Wilder Finalkrimi Deutschlands Hockey-Herren entthronen WM-Titelverteidiger Belgien

Jimi Blue Ochsenknecht Bei Feier klopft es an der Tür – „Steuerfahndung“

Die Mitglieder der Familie Ochsenknecht Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Natascha Ochsenknecht, Jimi Blue Ochsenknecht, Cheyenne Ochsenknecht und ihr Freund Nino Sifkovits mit Tochter Mavie in der Babyschale und Bärbel Wierichs stehen im Garten eines Hauses auf Mallorca während eines exklusiven Fototermins mit der Deutschen Presseagentur dpa.

Diese Ochsenknechts! Von links: Wilson Gonzalez, Natascha, Jimi Blue, Cheyenne und ihr Freund Nino Sifkovits mit Tochter Mavie in der Babyschale und Bärbel Wierichs sind in einer eigenen Sendung bei Sky zu sehen.

Diese Ochsenknechts! Eine Familie, die seit vielen Jahren in der Öffentlichkeit steht, öffnet weitere Türen. Und das weiter, als je zuvor.

„Ganz normal sind wir alle nicht.“ Das sagt Jimi Blue Ochsenknecht über seine Familie – und den Beweis liefern sie alle gleich mit. Zusammen mit Mutter Natascha, Bruder Wilson Gonzalez, Schwester Cheyenne und deren Partner Nino gibt Jimi Blue Einblicke in das Leben der Familie.

Natürlich wissen die Ochsenknechts, dass sie bei so einer Soap (ab 21. Februar 2022 bei Sky) liefern müssen. Es darf nicht langweilig sein. Ein bisschen Zitate-Gold und Drama müssen sein. Die Macher der Serie jazzen das mit Schnitten, Musik und Kamera aus der Drohnenperspektive hoch.

„Diese Ochsenknechts“: Ab 21. Februar bei Sky

Die erste Folge spielt in Österreich, auf dem Bauernhof von Nino, dem Freund von Cheyenne, der als „Dorfjunge und Landwirt“ in die Promi-Familie geriet. Mutter Natascha Ochsenknecht fliegt im Hippie-Glamourlook mit Groß-Gepäck aus Mallorca ein, vorher muss das Paar das Haus putzen. „Wenn sie hier ist, dann ist die Chefin gelandet“, sagt Nino.

Alles zum Thema Social Media

Cheyenne Ochsenknecht ist gerade Mutter geworden (die Tochter heißt Mavie), und auch Jimi wurde Vater (die Tochter heißt Snow Elanie). Wie er damals mit seiner Freundin zusammenkam? „Geschrieben, getroffen, Urlaub, zusammen, Kind.“ Es gab diverse Berichte über ein Beziehungsdrama. Der Stand in der Doku: „Ich bin vergeben“, sagt Jimi.

Es ist eine Familie voller Medienprofis. Sogar Urgroßmutter Bärbel, Nataschas blendend aussehende Mutter, ist laut der Tochter bei Instagram. Viele Schlagzeilen ranken sich um die Ochsenknechts, und sie bekommen im Netz einigen Hass ab, bis hin zu Morddrohungen. So etwas macht ihnen doch zu schaffen, deutet sich in der ersten Folge an.

„Diese Ochsenknechts“: Plötzlich klingelt de Steuerfahndung

Dass die Soap als Fernsehunterhaltung für Freunde des gepflegten Klatsches funktioniert, hängt auch damit zusammen, dass die Promis darin zwar dicke Autos fahren, aber auch ganz normale Familienbefindlichkeiten haben: Die Mutter nervt manchmal, einer der Brüder musste mit dem neuen Freund der kleinen Schwester erst noch warm werden. Es fallen Sätze wie „Ich hab vergessen, 'ne Badehose einzupacken“ oder „Haben wir irgendwo richtige Butter?“

Dann klingelt es. Ausgerechnet, als gerade eine Feier zu Nataschas Geburtstag läuft. „Steuerfahdnung Graz“, sagen die Herren und zeigen ihre Ausweise. Da will der Zuschauer natürlich wissen: Was ist da jetzt schon wieder los bei den Ochsenknechts? Jimi verrät: „Es ist schon ein bisschen lustig geworden – für mich.“ (dpa/sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.