„The Masked Singer“ 2021 Bei Mülli Müller sind Zuschauer ratlos – Indizien unbrauchbar?

Mülli Müller steht in der „ProSieben“-Show „The Masked Singer “auf der Bühne.

Mülli Müller brachte mit seinem dritten Auftritt bei „The Masked Singer“ am Samstag (30. Oktober) das Studio zum Beben. 

Was Mülli Müller in der dritten Show von The Masked Singer abliefert, ist unglaublich. Die Fans sind begeistert, doch allem Anschein nach auch absolut ahnungslos, wer sich hinter dieser Maske verstecken könnte. 

Köln. In der dritten Show von „The Masked Singer“ gab es eine Premiere. Zum ersten Mal stieg Mülli Müller aus seinem Müllcontainer. Kaum hatte Mülli sein Nest einmal verlassen, brannte er bei der Gelegenheit gleich mal die Bühne mit seinem Auftritt zum Song „Bombtrack “von „Rage Against The Machine“ ab. 

Eine wahnsinnige Showeinlage. Doch bei der Frage danach, wer sich hinter dem Kostüm verbirgt, tappt das Rate-Team weiterhin im Dunkeln. Sogar die Social-Media-Community unter den Zuschauern stellt fest, dass sie keinen Plan hat, wer das sein könnte.

„The Masked Singer“ 2021: Mülli Müller könnte Alexander Klaws sein

Im Gegensatz zu manch anderen Masken bei „The Masked Singer“ hat sich bei den Zuschauer-Tipps in der ProSieben-App nichts getan. Dort glauben weiterhin fast 50 Prozent, dass Ex-DSDS Gewinner Alexander Klaws (38) unter dem Kostüm steckt. 

Alles zum Thema ProSieben
  • „Promi-Büßen“ Daniele Negroni platzt im Finale wegen Daniel Köllerer der Kragen – „absoluter Nichtsgönner“  
  • „Wer stiehlt mir die Show?“ Kandidat schockiert mit Penis-Bild – so dreist war bislang noch keiner
  • „Promi-Büßen“ Ehemaliger Skandal-Sportler spricht über Suizidgedanken: „Meine Tochter war Lebensretter“
  • „Promi-Büßen“ Elena Miras unter Tränen: „Ich wurde geschlagen, erniedrigt und eingesperrt“
  • Elena Miras TV-Sternchen im Urlaub: Ein Bikini knapper als der andere – dann wird sie abgezogen
  • „TV total“ Sebastian Pufpaff attackiert Erdogan und Putin mit drastischen Worten – „Diktatoren-Gipfeltreffen“
  • „Schlag den Star“ Duell für nächste Show steht – und bei den beiden dürfte es richtig lustig werden
  • GNTM Show zerrt Ex-Kandidatin vor Gericht – Urteil könnte Heidi-Klum-Format für immer verändern
  • „Für immer wir!“ ProSieben-Moderatorin Viviane Geppert teilt erstes Foto mit Ehemann
  • „Das große Promi Büßen“ ProSieben wirft TV-Urgestein raus – „Durch mit Reality“

Auf Platz zwei der Tipps liegt weiterhin Johannes Oerding (39). Für den Sänger, der auch als Coach in der aktuellen Staffel von „The Voice of Germany“ zu sehen ist, stimmen rund 17 Prozent. 

Auf Platz drei folgt mit rund sieben Prozent Smudo (53) von „Die Fantastischen Vier.“ Platz vier geht aktuell an Nina Hagen (66). Für die „Godmother of Punk“, wie sie oft bezeichnet wird, stimmten rund vier Prozent. Auf Platz fünf stimmten rund drei Prozent für Matthias Schweighöfer (40). 

„The Masked Singer“ 2021: Bei Mülli Müller sind Fans ratlos

Auf Instagram scheinen viele Fans der Show ratlos, wenn es um die Identität von Mülli Müller geht.  Ein User gibt offen zu, dass er mit den Hinweisen zu Mülli Müller nichts anfangen kann und fragt sich, ob er der einzige sei: „Ein mega Auftritt. Aber mal ehrlich: bin ich die Einzige, die mit den Indizien, was ihn anbelangt, nichts anfangen kann?“ Vermutlich fühlt es sich nicht nur für diesen Zuschauer so an, als seien die Indizien zu Mülli Müller am Ende unbrauchbar...

Ein anderer User kommt aufgrund gewisser Aussagen von Mülli Müller auf einen neuen Namen: „Ich bin bei Tim Bendzko. Er erwähnte immer wieder, dass er bzw. man die Welt retten soll und er noch Nachrichten zu beantworten hat, so weit ich es verstanden hab.“

„The Masked Singer“ 2021: Mülli Müller – Die Tipps des Rate-Teams

Rea Garvey (48)  nannte den Gesang und die Performance von Mülli Müller „unglaublich“ und legte sich am Ende auf „Evil“ Jared Hasselhoff (50), den Bassisten der ehemaligen US-„Band Bloodhound Gang“ als Tipp fest.

Ruth Moschner (45) tippte auf Schauspieler Daniel Donskoy (31), den sie als „überragenden Sänger“ bezeichnete.

Gätjen war der festen Überzeugung, dass unter Mülli Müller jemand stecken muss, der den „Schalk im Nacken hat“. Das traue er vor allem einem zu: Tedros „Teddy“ Teclebrhan (38). (wir)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.