Mark Zuckerberg Baby-News: Meta-Boss wird zum dritten Mal Vater

Mark Zuckerberg (hier zu sehen am 29. Oktober 2021 bei einer Konferenz vor einem virtuellen Hintergrund) wird erneut Vater.

Mark Zuckerberg (hier zu sehen am 29. Oktober 2021 bei einer Konferenz vor einem virtuellen Hintergrund) wird erneut Vater. 

Unternehmer Mark Zuckerberg und seine Ehefrau Priscilla Chan erwarten Nachwuchs! Die tolle Nachricht verkündete das Paar via Instagram.

Mega-News vom Meta-Chef: US-Unternehmer Mark Zuckerberg (38) und dessen Ehefrau Priscilla Chan (37) werden erneut Eltern! Es ist das dritte gemeinsame Kind des Paares.

Das verkündete das Paar mit einem gemeinsamen Schnappschuss bei Instagram. Das Foto zeigt die beiden lächelnd nebeneinander sitzen, während Mark Zuckerberg zaghaft den Baby-Bauch seiner Angebeteten streichelt. 

Mark Zuckerberg erwartet zum dritten Mal Nachwuchs

Zu dem Foto schreibt Mark Zuckerberg knapp: „Ganz viel Liebe. Wir freuen uns, euch mitzuteilen, dass Max und August im nächsten Jahr eine kleine Schwester bekommen werden.“

Alles zum Thema Instagram

Damit ist die Familie nun also bald zu fünft! Vor einigen Jahren brachte Priscilla Chan bereits die gemeinsamen Töchter August (5) und Maxima (6) zur Welt. 

Mark Zuckerberg und seine große Liebe Priscilla Chan lernten sich auf kuriose Art kennen – und zwar in der Warteschlange vor einer Toilette auf einer Party von Zuckersbergs Studentenverbindung.

Das war 2003 an der Elite-Universität Havard. 2010 zog das Paar zusammen, 2012 wurde im Garten ihres gemeinsames Anwesens in Palo Alto (Kalifornien) geheiratet. Die Gäste wurden in dem Glauben zu der Veranstaltung gelockt, es handle sich um eine Feier anlässlich Priscilla Chans Abschluss an der medizinischen Fakultät. 

Während privat also alles rund läuft bei Mark Zuckerberg, sieht das beruflich schon wieder etwas anders aus. Laut dem Business-Medium Bloomberg schrumpfte das Vermögen des Unternehmers in diesem Jahr um 71 Milliarden US-Dollar!

Darum schrumpfte Mark Zuckerbergs Vermögen um Milliarden

Auch wenn andere Tech-Milliardäre wie der Amazon-Gründer Jeff Bezos (58) und Microsoft-Gründer Bill Gates (66) ebenfalls herbe Verluste hinnehmen mussten und es sich laut Bloomberg insgesamt um ein „raues Jahr für Tech-Milliardäre“ handelt, sind Mark Zuckerbergs Einbußen mit Abstand am höchsten.

Der Grund: Ein Großteil seines Vermögens besteht aus Meta-Aktien. Zuckerberg ist Geschäftsführer des Konzerns, zu dem unter anderem die Social-Media-Plattformen Facebook und Instagram sowie der Messenger-Dienst WhatsApp gehören. Seit Jahresbeginn büßte die Aktie knapp 61 Prozent ihres Wertes (Stand: 16. September 2022) ein. (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.