Mallorca „Von 0 auf 100“ – Julian Sommer startet mit „Dicht im Flieger“ durch

Ein Hit mit Ohrwurm-Garantie. Mit „Dicht im Flieger“ dürfte sich das Leben von Ballermann-Star Julian Sommer um 180 Grad gedreht haben. Nun erzählt der 24-Jährige vom stressigen Alltag als Mallorca-Sänger.

„Layla“, „Malle beste Leben“ oder „Dicht im Flieger“: Sie alle laufen auf der Lieblingsinsel der Deutschen rauf und runter. Mittendrin gewöhnt sich Sänger Julian Sommer (24) an den neuen Lifestyle. Mit den Worten „Ja, ja ich sitz' schon wieder dicht in 'nem Flieger. Alles egal, denn der Bass knallt brutal“, sang er sich in die Herzen der Mallorca-Fans.

„Drei Auftritte ist nichts Besonderes“, lächelt Sommer zufrieden in die Kamera. Dank seines Durchbruchs mit dem Mallorca-Hit hat der 24-Jährige den langweiligen Corona-Alltag gegen Konzert-Marathons eingetauscht: „Das ist natürlich von jetzt auf gleich eine sehr starke Umstellung. Sehr anstrengend, aber es macht auch sehr sehr viel Spaß“, so der Musiker aus Rheinland-Pfalz.

Statt betrunken im Flugzeug nach „Malle“ sitzt er nun aber viel öfter nüchtern im Auto – und das quer durch Deutschland. Wie ein typisches Wochenende dabei schnell aussehen kann, sehen Sie in unserem Video. (jxr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.