Galeria Karstadt Kaufhof Neue harte Einschnitte – NRW betroffen

Mallorca RTL-Reporter zwischen Rauschgift, Rotlicht und Ballermann – Kann man hier noch Urlaub machen?

RTL-Reporter Felix Hutt (r.) im Drogen-Hotspot auf Mallorca mit "Charly" (l.), einem der Son Banya-Bosse, und anderen Bewohnern. "Charly" streitet vehement ab, dass in Son Banya Drogenhandel stattfindet.

RTL-Reporter Felix Hutt (r.) im Drogen-Hotspot auf Mallorca mit „Charly“ (l.), einem der Son Banya-Bosse, und anderen Bewohnern. „Charly“ streitet vehement ab, dass in Son Banya Drogenhandel stattfindet.

Der preisgekrönte Reporter Felix Hutt verstärkt das Investigativ-Ressort bei RTL. Zum Auftakt steigt der ehemalige „Stern“- und „Spiegel“-Journalist in die kriminellen Strukturen Mallorcas hinab. Kann man nach Ansicht dieses Films dort überhaupt noch hinfahren?

Zwangsprostituierte, verzweifelte Junkies und Straßenverkäufer, abgezockte Rocker: Mallorca, der Deutschen liebste Ferieninsel, kennt viele Schattenseiten, wenn man hinter die vordergründige Urlaubskulisse blickt. Getan hat dies Felix Hutt im Auftrag von RTL. In einer langen und intensiven Recherche, die über ein Jahr in Anspruch nahm.

Nun ist der Film mit dem überlangen Titel: „Felix Hutt Investigativ – Mallorca: Rauschgift, Rotlicht, Rocker – Der kriminelle Kampf um unsere Lieblingsinsel“ Auftakt zu einem weiteren festen Investigativformat im Programm des Kölner Privatsenders, der in diesem Genre bisher auf Beiträge des „Team Wallraff“ sowie Beiträge von Tamer Bakiner setzte.

Mallorca: RTL-Reporter entlarvt erschreckende Missstände 

Felix Hutt, Jahrgang 1979, arbeitete als Investigativ-Reporter zehn Jahre lang für „Stern“ und „Spiegel“. 2017 erhielt er den „European Press Prize“ und war mehrfach für den „Deutschen Reporterpreis“ nominiert. Bekannt wurde der knapp zwei Meter große Tennis-Freak auch durch sein Buch „Lucky Loser“, in dem er beschreibt, wie er versucht, mit um die 40 durch hartes Training und geschickte Turnierwahl in der Tennis-Weltrangliste geführt zu werden.

Alles zum Thema RTL

In Felix Hutts neuem RTL-Programm, das am Donnerstag (1. September) zwei Stunden der Primetime füllt (bis 22.15 Uhr), werden Mallorciner Gangster-Paten mit ihren Geschäften konfrontiert und Bandenkriege rund um den Ballermann aufgedeckt. Wer sich also dafür interessiert, welche wahren Geschichten der fiktiven Henning Baum-Serie „Der König von Palma“ zugrunde liegen, die vielleicht nicht ganz zufällig ebenfalls von RTL produziert wurde, könnte in diesem Nonfiction-Format fündig werden.

Natürlich geht es um die Hinterleute von Mallorcas Partymeile schlechthin, dem Ballermann. Mit aller Härte, so heißt es, kämpfen hier mallorquinische Clans um die Vorherrschaft und dabei sei ihnen jedes Mittel recht: von Schmiergeldern bis hin zu falscher Security, die die Konkurrenz bedroht. Wie überstehen Bar- und Clubbesitzer den harten Kampf am Strand von El Arenal? Und wer verdient wirklich am Geld der Touristen?

„Felix Hutt Investigativ“: Was ist Mallorcas gefährlichster Ort?

Hutt deckt auf, wie sehr der Ballermann durch Korruption beherrscht wird. Hinweise darauf liefert das laufende Gerichtsverfahren um den 2017 verhafteten Megapark-Besitzer Bartolomé Cursach. Er soll über mehrere Jahre hinweg Polizisten und Politiker bestochen und so über 100 Konkurrenten aus dem Geschäft gedrängt haben.

„Individueller“ Straßenverkäufer oder Teil eines kriminellen Systems? Abdullah erklärt RTL-Reporter Felix Hutt (links), dass er nur noch zwei Jahre als Strandverkäufer arbeiten will.

„Individueller“ Straßenverkäufer oder Teil eines kriminellen Systems? Abdullah erklärt RTL-Reporter Felix Hutt (links), dass er nur noch zwei Jahre als Strandverkäufer arbeiten will.

Außerdem geht Felix Hutt der Frage nach, wer Mallorcas Strandverkäufer wirklich sind. Fast im Minutentakt bieten sie den Urlaubern Sonnenbrillen, Uhren oder Handtücher an. Organisierter Handel oder doch tragische Einzelschicksale?

Der vielleicht gefährlichste Ort, an den sich Hutt begibt, ist das Slum-Viertel Son Banya, Mallorcas Drogenumschlagplatz Nummer eins. Hier decken sich nicht nur Junkies und Dealer ein, sondern auch Touristen suchen den besonderen Urlaubs-Kick. Felix Hutt begleitet Inspektor Faustino Nogales und dessen Team bei einer Drogen-Razzia auf der Insel.

Vielleicht sollte man Urlaubenden in spe, die sich auf ein paar schöne Tage oder Wochen auf der Balearen-Insel freuen, das neue RTL-Programm eher nicht empfehlen. Oder sie sollten sich vornehmen, das Programm erst später in der Mediathek schauen, wenn man der (Urlaubs)höhle des Löwen noch einmal entronnen ist. Getreu dem Kölschen Karnevalsmotto: „Et hätt noch immer jot jejange“. (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.