+++ EILMELDUNG +++ Große Trauer um „Tribute von Panem“-Star Schauspieler Donald Sutherland ist tot

+++ EILMELDUNG +++ Große Trauer um „Tribute von Panem“-Star Schauspieler Donald Sutherland ist tot

„Let’s Dance“ 2023Becker-Tochter Anna glänzt bei Tanz-Debüt, rührende Worte für Tim Lobinger (†)

Das Warten hat ein Ende. Am Freitagabend ist die neue Staffel von „Let’s Dance“ gestartet. Wie die erste Show lief, wer mit wem tanzt und warum es zum Ende hin emotional wurde –hier mehr dazu. 

Endlich ist es wieder so weit: Seit Freitagabend (17. Februar 2023) wird wieder getanzt – doch bevor die Promis in der ersten Folge der neuen Staffel von „Let’s Dance“ bei RTL aufs Parkett durften, gab's erst einmal knallharte Regelkunde vom Moderatoren-Duo Victoria Swarovski und Daniel Hartwich.

In einem Traum von Pink trat „Lehrerin“ Victoria mit „Lehrer“ Daniel vor die aufgeregte Tanzklasse und schwor die Promirunde auf die neue Staffel ein. Dazu gab es drei einfache und „knallharte Regeln“, wie Daniel Hartwich befand. Und die lauteten zusammengefasst:

  1. Hört immer auf Motsi Mabusi!
  2. Tut so, als ob ihr Jorge Gonzales verstehen würdet!
  3. Joachim Llambi hat immer Recht!

Nach der humorvollen Einleitung ging es wie üblich mit dem Kennenlernen los: auch da mit jeder Menge Spaß. Vor allem Motsi Mabuse war begeistert und konnte sich vor Lachen kaum halten. „Schuld“ hatte Jorge Gonzales. Seine Bewertung von Abdelkarim war ein Mix aus deutsch, türkisch und Jorge-Sprech – da zerriss es Motsi regelrecht vor Lachen.

Alles zum Thema Daniel Hartwich

Let's Dance 2023

Das sind die Paare der 16. Staffel

1/17

Doch bei aller Freude, es gab auch einen traurigen Moment. Am Ende der Show richtete sich Moderator Daniel Hartwich noch einmal ans Publikum im Saal und vor den TV-Geräten und würdigte den ehemaligen „Let's Dance“-Teilnehmer Tim Lobinger.

Der Weltklasse-Stabhochspringer war am Donnerstag (16. Februar 2023) im Alter von nur 50 Jahren seinem Krebsleiden erlegen. Harwich sprach der Familie im Namen aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen sein Beileid aus und erinnerte daran, wie beeindruckend und inspirierend sich Lobinger gegen seine Erkrankung gewehrt hatte.

Direktticket für Anna Ermakova und Valentin Lusin

Nach den berührenden Worten gab es noch einmal Grund zu Jubel und Freudentränen. Und die wurden von Anna Erkamova vergossen. Ausscheiden konnte heute keiner, aber es ging um das begehrte „Direktticket“. Und das holte sich die Tochter von Boris Becker. Sie kann damit in der kommenden Woche an der Seite von Valentin Lusin ganz befreit auftanzen, denn sie ist automatisch eine Runde weiter.

Doch zuvor mussten natürlich erst alle Tanzpaare gefunden werden. Und da trumpfte Magier Timon Krause (28) auf. Der sagte Victoria Swarovski und Daniel Hartwich nämlich tatsächlich voraus, wer seine Tanz-Partnerin sein wird: Ekat, Ekaterina Leonova.

Let's Dance: Wer tanzt mit wem? Das sind die Paarungen

  1. Ex-Kunstturner Philipp Boy (35) & Patricija Ionel (28)
  2. TV-Koch Ali Güngörmüş (46) & Christina Luft (32)
  3. Magier Timon Krause (28) & Ekaterina Leonova (35)
  4. Jens „Knossi“ Knossalla (36) & Isabel Edvardsson (40)
  5. Abdelkarim (41) & Kathrin Menzinger (34)
  6. Michael „Mimi“ Kraus (28) & Mariia Maksina (26)
  7. Younes Zarou (25) & Malika Dzumaev (31)
  8. Christian Polanc (44) & Sharon Battiste (31)
  9. Julia Beautx (23) & Zsolt Sándor Cseke (35)
  10. Alex Mariah Peter & Alexandru Ionel (28)
  11. Chryssanthi Kavazi (34) & Vadim Garbuzov (35)
  12. Natalia Yegorova (48) & Andrzej Cibis (35)
  13. Sally Özcan (34) & Massimo Sinató (42)
  14. Anna Ermakova (22) & Valentin Lusin (35)

Vor „Let’s Dance“: Knossi bittet Fans um Verzeihung 

Zu den 14 prominenten Kandidatinnen und Kandidaten zählt in diesem Jahr auch der Influencer und Twitch-Star Jens „Knossi “Knossala (36). 

Der war kurz vor Beginn der Show noch für ein Interview bei RTL zu Gast und verriet hier unter anderem seine Ziele für „Let’s Dance“ – und warum er bereits jetzt alle Fans der Show um Verzeihung bittet.

Offen gestand Knossi: „Ich habe in meinem Leben noch nie getanzt. Ich habe gar keine Vorerfahrung.“ Das Einzige, was er drauf habe, sei rumzustehen und mit dem Kopf zu nicken.

Daher wandte er sich direkt an die Fans der Show: „Es wird sehr schwierig, es wird sehr anstrengend. Ich will mich jetzt schon bei allen Zuschauern entschuldigen. Ich werde aber alles geben!“


*Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Beim Kauf über unsere Affiliate-Links erhalten wir eine Provision, die unseren unabhängigen Journalismus unterstützt. Beim Klick auf die Links stimmen Sie der Datenverarbeitungen der Affiliate-Partner zu. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.


„Let’s Dance“: Knossi hat ein großes Ziel 

Warum er überhaupt in der Show mitmache? „Man sucht immer wieder Herausforderungen und ‚Let’s Dance‘ ist die Herausforderung überhaupt – in einem Metier mitzumachen, von dem man gar keine Ahnung hat“, begründete Knossi. 

Er habe „größten Respekt“ vor dieser Herausforderung und zweifle auch noch daran, ob er „Let’s Dance“ überhaupt „körperlich durchhalte“. Denn: „Ich habe mich noch nie in meinem Leben wirklich viel bewegt.“ Für die Show hat er nur ein Ziel: Er möchte unbedingt einmal zehn Punkte erhalten. 

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage zu „Let’s Dance“ teil:

Während sich die Fans von „Let’s Dance“ also auf Knossi freuen dürfen, wird ein bekanntes Gesicht in der Show fehlen: Renata Lusin ist eine der beliebtesten Profi-Tänzerinnen von „Let’s Dance“, holte 2021 zusammen mit Rúrik Gíslason den Titel der RTL-Show.

In der aktuellen Staffel werden die Fans aber auf sie verzichten müssen. Die 35-Jährige muss ihre Teilnahme kurzfristig absagen. 

„Let's Dance“: Renata Lusin fällt für Staffel 2023 aus – Ersatz steht fest

Der Grund dafür könnte allerdings schöner kaum sein. „Renata und Valentin Lusin erwarten ihr erstes gemeinsames Kind und wir gratulieren von Herzen zu dieser besonderen Nachricht“, heißt es auf dem offiziellen Instagram-Account zur Show.

Auch ihr Ehemann Valentin gehört seit vielen Jahren fest zum Ensemble der RTL-Show. 

Klar, dass die gebürtige Russin in diesem Jahr daher auf Pirouetten und waghalsige Hebefiguren auf dem RTL-Parkett verzichtet. 

Aber: Ersatz steht schon bereit. Malika Dzumaev, die ursprünglich nicht als Profi der 16. Staffel vorgesehen war, nimmt den Platz von Renata ein. Sie hatte sich im vergangenen Jahr mit Timur Ülker auf Platz acht getanzt. (sku/tab/susa)