„Let's Dance“Nach dickem Patzer: Neuer Sprecher bei RTL? Hartwich verkündet live in Show, was dran ist

Moderatorin Victoria Swarovski und Moderator Daniel Hartwich stehen in der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ im Coloneum.

Moderatorin Victoria Swarovski und Moderator Daniel Hartwich stehen in der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ am 19. April 2024 im Coloneum. 

Viele Zuschauerinnen und Zuschauer wunderten sich am Freitagabend (19. April 2024) über die Stimme bei „Let's Dance“. Die klang ganz anders, als normalerweise. Moderator Daniel Hartwich äußerte sich noch in der Liveshow dazu. 

Seit dem 23. Februar 2024 wirbeln neue Promis mit ihren Tanz-Coaches über das „Let’s Dance“-Parkett.

Im EXPRESS.de-Ticker bekommst du schnell und übersichtlich die Top-News rund um die RTL-Show. 

„Let's Dance“-Stimme: Patrick Linke als Sprecher ersetzt?

Er gehört seit der ersten Staffel von „Let’s Dance“ zur Sendung dazu und ist bekannt für seine Zuverlässigkeit. Doch kürzlich leistete sich „Let’s Dance“-Stimme Patrick Linke einen Fauxpas. Hat RTL daraus direkt Konsequenzen gezogen? 

Alles zum Thema RTL

Einige Zuschauerinnen und Zuschauer wunderten sich nämlich in der Show vom 19. April 2024 über die Stimme, die die Tänze und Jury-Punkte ankündigte. Noch in der Show verkündete Daniel Hartwich, was dahinter steckte: „Falls Sie sich gefragt haben, ob wir einen neuen Sprecher haben...“, sagte der Moderator und erklärte, dass Patrick Linke schlicht krank sei und sich deshalb anders anhöre, als normalerweise. Ein Ausfall kam für Linke aber nicht infrage – zur Freude der Fans. Schließlich wäre die Show ohne seine Stimme nicht dieselbe.


„Let's Dance“: Lulus Hingabe an Massimo – Eifersucht bei Ehemann Basti?

Lulu und Massimo Sinató bilden ein unschlagbares Team auf dem Parkett von „Let's Dance“. Massimo, der durch seine heißen Choreografien zur Profi-Legende wurde, zeigt sich nicht nur als Tanzpartner, sondern auch als enger Vertrauter von Lulu. Doch was sagt eigentlich Ehemann Basti zum engen Verhältnis der beiden?

Schließlich unterstützt dieser seine Frau in jeder Liveshow aus dem Publikum. In einem Interview mit „Punkt 8“ schwärmt Lulu von der engen Bindung zu ihrem Tanzpartner: „Wir sind jeden Tag neun Stunden zusammen“, berichtet die Sängerin.

„Er ist nicht einfach nur mein Tanztrainer und wir machen irgendwie so Choreografien – sondern er ist auch ein Lifecoach und Therapeut. Wir haben auch schon zusammen geweint und wir lachen zusammen“, erklärt Lulu weiter.

Dennoch betont Lulu die rein professionelle Natur ihrer Beziehung zu Massimo und stellt klar, dass Bastis Unterstützung unersetzlich ist: „Mein Mann ist da total entspannt“, erklärt die Sängerin und legt sogar noch eine Schippe drauf: „Er hat sogar auch zu Massimo gesagt: ‚Ach, das ist überhaupt nicht schlimm. Du kannst sogar noch mehr anpacken!‘“, witzelt Lulu weiter.

Lets Dance 2024: Lulu Lewe – das ist ihr Ehemann


„Let's Dance“: Nimmt RTL Einfluss auf das Abschneiden der Stars? Fan äußert Verdacht

Am Ende entscheiden die Zuschauerinnen und Zuschauer, wer bei „Let's Dance“ weiterkommt. So heißt es jedenfalls immer. Aber stimmt das wirklich? Oder nimmt RTL mit seinen Entscheidungen Einfluss auf das Abschneiden der Stars? 

Klar ist: Der Sender beziehungsweise die Produktionsfirma bestimmen, welchen Tanz die Paare zeigen müssen. Und auch die dazugehörige Musik wählen die Sendungs-Macher aus. Nun wurden die Tänze der „Let's Dance“-Paare in Show 7 veröffentlicht – und ein Fan äußerte sogleich einen fiesen Verdacht. 

„Warum gibt man Biyon schon wieder einen Walzer? Man will ihn wohl mit Gewalt raushaben...“, heißt es in dem Instagram-Kommentar. Hintergrund: Beim Wiener Walzer hatte der Glücks-Coach über Drehschwindel geklagt, hatte sichtlich gelitten. Gleiches befürchtet der Fan nun für den Langsamen Walzer. 

Eine andere Anhängerin meint jedoch: „Biyon wurde es angeblich schwindelig bei den Drehungen im Wiener Walzer, ein Langsamer Walzer lebt vom Schwingen und Gleiten – da wird einem nicht schwindelig. Also: keine Sorge deswegen.“

„Let's Dance“ 2024: Wer ist raus? Die Übersicht!

„Let's Dance“: Alle Sendetermine 2024 - dann fällt die Show aus


„Let's Dance“: Sonderregel in Show 6 hat Konsequenzen für die Stars

In Show 6 am Freitag (12. April) stand bei „Let's Dance“ mal wieder der Partnertausch an. Die Promis mussten also mit einem anderen Profi als üblich das Tanzbein schwingen.

Nicht die einzige Besonderheit an diesem Abend: Gleich zu Beginn der Ausgabe verkündete das Moderations-Duo Daniel Hartwich und Victoria Swarovski, dass diesmal kein Promi rausfliegt. „Alle Anrufe und Punkte behalten ihre Gültigkeit für die nächste Show“, erklärte Victoria Swarovski außerdem. 

Das hat allerdings Konsequenzen: „Nächste Woche wird sehr traurig“, merkte Juror Jorge González gegen Ende der Sendung an. „Weil vielleicht müssen uns zwei Paare verlassen.“ Da fielen ihm Joachim Llambi und Motsi Mabuse ins Wort: „Nicht VIELLEICHT“, betonten beide einhellig. Joachim Llambi ergänzte: „Es gehen zwei.“ Und Motsi Mabuse merkte scherzhaft in strengem Tonfall an: „Es hört auf mit dem Spaß. Raus!“

In Show 7 am 19. April werden nun also gleich zwei Paare die Segel im Kampf um den Titel „Dancing Star“ 2024 streichen müssen. 

Let's Dance 2024

Partnertausch bei Let's Dance – die Bilder aus Show 6

1/11

„Let's Dance“: Ekaterina Leonova erlebte herben Rückschlag in ihrer Tanzkarriere

Die Profi-Tänzerinnen und Profi-Tänzer von „Let's Dance“ sind den Fans mit der Zeit ans Herz gewachsen und kaum mehr aus der Show wegzudenken. Doch wie haben sie eigentlich ihre Leidenschaft zum Tanzen entdeckt? Genau um diese Frage ging es nun auf dem „Let's Dance“-Instagram-Account. Und dabei kam heraus: Bei Ekaterina Leonova lief der Start alles andere als glatt.

Die Profitänzerin erklärt: „Mit dem Tanzen habe ich das erste Mal mit sieben Jahren angefangen. Dieser Versuch hat nicht lange gedauert, nämlich drei Monate.“ Denn dann musste sie einen echten Rückschlag wegstecken: „Da wurde ich rausgeschmissen und der Lehrer hat gesagt, dass ich definitiv nicht zum Tanzen gehöre und, dass es nichts wird. Danach hatte ich eine lange Pause, drei Jahre.“

Hier siehst du das Instagram-Video auf dem offiziellen „Let's Dance“-Account:

Ganz schön hart für die junge Ekat. Doch es gab Hoffnung, denn: Ein Freund ihrer Familie habe sie nach dieser Pause angesprochen und gefragt, ob sie es mit dem Tanzen nicht doch noch einmal probieren wolle. Die Tatsache, dass Leonova bereits aus einer Schule rausgeflogen war, habe ihre Mutter damals gegenüber dem Freund verheimlicht.

Doch übel wird dieser ihr das sicher nicht genommen haben, denn wie heute jeder „Let's Dance“-Fan weiß: Der zweite Versuch war bei Ekaterina mehr als erfolgreich. „Jetzt stehe ich hier“, verkündet Ekat glücklich und strahlt in die Kamera. Ein Glück für ihre Fans, dass sich die 36-Jährige von diesem kleinen Rückschlag in ihrer Kindheit nicht aufhalten ließ. 


„Let’s Dance“: Zsolt Sándor Cseke über seine Anfänge – „Mädels kennenlernen“

Er gehört zu den beliebtesten Profis von „Let’s Dance“, schaffte es bei seinen ersten beiden Teilnahmen (mit Janin Ullmann und Julia Beautx) jeweils ins Finale. Mit Lina Larissa Strahl war für Zsolt Sándor Cseke in der diesjährigen Staffel früher Schluss. Auffällig ist aber: Bei einer Tanzpartnerin wirkt er noch beschwingter, fröhlicher und leichtfüßiger. Wenn er mit Malika Dzumaev tanzt. 

Als EXPRESS.de ihn kürzlich auf dem Parkett der RTL-Show darauf ansprach, grinste er ein wenig verlegen. Lina Larissa Strahl hingegen meinte: „Klar. Das ist Liebe!“

Denn seit rund neun Jahren sind Zsolt und Malika nicht nur als Tanzprofis, sondern auch in Sachen Liebe ein Paar. Witzig: Mit dem Tanzen angefangen hatte Zsolt einst, um „Mädels kennenzulernen“, wie er jetzt verriet auf Instagram verriet. Zsolt: „Ich war 14. Ich hatte keine Freundin und ich wollte Mädels kennenlernen. Mein Nachbar wollte zum Tanzkurs – da waren natürlich auch Mädels.“ 

Einige Jahre später lernte er dann Malika kennen – und fand mit ihr die große Liebe!


„Let's Dance“: Ann-Kathrin Bendixen mit emotionaler Stellungnahme

Für Ann-Kathrin Bendixen war die vergangene Show besonders nervenaufreibend. Die Nacht zuvor war sie noch krank, sie hatte mit dem Partnerwechsel zu kämpfen und all die Emotionen rund um das Baby von Valentin und Renata brachten sie aus dem Konzept.

Nach den Worten der Jury hatte „Affe auf Bike“ bereits nicht mehr mit dem Weiterkommen gerechnet und fühlte sich schlecht für Valentin und Mika. Als sie dann jedoch sah, dass sie dennoch zahlreiche Menschen weiter wählten, wurde sie emotional und äußerte sich im Nachhinein mit einem Statement auf Instagram. 

Dort schilderte sie noch einmal die Situation und ihre Gefühlslage und zeigt ihren Fans mit warmen Worten ihre Dankbarkeit. Unter anderem schrieb sie: „Weiter zu dürfen, hat mich so sehr berührt und von Herzen geschockt.“ 

Das vollständige Statement kannst du hier auf Instagram sehen:


„Let’s Dance“: Lulu Lewe verrät Geheimnis zu ihrem Kostüm

Nicht nur die Prominenten müssen im harten Training bei „Let's Dance“ so einiges aushalten. Auch die Kostüme für den Auftritt müssen bei jeder Tanzbewegung auf der Bühne sitzen. Zu weit, zu eng oder zu transparent darf es bei „Let's Dance“ also nicht geben. 

In der Studioprobe am Donnerstag, am Tag vor der Live-Sendung, schlüpfen die Tanzpaare das erste Mal in ihre Kostüme. Nicht selten kommt es vor, dass noch Anpassungen an Rock, Ärmel und Co. vorgenommen werden. 

Was viele jedoch nicht wissen: Unter den Kostümen tragen die „Let's Dance“-Damen häufig nichts! Der Grund: Die Unterwäsche würde sich sonst abzeichnen. So auch Promitänzerin Lulu Lewe. „Ich habe auch keine Unterwäsche an“, erklärte die Sängerin im Interview mit RTL.

Damit Zusehende nicht doch einmal eine Körperstelle der Tänzerinnen und Tänzer zu sehen bekommen, die eigentlich nicht im TV zu sehen sein sollte, gibt es Vorkehrungen. „Also da ist ja immer so ein Schlüppi eingenäht. Und das fühlt sich so ein bisschen an wie Badekleidung“, so Lulu weiter. 


„Let’s Dance“: Tony Bauer mit Eier-Spruch

Weiter, oder nicht? Das ist am Ende einer jeder „Let’s Dance“-Show die große Frage. Die nervenaufreibende Verkündung lässt den Puls der Promis und Profis regelmäßig in die Höhe schnellen. Tony Bauer ließ sich in Show 4 (22. März 2024) dabei zu einem Satz hinreißen, für den er sich direkt im Anschluss entschuldigte.

Denn, was er offensichtlich ganz vergessen hatte: Sein Mikrofon war für ein mögliches Gespräch mit dem Moderations-Duo noch beziehungsweise schon laut gestellt. Tony vor lauter Aufregung: „Leck meine Eier!“

Den Fauxpas merkte er direkt, hielt sich das Mikro zu – aber zu spät. Während Daniel Hartwich lachen musste, trieb es Bauers Tanzpartnerin Anastasia Stan die Schamesröte ins Gesicht. Sie hielt sich die Hand vor den Mund, musste ebenfalls lachen. 

Die Nachfrage von Victoria Swarovski, was Bauer denn gesagt habe, beantwortete Hartwich: „Ich weiß nicht, ob er das wirklich noch wiederholen sollte.“ Hinterher erklärte er augenzwinkernd: „Das war so ein Oster-Spruch.“

Bauer entschuldigte sich für seine Äußerung – konnte kurz darauf aber jubeln. Er und Anastasia sind in der nächsten Show am 5. April 2024 (alle Folgen auch bei RTL+) wieder mit dabei.


„Let’s Dance“: Profitänzerin verrät ihre Schlafzimmer-Marotte

Gruselige Marotte oder sympathische Eigenschaft? Auf Instagram verrät Profitänzerin Marta Arndt (34), was viele Fans sicherlich noch nicht über sie wussten. Besonders der Fakt, dass die 34-Jährige insgesamt fünf Sprachen fließend beherrscht, imponiert den Followerinnen und Followern: „Wow! Um die fünf Sprachen beneide ich dich!“, schreibt etwa ein Fan.

Auch eine Eigenheit der Tänzerin sorgt in den Kommentaren für Gesprächsstoff. In dem kurzen Video klärt Marta nämlich auf, was bei ihr im Schlafzimmer auf keinen Fall fehlen darf.

Hier das Instagram-Video von Marta Arndt ansehen:

„Ich schaue jeden Abend zum Einschlafen ‚Medical Detectives‘“, verrät die 34-jährige. „Schon ein bisschen Psycho“, fügt sie noch hinzu. Bei „Medical Detectives“ handelt es sich um eine Doku-Serie, bei der echte Kriminalfälle rekonstruiert werden.

Gruselig? Von wegen! In den Kommentaren wird Marta für ihre Krimi-Leidenschaft gefeiert: „Haha, das gucke ich auch zum Einschlafen“, und „Ich schaue auch sehr gerne ‚Medical Detectives‘ zum Einschlafen. Gut zu wissen, dass es noch andere mit dieser Vorliebe gibt“, lauten einige Kommentare.


„Let’s Dance“: Kandidatin muss Panne gestehen

Ist es dir auch aufgefallen? In Show 3 von „Let’s Dance“ blieb der Blick von einigen Zuschauerinnen und Zuschauern an den Händen von Sophia Thiel (29) hängen. Die waren nicht nur deutlich dunkler, als normalerweise, sondern auch als die Hände von Tanzpartner Alexandru Ionel (29).

Hinterher musste Thiel eine Panne eingestehen: „Ich mache vor jeder Show eine Selbstbräunter-Routine. Das Blöde ist, wenn irgendwo trockene Hautstellen sind, dann rastet der Selbstbräuner ein wenig aus. Meine Hände waren trocken, deshalb sehen sie viel zu dunkel aus.“

Zwar fiel das schon kurz vor der Show auf – doch da war es schon zu spät. Thiel: „Wir konnten es nicht mehr kaschieren.“ In den kommenden Shows wird sie vor dem Auftragen sicher genauer auf trockene Hautstellen achten.


„Let's Dance“-Fans diskutieren über Kleid von Kathrin Menzinger

Atemberaubende Tänze, tolle Choreografien und Kleider: Die „Let's Dance“ Show 3 bot am Freitagabend (15. März) wieder viele Hingucker. Über einen wurde dabei im Netz diskutiert: War das Outfit von Profi Kathrin Menzinger (tanzt mit „Bergdoktor“-Star Mark Keller) etwa zu sexy? Während vielen Fans das rote Minikleid der 35-Jährigen gefiel, gab es auch Kritik.

Stein des Anstoßes: Während ihres Auftritts konnte man Kathrins hautfarbenen Slip unter dem kurzgeschnittenen Kleid hervorblitzen sehen. „Was für ein viel zu kurzes Kostüm ist das bitte bei Kathrin, man hat ihr direkt zwischen die Beine geschaut?!“, fragte ein Nutzer auf X. „Nicht ladylike“ sei das, schrieb ein weiterer Nutzer.

Andere stimmten zu. Dennoch: den meisten Zuschauenden gefiel das sexy Outfit. „Kathrin sieht hinreißend aus“, „steht ihr“, schrieben viele. 

Atemberaubende Tänze, Tränen der Rührung

„Let's Dance“ 2024: Die besten Bilder aus Folge 3

1/12

Sophia Thiel feiert Geburtstag

Da kann man nur gratulieren: „Let's Dance“-Kandidatin Sophia Thiel ist am Mittwoch (13. März) 29 Jahre alt geworden. Die übrigen Teilnehmenden ließen es sich nicht nehmen, die Fitness-Influencerin an ihrem Ehrentag mit einem kleinen Ständchen zu überraschen. Ein Video auf dem offiziellen Instagram-Kanal der RTL-Tanzshow zeigt, wie etliche Kandidatinnen und Kandidaten sowie Tanz-Profis gemeinsam den Klassiker „Happy Birthday“ für Sophia Thiel anstimmten. Darüber hinaus wird sie auch noch unter anderem mit Blumen beschenkt. 

Der Internet-Star ist fassungslos und schwärmt: „Dass ich jetzt hier so eine Geburtstags-Überraschung bekomme, damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Mein Herz ist so voll. Ich weiß gar nicht, wie ich das anders beschreiben soll, das ist einfach so eine unendliche Herzlichkeit und schöner hätte ich es mir echt nicht wünschen können.“

Schau dir hier das entsprechende Video auf dem offiziellen Instagram-Kanal von „Let's Dance“ an:


Christina und Luca Hänni: Jetzt sprechen sie alles öffentlich aus

Jetzt packt sie alles aus. 2020 lernten sich Christina Luft und Luca Hänni bei „Let’s Dance“ kennen. Sie der Profi, er der Promi. Aus dem Tanz- wurde ein Liebespaar – inzwischen sind sie verheiratet, erwarten aktuell ihr erstes gemeinsames Kind. Jetzt verkündigen sie ihr nächstes Projekt. „Haltet euch fest, wir haben große Neuigkeiten! BÄM BOMBE! Wir starten ab dem 21.03. unseren gemeinsamen Podcast und das wird ein wilder Ritt können wir euch versprechen“, heißt es in einem gemeinsamen Instagram-Posting. 

Weiter schreibt das Paar, was die Fans erwarten können: „Blicke hinter die Kulissen, persönlich, ehrlich und ungefiltert!“ Da geht es sicher auch um das beliebte RTL-Format, das sie erst zusammengeführt hat. Die Kennenlernshow hatte Christina Hänni noch vor Ort im Studio aus Reihe 1 verfolgt – und anschließend im Podcast von Christian Polanc darüber geplaudert.


Eva Padberg knickt bei Auftritt plötzlich böse um

Das sah schmerzhaft aus! In Show 2 kam es während ihrer Performance mit Profitänzer Paul Lorenz (37) zu Cher's Hit „Strong Enough“ zu einem kleinen Zwischenfall. Während des Cha-Cha-Cha verlor Eva Padberg das Gleichgewicht und stürzte. Der Moment sorgte für Aufregung unter den Zuschauerinnen und Zuschauern, die ihre Besorgnis in den sozialen Medien ausdrückten. Eine Userin betont: „Das Ende – sie tut mir leid“ und eine andere fühlt mit: „Der Stolperer ist natürlich richtig unglücklich gewesen. Die Arme.“ 

Trotz des kleinen Missgeschicks erholte sich Padberg aber schnell und beruhigte die Fans sowie RTL-Moderatorin Victoria Swarovski (30). Mit den Worten „Es war einfach nur blöd. [...] Für alle Frauen mal: Einmal hinfallen, Krone richten und weiterlaufen“. Ihre Leistung wurde letztendlich von der Jury mit insgesamt zwölf Punkten bewertet.

Zwischen Wow-Momenten und Schreck-Sekunden

„Let's Dance“ 2024: Die besten Bilder aus Folge 2

1/14

Massimo Sinató muss ich bei Tanzpartnerin entschuldigen

Große Geste von Massimo Sinató! Der sympathische und beliebte Profitänzer gestand jetzt Fehlverhalten gegenüber Promi-Tanzpartnerin Lulu Lewe ein – und entschuldigte sich vor laufenden Kameras. „Ich glaube, dass, wenn sie weiter so fleißig arbeitet, hart an sich trainiert und mit als Coach vertraut, dass sie noch sehr weit in der Sendung kommen kann“, sagte er zunächst gegenüber RTL.

Und weiter: „Ich muss sagen, ich habe sie unterschätzt. Manchmal macht man sich von Menschen wirklich ein falsches Bild – und dafür entschuldige ich mich. Ich dachte, du bist mehr so ’ne Bequeme. Aber sie hat mich eines Besseren überzeugt. Sie macht das ganz toll, es macht super Spaß mit ihr.“


Tanz-Star nackt auf dem Cover? Das sagt der „Playboy“-Chef

Kein „Let’s Dance“-Star, sondern DSDS-Siegerin Aneta Sabilk auf dem Playboy-Cover – damit ist dem Team um Chefredakteur Florian Boitin eine echte Überraschung gelungen. In den vergangenen Jahren hatte sich rund um den Start der Tanzshow stets eine Promi-Kandidatin oder eine Profitänzerin für das Männermagazin entblättert.

Boitin erklärte nun auf Nachfrage von EXPRESS.de: „Es freut uns natürlich, wenn uns mit der aktuellen Ausgabe wieder eine Überraschung gelungen ist. Mit Aneta Sablik präsentieren wir ja auch erstmals in der langen und erfolgreichen Magazin-Geschichte eine Siegerin der größten deutschen Musik-Talent-Show DSDS auf dem Playboy-Cover. Wir verfolgen aber dennoch mit großem Interesse die aktuelle ‚Let’s Dance‘-Staffel. Und ich möchte keinesfalls ausschließen, dass es schon bald ein Wiedersehen der außergewöhnlichen Art mit der einen oder anderen tanzenden Schönheit im Playboy geben wird.“

Was Jana Wosnitza über ein „Playboy“-Angebot denkt, liest du hier.

Die schönsten Fotos

„Let's Dance“-Stars im Playboy

Laura Müller, TV-Persönlichkeit, und Christian Polanc, Profitänzer, tanzen in der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ im Coloneum.

2020 tanzte Laura Müller an der Seite von Christian Polanc bei „Let's Dance“. Mittlerweile ist Polanc nicht mehr in der RTL-Show dabei – die Gründe für sein „Let's Dance“-Aus liest du hier. Was Laura Müller betrifft: Die sorgte mit Nackt-Fotos im „Playboy“ für Aufsehen. Die Ausgabe mit Laura verkaufte sich so gut, dass sie „damit der erfolgreichste Playboy-Promi der letzten fünf Jahre“ wurde, wie der Chefredakteur im März 2020 erklärte. Das Cover mit Laura Müller siehst du auf dem nächsten Foto ...

1/12

Rauswurf spielt keine Rolle – Duo tritt Freitag trotzdem wieder an

Dieses Aus bedeutet noch lange nicht das Ende! „Let’s Dance“ war für Maria Clara Groppler und Tanzpartner Mikael Tatarkin schnell vorbei, in Show 1 bekamen sie die wenigsten Punkte aus Jury-Wertung und Fan-Voting. Ans Aufhören denkt das Duo aber nicht – und tritt Freitag trotzdem wieder an. „Wir lassen uns das Tanzen nicht verbieten“, schreibt Groppler auf Instagram. Und weiter: „Wir haben uns überlegt, trotzdem jede Woche Freitag eine kleine Choreo für euch zu tanzen.“  Da spielt der Rauswurf keine Rolle!

Willst du mehr über „Let's Dance“ 2024 lesen? Hier bekommst du Gerüchte, aktuelle News, die schönsten Bilder und Hintergrund-Infos zu den Stars, Tanzprofis und Jury-Mitgliedern.


Zsolt Sándor Cseke: „Let's Dance“-Profi ist Gaststar bei AWZ

Bei „Let's Dance“ begeistert Tanz-Profi Zsolt Sándor Cseke aktuell mit Lina Larissa Strahl die Fans. Doch der 36-Jährige hat das Parkett jetzt für zwei Ausflüge ins Schauspiel-Fach gewechselt. Am vergangenen Sonntag (3. März) war Zsolt bereits in der ZDF-Serie „Frühling“ zu sehen. Aber damit nicht genug: auch in der RTL-Serie „Alles was zählt“ mischt Zsolt Sándor Cseke nun mit. Was ihn an der Schauspielerei reizt, hat er EXPRESS.de verraten: „Die Möglichkeit, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und dadurch neue Facetten meiner Persönlichkeit zu entdecken, hat mir unglaublich Spaß gemacht.“ Die AWZ-Folgen dem „Let's Dance“-Liebling als Gaststar sind am 11. und 12. März auf RTL zu sehen.


„Let's Dance 2024: Sie ist als Erste raus

Sie wurde in der Nacht zu Samstag als erste Kandidatin aus der RTL-Show gewählt: Comedienne Maria Clara Groppler. Zwei Kandidaten erhielten aber noch weniger Jury-Punkte als die 23-Jährige. Fliegt einer von ihnen als Nächstes bei „Let's Dance“ raus?


„Let's Dance“-Juror: Mit dieser Diät nahm Joachim Llambi 6 Kilo ab

„Let's Dance“-Chefjuror Joachim Llambi hat die Kilos purzeln lassen. Das sieht man in der aktuellen Staffel ganz deutlich. Anlass war ein spöttischer Kommentar, wie Llambi jetzt in der „Bild“ verriet: „Nach dieser Bemerkung des Mannes auf dem Golfplatz im Dezember 2023 – ‚Ach, Sie sind's, Herr Llambi. Mensch, ich dachte, sie wären schlanker‘ – kam der Moment, in dem ich dachte: Euch werde ich's noch mal zeigen!“

Auch Daniel Hartwich hat abgenommen. Im Video siehst du den „Let's Dance“-Moderator aktuell deutlich schlanker als im Jahr zuvor:

Sechs Kilo sind bislang runter! „Ich kam von 91,5 Kilo und bin gerade auf 85,5 Kilo“, so Llambi. Aber mit welcher Abnehm-Strategie hat der 59-Jährige so schnell Erfolg erzielt? Süßigkeiten und Kohlenhydrate hat er vom Speiseplan gestrichen und die Anzahl seiner Mahlzeiten reduziert „Ich frühstücke gegen 10 Uhr und gegen 18 Uhr gibt's Abendessen, danach dann nichts mehr“, sagt er. Zudem ist der gebürtige Duisburger wieder viel aktiver:  „Ich fahre drei- bis viermal pro Woche Rad, komme auf rund 30 bis 40 Kilometer pro Tour.“ Das Ergebnis kann sich sehen lassen.