+++ VORHERSAGE +++ Wetter aktuell Heute Mittag soll es krachen – Gewitter und Starkregen ziehen Richtung Köln

+++ VORHERSAGE +++ Wetter aktuell Heute Mittag soll es krachen – Gewitter und Starkregen ziehen Richtung Köln

„Let’s Dance“Nach heftiger Kritik von Llambi: Tillman Schulz kann es nicht lassen

Tillman Schulz und Patricija Ionel in der Show am 8. März: Schulz musste bereits in der ersten Show von „Let's Dance“ heftige Kritik von Joachim Llambi einstecken, im Finale gingen die Sticheleien nun weiter.

Tillman Schulz und Patricija Ionel in der Show am 8. März: Schulz musste bereits in der ersten Show von „Let's Dance“ heftige Kritik von Joachim Llambi einstecken, im Finale gingen die Sticheleien nun weiter.

Tillman Schulz musste bereits seit der ersten Show von „Let's Dance“ heftige Kritik von Joachim Llambi einstecken, im Finale gingen die Sticheleien nun weiter.

Seit dem 23. Februar 2024 wirbeln neue Promis mit ihren Tanz-Coaches über das „Let’s Dance“-Parkett.

Im EXPRESS.de-Ticker bekommst du schnell und übersichtlich die Top-News rund um die RTL-Show. 

Tillman Schulz legt mit Stichelei im Finale nach

Tillmann Schulz musste bereits seit der ersten Show von „Let's Dance“ heftige Kritik von Joachim Llambi einstecken, im Finale gingen die Sticheleien nun weiter.

Alles zum Thema RTL

In der großen Final-Show von „Let's Dance“ sind auch noch einmal die bereits ausgeschiedenen Kandidatinnen und Kandidaten aufgetreten – mit Ausnahme von Schulz. Der Grund: sein Sprunggelenk, wie er im Anschluss an die Tänze sagt. Er habe sich beim Trampolinspringen mit den Kindern verletzt. 

Schulz: „Sonst hätte ich eine flotte Sohle aufs Parkett gelegt.“ In Richtung Llambi ergänzte er: „Eine flotte Stehrumba!“ 

Hintergrund: Gemeinsam mit Patricija Ionel tanzt Schulz in Show 2 eine Rumba zu „You“ von Ten Sharp. Nach der Performance gab es das bitterböse Urteil von Llambi: „Was soll ich dazu sagen? Nichts. Es war eine Steh-Rumba, also eigentlich hätten wir das Studio hier rundherum auch abbauen können.“

Im Finale versteht Moderator Daniel Hartwich die Spitze von Schulz sofort und erklärt grinsend auf die Stehrumba-Anspielung: „Einmal den Llambi nochmal glücklich machen!“ Schulz antwortet sofort: „Ach, wir sind doch Freunde!“ Da muss auch der Juror vom Pult aus winken und nicken. Wie ernst das beide meinen, bleibt wohl ihr Geheimnis.

Detlef Soost fasst Joachim Llambi an den Po

Im Finale von „Let's Dance“ fährt RTL ganz groß auf! Nicht nur kehren (fast) alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zurück auf das „Let's Dance“-Parkett. Sophia Thiel fällt am Finaltag krankheitsbedingt aus. Die Finalisten müssen auch gleich mehrere Tänze zeigen. 

Den Beginn machte Detlef Soost. In der ersten Runde stand ein Tanz an, den zuvor ein Jurymitglied ausgewählt hatte. Bei Detlef Soost entschied Joachim Llambi, welchen Tanz der Choreograf zeigen sollte – und zwar einen Langsamen Walzer.

Eng, glitzernd, elegant

Ekaterina Leonova - die schärfsten Outfits der Profitänzerin

1/13

Auch beim Training war der Juror vor Ort. Um ein Gefühl für die Bewegungen des Tanzes zu bekommen, forderte Joachim Llambi den Promi-Tänzer kurzerhand auf, ihn an den Po zu fassen, während er mit Ekaterina Leonova über das Parkett schwebte.

Nach seinem Auftritt am Freitagabend (24. Mai 2024) war diese Aktion natürlich das Thema. „Ist schon ganz knackig“, ließ Detlef Soost nach einer Frage von Daniel Hartwich verlauten. Und auch Joachim Llambi erklärte: „Ist Weltklasse, der Po!“

Sophia Thiel: Ist sie vergeben?

Bei „Let's Dance“ konnte Sophia Thiel (29) mit ihren starken Performances überzeugen. Dennoch war nach Show 7 Schluss für die Influencerin: Sie und Tanzpartner Alexandru Ionel mussten die RTL-Show verlassen.

Ein Comeback gibt es allerdings im Finale. Dann dürfen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch einmal zeigen, was sie in den vergangenen Monaten gelernt haben – so auch Sophia Thiel.

Vorab stellte sie sich dem RTL-Kreuzverhör „Ein Promi, ein Joker“. Eine Frage brachte die sonst so schlagfertige Fitness-Influencerin dabei kurz aus dem Konzept.

„Let’s Dance“-Gewichtsabnahme

So krass haben Sophia Thiel & Co. abgenommen

1/8

Interviewer David Modjarad (52) verwies auf die häufigste Google-Suche in Kombination mit ihrem Namen – und die handelte von ihrem Beziehungsstatus. Doch wie sieht der aktuell aus?

Sophia Thiel antwortete zunächst nur mit einem langgezogenen „Okaaay“ und blieb dann kurz stumm. Erst nachdem Modjarad sie mit einer Handbewegung zu einer weiteren Antwort aufgefordert hatte, verriet sie lachend: „Ich bin Single“.

Zuvor war Sophia Thiel mit dem zwei Jahre jüngeren Start-up-Unternehmer Raphael Birchner zusammen. Die Beziehung hielten sie lange geheim. Im Sommer 2023 folgte die Trennung. 


Darum sind „Let's Dance“-Profis Kathrin und Vadim kein Paar mehr

Sieben Jahre lang waren sie ein Liebespaar. Dann war Schluss! Warum sich die Fanlieblinge Kathrin Menzinger und Vadim Gabuzov 2015 trennten, erfährst du hier im Video: 

Ann-Kathrin Bendixen fliegt im Halbfinale raus: Ihre ersten Worte

Für Ann-Kathrin Bendixen war das Abenteuer „Let's Dance“ im Halbfinale (17. Mai 2024) vorbei. Obwohl sie anfangs große Probleme hatte, die anspruchsvollen Tänze in kürzester Zeit zu lernen, hat sie am Ende eine wahnsinnig tolle Entwicklung durchgemacht und ausgerechnet beim anspruchsvollen Impro-Dance noch 23 Punkte ergattert. 

Auf Instagram sagte die Influencerin nach ihrem Ausscheiden: „Ich wollte mich noch einmal bedanken für diese wahnsinnig krasse Zeit. Vierter Platz bei ‚Let's Dance‘, das ist doch unfassbar”, stellt Bendixen fest, die sich nachts um halb Vier aus ihrem Bett bei ihren Followerinnen und Followern meldete. 

„Let's Dance“

„Das härteste Halbfinale ever“ - die besten Bilder aus Show 11

1/8

„Ich glaube, am Ende haben es die richtigen Drei ins Finale geschafft und ich drücke ihnen allen die Daumen. Es ist ein schöner Abgang“, zieht sie ein rundum positives Fazit. Nach dem Impro-Dance hätte sie dennoch für einen kurzen Moment einen Funken Hoffnung gehabt, weil es unerwartet gut gelaufen war. „Ich dachte, was ist denn jetzt los?!”

Die Influencerin hatte laut eigener Aussage sogar den Gedanken: „Es wär schon krass, jetzt auch ins Finale zu kommen.” Weiter philosophiert sie im Nachhinein: „Ich hätte mir wirklich das Training sparen können, ohne Witz, ich glaube, es wäre am Ende das gleiche dabei rumgekommen, vielleicht noch besser.”

Ann-Kathrin Bendixen: „Mit ‚Let's Dance‘ geht eine Zeit in meinem Leben zu Ende, die mich sehr geprägt und mich als Mensch verändert hat. Ich habe eine ganz andere Seite an mir kennengelernt – auch die mediale Welt war total neu für mich.”

Die Influencerin werde „immer mit einem lächelnden Auge auf die Zeit zurückblicken“, betont sie. Daran habe auch ihr Tanzpartner Valentin Lusin einen nicht geringen Anteil. „Affe auf Bike“, wie sich Ann-Kathrin auf Instagram nennt, beschreibt den Profi als einen „Menschen mit unendlich tollem Herzen“.


Tony Bauer drückt einem Tanzpaar besonders die Daumen

Am 3. Mai hat Tony Bauer (28) sich von der „Let's Dance“-Bühne verabschiedet – nicht etwa, weil das Publikum ihn aus der Show heraus wählte, sondern aus gesundheitlichen Gründen. Für ihn sprangen Ann-Kathrin Bendixen (24) und Valentin Lusin (37) ein, die in der Woche zuvor ausgeschieden waren.

Die beiden legten ein Comeback hin, das es in sich hatte. Denn noch immer sind sie dabei und tanzen nun sogar um den Einzug ins Finale. Besondere Unterstützung erhalten sie auch von eben jenem Tänzer, für den sie in die Show zurückkehrten.

Im Interview mit „Promiflash“ verriet Tony Bauer, wem er auf den letzten Metern die Daumen drückt: „Von den letzten vier darf jeder gewinnen, aber ich mag halt Ann-Kathrin und Valentin so gern.“

„Ich weiß, tänzerisch ist sie jetzt nicht die Hochleistungsrakete, aber die sind für mich eingesprungen und sie hat so viele Nachrichten geschrieben, so viele Kussis gegeben. Deshalb hoffe ich, dass sie noch eine Runde weiterkommt und dann auf dem Treppchen ist“, ergänzte er.

Auch Ann-Kathrin Bendixen hatte im Gespräch mit EXPRESS.de betont, wie sehr ihr Tony Bauer während der Show ans Herz gewachsen sei. Und nicht nur er: „Ich habe Gabriel wirklich als einen meiner besten Freunde dazugewonnen“, sagte sie weiter. Auch der Kelly-Sohn ist noch im Rennen um den „Let's Dance“-Pokal und tritt im Halbfinale gegen Jana Wosnitza (30), Detlef Soost (53) und eben Ann-Kathrin Bendixen an. 


„Let's Dance“: Ann-Kathrin Bendixen erhält Drohungen 

Ann-Kathrin Bendixen bekommt aktuell viel Kritik ab. In der Ausgabe von „Let's Dance“ am 10. Mai konnte die Influencerin die Jury nicht überzeugen. Joachim Llambi kommentierte ihre Leistung als „nicht halbfinalwürdig“, doch das Publikum schickte die Influencerin dennoch in die nächste Runde.

Doch nicht nur von der Jury wurde die Influencerin ordentlich in die Mangel genommen. Auch im Netz erhielt sie nach der Sendung unglaublich viele Hass-Nachrichten, wie sie in ihrer Instagram-Story erzählte. 

Einige Frauen sollen angekündigt haben, die Influencerin während der nächsten Livesendung auszubuhen, erklärte sie. Bendixen betonte, dass sie konstruktive Kritik schätze, solche Nachrichten jedoch für inakzeptabel halte. 

Auch interessant: Profi kritisiert Joachim Llambi deutlich und stellt Forderung – „die Jury manipuliert“

Die Antwort der Influencerin: Sie sei sicher, dass am Ende ohnehin der oder diejenige mit der besten Tanz-Leistung den Pokal in den Händen halten werde. Wie „unfassbar traurig und frustriert so viele Menschen von uns da draußen eigentlich sind“, dass sie „kilometerlange Hass-Nachrichten“ schreiben, stellte Bendixen fest.


Lets Dance: Spontane Regeländerung! Halbfinale 2024 wird noch härter

Die vier verbliebenen Tanzpaare bereitet sich auf ein spektakuläres Halbfinale der beliebten Tanzshow „Let’s Dance“ am 17. Mai vor. Und das wird es in sich haben: denn wie Joachim Llambi verkündete, hat RTL sich für eine spontane Regeländerung entschieden.

„Jedes Paar zeigt zwei Tänze, die es noch nicht getanzt hat, plus den Impro Dance even more extreme 2.0!“, verkündete Llambi. Er erklärte das Konzept weiter: „Bisher hatten wir ja immer diesen normalen ‚even more extreme‘, wo ein Paar dann einen Tanz gezogen und dann performt hat in kürzester Zeit. Das haben wir diesmal auch, aber dieser Tanz besteht aus zwei Tanzstilen.“ Als Beispiele nannte er Kombinationen wie Cha Cha Cha und Rumba sowie Langsamer Walzer und Quickstep.

Die Herausforderung wird durch ein zusätzliches Element verschärft, wie Motsi Mabuse, hinzufügte: „Und das alles in 1.30 Minuten, und ihr müsst euch umziehen. Das ist 2.0!“ Jorge González hat kein Mitleid mit den Promis: „Leute, ihr wollt ins Finale, wir müssen das ein bisschen spannender machen!“

Jana Wosnitza, eine der Favoritinnen der Show, teilte ihre Nervosität mit ihren Fans auf Instagram. „Ich habe jetzt schon Angstschweiß“, gestand sie. Wosnitza, die zusammen mit ihrem Tanzpartner Vadim Garbuzov antritt, erzählte, dass Garbuzov sie bereits seit Beginn ihrer Teilnahme auf die Herausforderungen des Halbfinales vorbereitet habe. „Immer, wenn ich im Training jammere, sagte er, dass ich abwarten soll – denn wenn wir das Halbfinale erreichen, wird das next level shit!“, zitierte sie ihren Tanzpartner.

Die Ankündigung des „even more extreme 2.0“ hat bei Wosnitza für zusätzliche Aufregung gesorgt: „Als ich die Worte ‚even more extreme 2.0‘ hörte, habe ich Schnappatmung bekommen.“

Für „Let's Dance“: Gabriel Kelly hat ein Laster abgelegt

Die Teilnahme bei „Let's Dance“ verlangt den Kandidatinnen und Kandidaten einiges ab: Vor allem das anstrengende Training erfordert viel Kondition. Aus diesem Grund hat sich Gabriel Kelly im Vorfeld der Show dazu entschieden, eine schlechte Angewohnheit aufzugeben, wie er nun in einem Interview verraten hat. 

„Ich rauche nicht mehr“, so der Sänger gegenüber RTL. Er habe sich gedacht: „Wenn ich das jetzt richtig durchziehen möchte, muss ich es auch lassen mit dem rauchen. Ansonsten wird es mit der Kondition einfach schwierig.“

Dadurch und durch das Training fühle er sich „fitter denn je“. So habe er laut eigener Aussage auch zwischen sieben und acht Kilo abgenommen. Dass Gabriel Kelly derart gut in Form ist, dürfte sicher vorteilhaft sein, wenn er dann im Halbfinale wieder abliefern muss. 


„Let’s Dance“: Lulu freut sich auf ihr Comeback: „Fühle mich so frei”

„Heute Abend dürfen Massimo und ich wieder zusammen tanzen“, startet Lulu Lewe die Bildunterschrift unter ihrem neuen Instagram-Beitrag am Freitagvormittag (10. Mai 2024). Eigentlich war die Sängerin gemeinsam mit Tanzpartner Massimo Sinató bereits ausgeschieden. Dadurch, dass Mark Keller aus gesundheitlichen Gründen jedoch nicht mehr an der Show teilnehmen kann, sind die beiden wieder mit von der Partie.

Viel Zeit zur Vorbereitung blieb nicht: „Wir hatten 1 1/2 Tage, um 2 Tänze zu lernen – gar nicht mal so viel“, schreibt Lulu. Tanzen werden die beiden am Freitagabend (10. Mai 2024) im „Moulin Rouge – Das Musical“. „Das ist wirklich ein Traum, der in Erfüllung geht“, so Lulu. 

Hier den Instagram-Beitrag von Lulu ansehen:

Eine Sache ist für die Sängerin bei ihrer Tanzperformance jedoch besonders entscheidend: „Es ist für mich heute das Allerwichtigste, Spaß zu haben und den Moment zu genießen“ – ganz egal, wie es ausgehe. Hinzu komme für sie ein ganz neues Freiheitsgefühl, mit dem Lulu das Parkett betreten wird.

„Ich fühle mich so frei, wie noch nie! Ich hätte mir gewünscht, dass ich mich von Anfang an so gefühlt hätte, dass man einfach nur Spaß hat und den Kopf ausschaltet. So fühlt es sich echt schöner an, als sonst“, gibt die Sängerin im Gespräch mit RTL zu verstehen. Ob ihre Performance fürs Halbfinale ausreicht, wird sich zeigen. 


„Let’s Dance“: RTL bricht Training von Kandidatin ab

Zwangspause im Training von „Let’s Dance“! Seit rund zehn Wochen üben die Prominenten quasi durchgängig die Choreografien, die sich ihre Profi-Tanzpartner und -partnerinnen ausgedacht haben. Fast rund um die Uhr werden sie dabei auch von Kameras begleitet. Nun aber brach RTL das Training einer Kandidatin ab – aus gutem Grund.

„Muss heute mein Training unterbrechen für einen wichtigen Termin bei RTL“, schrieb Jana Wosnitza am Montag in einer Instagram-Story. Statt im Tanz-Studio musste sie also im Senderzentrum in Köln-Deutz vorstellig werden.

Denn: Nach „Let’s Dance“ ist für die Moderatorin vor der Europameisterschaft. Sie gehört zum Team, das das Fußballturnier für den Kölner Sender begleitet.

Den EM-Coup verkündete RTL am Dienstag. Zum Team gehören mehrere Ex-Profis, außerdem kehrt Laura Wontorra zurück.

Nach dem Termin, bei dem unter anderem Fotos der Moderatorinnen und Moderatoren gemacht wurden (bei Wosnitza wurde getrickst, wegen geringerer Körpergröße als Wontorra und Laura Pependick, stand sie auf einer kleinen Kiste). Anschließend ging es für Wosnitza zurück ins Tanztraining. 


Joachim Llambi nennt Schuldige für Aus von Lulu und Massimo

Joachim Llambi (59) zeigt sich sichtlich frustriert mit der Entscheidung aus der neunten Liveshow von „Let’s Dance“. Dort mussten Lulu Lewe (32) und Massimo Sinato (43) die Tanzfläche endgültig räumen, während Ann-Kathrin Bendixen (24) und Valentin Lusin (37) eine Runde weiter gewählt wurden. 

Der Chef-Juror der RTL-Tanzshow hat die Schuldigen dafür ausgemacht. Auf Instagram schrieb er: „Leider haben Lulu und Massimo gestern unsere Show verlassen müssen! Die Zuschauer haben entschieden, obwohl aus Jurysicht Ann-Kathrin und Valentin die wenigsten Punkte bekommen haben.“

Tatsächlich hatten Lulu und Massimo, der von den Fans heftige Kritik einstecken musste, mit ihren beiden Tänzen (Magic Moment und Tanz-Duell) stolze 50 Punkte von der Jury, während Ann-Kathrin und Valentin 38 Zähler sammelten. 

Die Anrufe der Zuschauerinnen und Zuschauer sorgten jedoch für einen anderen Ausgang der Show.

Hier siehst du das Instagram-Posting von Joachim Llambi:


Lulu kassiert im Netz viel Spott für Auftritt in Show 9

Beruflich macht sie das dasselbe wie ihre berühmte Schwester Sarah Connor: Auch Lulu Lewe (31) ist Sängerin. Ihr Gesangstalent wollte sie in Live-Show 9 bei „Let's Dance“ auch für ein Millionenpublikum unter Beweis stellen. Für viele Zuschauende war das allerdings ein eher peinlicher Auftritt.

Zum gefühlvollen Hit „Endless Love“ schritt Lulu im Sommer 2022 nicht nur zum Altar, die Sängerin performte den Song auch für ihren „Magic Moment“ am 3. Mai bei „Let's Dance“. Dort vertanzte Lulu ihre romantische Hochzeit mit Ehemann Basti Scheibe, der seine Liebste auch im Studio überraschte. 

Hier ein paar Stimmen zu Lulus Auftritt auf X (vormals Twitter):

  • „Auweia, wenn man nicht singen kann, sollte man es aber auch lassen.“
  • „Das war einfach nur cringe.“
  • „Das mit dem Singen war keine gute Idee!“
  • „Gar nicht mal so gut gesungen.“
  • „Oh Gott, singt Lulu schlecht“

Andere X-Nutzende verteidigten die Sängerin aber auch:

  • „Es ist ihr Moment gewesen und für sie hat alles gepasst und mehr muss da nicht sein.“
  • „Wie sie sich über ihren Auftritt gefreut hat. Einfach schön, das zu sehen!“
  • „Mir hat's gefallen - und ihrem Mann ja anscheinend auch“
  • „Emotional und mit viel Liebe und Herzblut.“
  • „Wie kann man nur rumhaten, wenn sich zwei Leute lieben? Keiner kann sich für den anderen freuen ... Schade.“

Der Spott wird Lulu aber vermutlich egal sein. Denn die schwebte nach dem Überraschungsbesuch von Ehemann Basti am Freitagabend auf Wolke sieben. Verliebt wie am ersten Tag turtelte das Paar auf dem Tanzparkett. „Danke, dass du mich bedingungslos liebst“, strahlte sie ihren Basti dankbar an. 

„Let's Dance“

„Magic Moments“ – die besten Bilder aus Show 9

03.05.2024, Nordrhein-Westfalen, Köln: Jana Wosnitza, Sportjournalistin, und Vadim Garbuzov, Profitänzer, tanzen in der RTL-Tanzshow ·Let's Dance· im Coloneum. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Wut und Tränen am Freitagabend bei RTL-Moderatorin Jana Wosnitza! Zusammen mit Vadim Garbuzov erzählte sie die Geschichte vom Krebs-Schock ihrer Mutter. Besonders emotional: Janas Mama saß im Publikum und war sichtlich gerührt vom Auftritt der Tochter. Janas ganze Wut kam dann raus, als sie nochmal über „diese scheiß Krankheit“ sprach – und damit das aussprach, was wohl alle denken.

1/10

Ann-Kathrin Bendixen: „Ich steh' komplett unter Schock“

Einen Tag vor der neunten Live-Show am Freitag (3. Mai) machte die Schock-Nachricht die Runde: Publikumsliebling Tony Bauer muss vorzeitig aus der RTL-Show aussteigen – aus gesundheitlichen Gründen.

Für Tony und Anastasia Stan kehren Ann-Kathrin Bendixen und Valentin Lusin zurück, die am vergangenen Freitag ausgeschieden waren. Die beiden werden Ann-Kathrins Magic Moment zeigen, sowie für Tony beim Battle „Boogie Woogie“ einspringen, wie es hieß.

Kurz darauf meldete sich die Influencerin in ihrer Instagram-Story zu Wort. Völlig aufgewühlt erklärte sie: „Ích steh' komplett unter Schock. Ich weiß gar nicht, wie das gehen soll – wie soll man sich jetzt innerhalb von drei Stunden oder so zwei Tänze merken?“ 

Hier einen Instagram-Beitrag mit Ann-Kathrin Bendixen ansehen:

Sie sei „komplett überfordert“, gestand Ann-Kathrin Bendixen. „Das wird morgen einfach nur eine Lachnummer.“ Dennoch: Die 24-Jährige will weiterkämpfen. Und das, obwohl sie nun wieder Hasskommentare erreichen. „Schämt euch einfach nur“, sendete die Weltenbummlerin eine eindeutige Botschaft.

Und auch die Fans sind besorgt um Bendixen. Auf Instagram äußern sie ihre Bedenken: „Ich würde an ihrer Stelle nicht einspringen, nicht gut überlegt von ‚Let's Dance‘“, heißt es in einem Kommentar. Eine ähnliche Meinung hat eine andere Userin: „Ich hätte es besser gefunden, wenn keine/keiner für Toni als Ersatz kommt, dafür aber keiner in der Show gehen muss.“

Ein Fan richtet sich direkt an die Influencerin: „Ann Kathrin, ich möchte jetzt nicht in deiner Haut stecken. Ich finde es dir gegenüber unfair. Wie sollst du innerhalb nur weniger Stunden all das erwartete lernen? Ohne dir selbst Druck aufzubauen, der eigentlich überhaupt nicht notwendig wäre.“

Und auch Profitänzer Valentin Lusin machte deutlich, ebenfalls in einer Instagram-Story: „Es wird schon eine lange Nacht-Session heute.“ Er wolle nicht in Ann-Kathrins Haut stecken. Und: „Es ist wirklich sehr, sehr kurzfristig. Wir geben uns die beste Mühe, heute Nacht noch was auf die Beine zu stellen. Morgen haben wir ja auch noch einen halben Tag.“ Die anderen Paare hatten fast eine ganze Woche Vorbereitungszeit.


Regelrevolution bei „Let’s Dance“

Regelrevolution bei „Let’s Dance“! In der achten Liveshow der aktuellen Staffel am 26. April 2024 stehen die Jury-Teamtänze auf dem Programm. (Alle Tänze von „Let’s Dance“ Show 8 gibt es hier in der Übersicht.) Diesmal aber ist eine entscheidende Sache anders. 

Denn während die Jury – bestehend aus Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge González – in den vergangenen Staffeln die Teamtänze der jeweils anderen bewertete, geben sie diesmal gar keine Wertung ab. Die Abstimmung lieg allein in den Händen der Zuschauerinnen und Zuschauern. Diese sollen während der Show ihre Punkte geben. Das genaue Prozedere wird vom Moderations-Duo Daniel Hartwich und Victoria Swarovski in der Sendung erläutert.

Willst du mehr über „Let's Dance“ 2024 lesen? Hier bekommst du Gerüchte, aktuelle News, die schönsten Bilder und Hintergrund-Infos zu den Stars, Tanzprofis und Jury-Mitgliedern.


„Let's Dance“: Ekaterina Leonova spricht über Nachrichten mit Dieter Bohlen

Bei „Let's Dance“ gehören sie bereits zu den großen Stars: Die Profitänzerinnen und Profitänzer sind aus der Show nicht mehr wegzudenken und wurden von den Fans tief ins Herz geschlossen. Doch wie sieht es bei den Tänzerinnen und Tänzern privat mit prominenten Kontakten aus? Dieser Frage ging das Team rund um „Let's Dance“ nun auf dem TikTok-Kanal der Show nach und bekam durchaus überraschende Antworten.

Vor allem die Antwort von Publikumsliebling Ekaterina Leonova dürfte einige Fans aufhorchen lassen haben. Denn auf die Frage, welcher der prominenteste Kontakt in ihrem Handy sei, verkündete diese prompt: „Dieter Bohlen!“. „Echt? Schreibt ihr euch manchmal WhatsApps?“, hakt der Fragesteller nach. Ekat bejaht dies und erklärt, man schreibe sich „über alles“. 

Hier siehst du das TikTok vom offiziellen „Let's Dance“-Account:

Doch kurz darauf rudert sie lachend zurück: „Dieter! Das meinte ich nicht. Also, wir kondolieren uns zu Feiertagen und so!“ Das letzte Mal hätten sie zu Ostern Kontakt gehabt. Scheint, als hätten die beiden ein durchaus freundschaftliches Verhältnis. Kennengelernt hat Ekat den Pop-Titan übrigens beim „Supertalent“. Dort saßen sie 2024 gemeinsam in der Jury. 


„Let's Dance“-Stimme: Patrick Linke als Sprecher ersetzt?

Er gehört seit der ersten Staffel von „Let’s Dance“ zur Sendung dazu und ist bekannt für seine Zuverlässigkeit. Doch kürzlich leistete sich „Let’s Dance“-Stimme Patrick Linke einen Fauxpas. Hat RTL daraus direkt Konsequenzen gezogen? 

Einige Zuschauerinnen und Zuschauer wunderten sich nämlich in der Show vom 19. April 2024 über die Stimme, die die Tänze und Jury-Punkte ankündigte. Noch in der Show verkündete Daniel Hartwich, was dahinter steckte: „Falls Sie sich gefragt haben, ob wir einen neuen Sprecher haben...“, sagte der Moderator und erklärte, dass Patrick Linke schlicht krank sei und sich deshalb anders anhöre, als normalerweise. Ein Ausfall kam für Linke aber nicht infrage – zur Freude der Fans. Schließlich wäre die Show ohne seine Stimme nicht dieselbe.


„Let's Dance“: Lulus Hingabe an Massimo – Eifersucht bei Ehemann Basti?

Lulu und Massimo Sinató bilden ein unschlagbares Team auf dem Parkett von „Let's Dance“. Massimo, der durch seine heißen Choreografien zur Profi-Legende wurde, zeigt sich nicht nur als Tanzpartner, sondern auch als enger Vertrauter von Lulu. Doch was sagt eigentlich Ehemann Basti zum engen Verhältnis der beiden?

Schließlich unterstützt dieser seine Frau in jeder Liveshow aus dem Publikum. In einem Interview mit „Punkt 8“ schwärmt Lulu von der engen Bindung zu ihrem Tanzpartner: „Wir sind jeden Tag neun Stunden zusammen“, berichtet die Sängerin.

„Er ist nicht einfach nur mein Tanztrainer und wir machen irgendwie so Choreografien – sondern er ist auch ein Lifecoach und Therapeut. Wir haben auch schon zusammen geweint und wir lachen zusammen“, erklärt Lulu weiter.

Dennoch betont Lulu die rein professionelle Natur ihrer Beziehung zu Massimo und stellt klar, dass Bastis Unterstützung unersetzlich ist: „Mein Mann ist da total entspannt“, erklärt die Sängerin und legt sogar noch eine Schippe drauf: „Er hat sogar auch zu Massimo gesagt: ‚Ach, das ist überhaupt nicht schlimm. Du kannst sogar noch mehr anpacken!‘“, witzelt Lulu weiter.

Lets Dance 2024: Lulu Lewe – das ist ihr Ehemann


„Let's Dance“: Nimmt RTL Einfluss auf das Abschneiden der Stars? Fan äußert Verdacht

Am Ende entscheiden die Zuschauerinnen und Zuschauer, wer bei „Let's Dance“ weiterkommt. So heißt es jedenfalls immer. Aber stimmt das wirklich? Oder nimmt RTL mit seinen Entscheidungen Einfluss auf das Abschneiden der Stars? 

Klar ist: Der Sender beziehungsweise die Produktionsfirma bestimmen, welchen Tanz die Paare zeigen müssen. Und auch die dazugehörige Musik wählen die Sendungs-Macher aus. Nun wurden die Tänze der „Let's Dance“-Paare in Show 7 veröffentlicht – und ein Fan äußerte sogleich einen fiesen Verdacht. 

„Warum gibt man Biyon schon wieder einen Walzer? Man will ihn wohl mit Gewalt raushaben...“, heißt es in dem Instagram-Kommentar. Hintergrund: Beim Wiener Walzer hatte der Glücks-Coach über Drehschwindel geklagt, hatte sichtlich gelitten. Gleiches befürchtet der Fan nun für den Langsamen Walzer. 

Eine andere Anhängerin meint jedoch: „Biyon wurde es angeblich schwindelig bei den Drehungen im Wiener Walzer, ein Langsamer Walzer lebt vom Schwingen und Gleiten – da wird einem nicht schwindelig. Also: keine Sorge deswegen.“

„Let's Dance“ 2024: Wer ist raus? Die Übersicht!

„Let's Dance“: Alle Sendetermine 2024 - dann fällt die Show aus


„Let's Dance“: Sonderregel in Show 6 hat Konsequenzen für die Stars

In Show 6 am Freitag (12. April) stand bei „Let's Dance“ mal wieder der Partnertausch an. Die Promis mussten also mit einem anderen Profi als üblich das Tanzbein schwingen.

Nicht die einzige Besonderheit an diesem Abend: Gleich zu Beginn der Ausgabe verkündete das Moderations-Duo Daniel Hartwich und Victoria Swarovski, dass diesmal kein Promi rausfliegt. „Alle Anrufe und Punkte behalten ihre Gültigkeit für die nächste Show“, erklärte Victoria Swarovski außerdem. 

Das hat allerdings Konsequenzen: „Nächste Woche wird sehr traurig“, merkte Juror Jorge González gegen Ende der Sendung an. „Weil vielleicht müssen uns zwei Paare verlassen.“ Da fielen ihm Joachim Llambi und Motsi Mabuse ins Wort: „Nicht VIELLEICHT“, betonten beide einhellig. Joachim Llambi ergänzte: „Es gehen zwei.“ Und Motsi Mabuse merkte scherzhaft in strengem Tonfall an: „Es hört auf mit dem Spaß. Raus!“

In Show 7 am 19. April werden nun also gleich zwei Paare die Segel im Kampf um den Titel „Dancing Star“ 2024 streichen müssen. 


„Let's Dance“: Ekaterina Leonova erlebte herben Rückschlag in ihrer Tanzkarriere

Die Profi-Tänzerinnen und Profi-Tänzer von „Let's Dance“ sind den Fans mit der Zeit ans Herz gewachsen und kaum mehr aus der Show wegzudenken. Doch wie haben sie eigentlich ihre Leidenschaft zum Tanzen entdeckt? Genau um diese Frage ging es nun auf dem „Let's Dance“-Instagram-Account. Und dabei kam heraus: Bei Ekaterina Leonova lief der Start alles andere als glatt.

Die Profitänzerin erklärt: „Mit dem Tanzen habe ich das erste Mal mit sieben Jahren angefangen. Dieser Versuch hat nicht lange gedauert, nämlich drei Monate.“ Denn dann musste sie einen echten Rückschlag wegstecken: „Da wurde ich rausgeschmissen und der Lehrer hat gesagt, dass ich definitiv nicht zum Tanzen gehöre und, dass es nichts wird. Danach hatte ich eine lange Pause, drei Jahre.“

Hier siehst du das Instagram-Video auf dem offiziellen „Let's Dance“-Account:

Ganz schön hart für die junge Ekat. Doch es gab Hoffnung, denn: Ein Freund ihrer Familie habe sie nach dieser Pause angesprochen und gefragt, ob sie es mit dem Tanzen nicht doch noch einmal probieren wolle. Die Tatsache, dass Leonova bereits aus einer Schule rausgeflogen war, habe ihre Mutter damals gegenüber dem Freund verheimlicht.

Doch übel wird dieser ihr das sicher nicht genommen haben, denn wie heute jeder „Let's Dance“-Fan weiß: Der zweite Versuch war bei Ekaterina mehr als erfolgreich. „Jetzt stehe ich hier“, verkündet Ekat glücklich und strahlt in die Kamera. Ein Glück für ihre Fans, dass sich die 36-Jährige von diesem kleinen Rückschlag in ihrer Kindheit nicht aufhalten ließ. 


„Let’s Dance“: Zsolt Sándor Cseke über seine Anfänge – „Mädels kennenlernen“

Er gehört zu den beliebtesten Profis von „Let’s Dance“, schaffte es bei seinen ersten beiden Teilnahmen (mit Janin Ullmann und Julia Beautx) jeweils ins Finale. Mit Lina Larissa Strahl war für Zsolt Sándor Cseke in der diesjährigen Staffel früher Schluss. Auffällig ist aber: Bei einer Tanzpartnerin wirkt er noch beschwingter, fröhlicher und leichtfüßiger. Wenn er mit Malika Dzumaev tanzt. 

Als EXPRESS.de ihn kürzlich auf dem Parkett der RTL-Show darauf ansprach, grinste er ein wenig verlegen. Lina Larissa Strahl hingegen meinte: „Klar. Das ist Liebe!“

Denn seit rund neun Jahren sind Zsolt und Malika nicht nur als Tanzprofis, sondern auch in Sachen Liebe ein Paar. Witzig: Mit dem Tanzen angefangen hatte Zsolt einst, um „Mädels kennenzulernen“, wie er jetzt verriet auf Instagram verriet. Zsolt: „Ich war 14. Ich hatte keine Freundin und ich wollte Mädels kennenlernen. Mein Nachbar wollte zum Tanzkurs – da waren natürlich auch Mädels.“ 

Einige Jahre später lernte er dann Malika kennen – und fand mit ihr die große Liebe!


„Let's Dance“: Ann-Kathrin Bendixen mit emotionaler Stellungnahme

Für Ann-Kathrin Bendixen war die vergangene Show besonders nervenaufreibend. Die Nacht zuvor war sie noch krank, sie hatte mit dem Partnerwechsel zu kämpfen und all die Emotionen rund um das Baby von Valentin und Renata brachten sie aus dem Konzept.

Nach den Worten der Jury hatte „Affe auf Bike“ bereits nicht mehr mit dem Weiterkommen gerechnet und fühlte sich schlecht für Valentin und Mika. Als sie dann jedoch sah, dass sie dennoch zahlreiche Menschen weiter wählten, wurde sie emotional und äußerte sich im Nachhinein mit einem Statement auf Instagram. 

Dort schilderte sie noch einmal die Situation und ihre Gefühlslage und zeigt ihren Fans mit warmen Worten ihre Dankbarkeit. Unter anderem schrieb sie: „Weiter zu dürfen, hat mich so sehr berührt und von Herzen geschockt.“ 

Das vollständige Statement kannst du hier auf Instagram sehen:


„Let’s Dance“: Lulu Lewe verrät Geheimnis zu ihrem Kostüm

Nicht nur die Prominenten müssen im harten Training bei „Let's Dance“ so einiges aushalten. Auch die Kostüme für den Auftritt müssen bei jeder Tanzbewegung auf der Bühne sitzen. Zu weit, zu eng oder zu transparent darf es bei „Let's Dance“ also nicht geben. 

In der Studioprobe am Donnerstag, am Tag vor der Live-Sendung, schlüpfen die Tanzpaare das erste Mal in ihre Kostüme. Nicht selten kommt es vor, dass noch Anpassungen an Rock, Ärmel und Co. vorgenommen werden. 

Was viele jedoch nicht wissen: Unter den Kostümen tragen die „Let's Dance“-Damen häufig nichts! Der Grund: Die Unterwäsche würde sich sonst abzeichnen. So auch Promitänzerin Lulu Lewe. „Ich habe auch keine Unterwäsche an“, erklärte die Sängerin im Interview mit RTL.

Damit Zusehende nicht doch einmal eine Körperstelle der Tänzerinnen und Tänzer zu sehen bekommen, die eigentlich nicht im TV zu sehen sein sollte, gibt es Vorkehrungen. „Also da ist ja immer so ein Schlüppi eingenäht. Und das fühlt sich so ein bisschen an wie Badekleidung“, so Lulu weiter. 


„Let’s Dance“: Tony Bauer mit Eier-Spruch

Weiter, oder nicht? Das ist am Ende einer jeder „Let’s Dance“-Show die große Frage. Die nervenaufreibende Verkündung lässt den Puls der Promis und Profis regelmäßig in die Höhe schnellen. Tony Bauer ließ sich in Show 4 (22. März 2024) dabei zu einem Satz hinreißen, für den er sich direkt im Anschluss entschuldigte.

Denn, was er offensichtlich ganz vergessen hatte: Sein Mikrofon war für ein mögliches Gespräch mit dem Moderations-Duo noch beziehungsweise schon laut gestellt. Tony vor lauter Aufregung: „Leck meine Eier!“

Den Fauxpas merkte er direkt, hielt sich das Mikro zu – aber zu spät. Während Daniel Hartwich lachen musste, trieb es Bauers Tanzpartnerin Anastasia Stan die Schamesröte ins Gesicht. Sie hielt sich die Hand vor den Mund, musste ebenfalls lachen. 

Die Nachfrage von Victoria Swarovski, was Bauer denn gesagt habe, beantwortete Hartwich: „Ich weiß nicht, ob er das wirklich noch wiederholen sollte.“ Hinterher erklärte er augenzwinkernd: „Das war so ein Oster-Spruch.“

Bauer entschuldigte sich für seine Äußerung – konnte kurz darauf aber jubeln. Er und Anastasia sind in der nächsten Show am 5. April 2024 (alle Folgen auch bei RTL+) wieder mit dabei.


„Let’s Dance“: Profitänzerin verrät ihre Schlafzimmer-Marotte

Gruselige Marotte oder sympathische Eigenschaft? Auf Instagram verrät Profitänzerin Marta Arndt (34), was viele Fans sicherlich noch nicht über sie wussten. Besonders der Fakt, dass die 34-Jährige insgesamt fünf Sprachen fließend beherrscht, imponiert den Followerinnen und Followern: „Wow! Um die fünf Sprachen beneide ich dich!“, schreibt etwa ein Fan.

Auch eine Eigenheit der Tänzerin sorgt in den Kommentaren für Gesprächsstoff. In dem kurzen Video klärt Marta nämlich auf, was bei ihr im Schlafzimmer auf keinen Fall fehlen darf.

Hier das Instagram-Video von Marta Arndt ansehen:

„Ich schaue jeden Abend zum Einschlafen ‚Medical Detectives‘“, verrät die 34-jährige. „Schon ein bisschen Psycho“, fügt sie noch hinzu. Bei „Medical Detectives“ handelt es sich um eine Doku-Serie, bei der echte Kriminalfälle rekonstruiert werden.

Gruselig? Von wegen! In den Kommentaren wird Marta für ihre Krimi-Leidenschaft gefeiert: „Haha, das gucke ich auch zum Einschlafen“, und „Ich schaue auch sehr gerne ‚Medical Detectives‘ zum Einschlafen. Gut zu wissen, dass es noch andere mit dieser Vorliebe gibt“, lauten einige Kommentare.


„Let’s Dance“: Kandidatin muss Panne gestehen

Ist es dir auch aufgefallen? In Show 3 von „Let’s Dance“ blieb der Blick von einigen Zuschauerinnen und Zuschauern an den Händen von Sophia Thiel (29) hängen. Die waren nicht nur deutlich dunkler, als normalerweise, sondern auch als die Hände von Tanzpartner Alexandru Ionel (29).

Hinterher musste Thiel eine Panne eingestehen: „Ich mache vor jeder Show eine Selbstbräunter-Routine. Das Blöde ist, wenn irgendwo trockene Hautstellen sind, dann rastet der Selbstbräuner ein wenig aus. Meine Hände waren trocken, deshalb sehen sie viel zu dunkel aus.“

Zwar fiel das schon kurz vor der Show auf – doch da war es schon zu spät. Thiel: „Wir konnten es nicht mehr kaschieren.“ In den kommenden Shows wird sie vor dem Auftragen sicher genauer auf trockene Hautstellen achten.


„Let's Dance“-Fans diskutieren über Kleid von Kathrin Menzinger

Atemberaubende Tänze, tolle Choreografien und Kleider: Die „Let's Dance“ Show 3 bot am Freitagabend (15. März) wieder viele Hingucker. Über einen wurde dabei im Netz diskutiert: War das Outfit von Profi Kathrin Menzinger (tanzt mit „Bergdoktor“-Star Mark Keller) etwa zu sexy? Während vielen Fans das rote Minikleid der 35-Jährigen gefiel, gab es auch Kritik.

Stein des Anstoßes: Während ihres Auftritts konnte man Kathrins hautfarbenen Slip unter dem kurzgeschnittenen Kleid hervorblitzen sehen. „Was für ein viel zu kurzes Kostüm ist das bitte bei Kathrin, man hat ihr direkt zwischen die Beine geschaut?!“, fragte ein Nutzer auf X. „Nicht ladylike“ sei das, schrieb ein weiterer Nutzer.

Andere stimmten zu. Dennoch: den meisten Zuschauenden gefiel das sexy Outfit. „Kathrin sieht hinreißend aus“, „steht ihr“, schrieben viele. 

Schau dir hier das entsprechende Video auf dem offiziellen Instagram-Kanal von „Let's Dance“ an:


Massimo Sinató muss ich bei Tanzpartnerin entschuldigen

Große Geste von Massimo Sinató! Der sympathische und beliebte Profitänzer gestand jetzt Fehlverhalten gegenüber Promi-Tanzpartnerin Lulu Lewe ein – und entschuldigte sich vor laufenden Kameras. „Ich glaube, dass, wenn sie weiter so fleißig arbeitet, hart an sich trainiert und mit als Coach vertraut, dass sie noch sehr weit in der Sendung kommen kann“, sagte er zunächst gegenüber RTL.

Und weiter: „Ich muss sagen, ich habe sie unterschätzt. Manchmal macht man sich von Menschen wirklich ein falsches Bild – und dafür entschuldige ich mich. Ich dachte, du bist mehr so ’ne Bequeme. Aber sie hat mich eines Besseren überzeugt. Sie macht das ganz toll, es macht super Spaß mit ihr.“


Tanz-Star nackt auf dem Cover? Das sagt der „Playboy“-Chef

Kein „Let’s Dance“-Star, sondern DSDS-Siegerin Aneta Sabilk auf dem Playboy-Cover – damit ist dem Team um Chefredakteur Florian Boitin eine echte Überraschung gelungen. In den vergangenen Jahren hatte sich rund um den Start der Tanzshow stets eine Promi-Kandidatin oder eine Profitänzerin für das Männermagazin entblättert.

Boitin erklärte nun auf Nachfrage von EXPRESS.de: „Es freut uns natürlich, wenn uns mit der aktuellen Ausgabe wieder eine Überraschung gelungen ist. Mit Aneta Sablik präsentieren wir ja auch erstmals in der langen und erfolgreichen Magazin-Geschichte eine Siegerin der größten deutschen Musik-Talent-Show DSDS auf dem Playboy-Cover. Wir verfolgen aber dennoch mit großem Interesse die aktuelle ‚Let’s Dance‘-Staffel. Und ich möchte keinesfalls ausschließen, dass es schon bald ein Wiedersehen der außergewöhnlichen Art mit der einen oder anderen tanzenden Schönheit im Playboy geben wird.“

Was Jana Wosnitza über ein „Playboy“-Angebot denkt, liest du hier.

Die schönsten Fotos

„Let's Dance“-Stars im Playboy

Laura Müller, TV-Persönlichkeit, und Christian Polanc, Profitänzer, tanzen in der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ im Coloneum.

2020 tanzte Laura Müller an der Seite von Christian Polanc bei „Let's Dance“. Mittlerweile ist Polanc nicht mehr in der RTL-Show dabei – die Gründe für sein „Let's Dance“-Aus liest du hier. Was Laura Müller betrifft: Die sorgte mit Nackt-Fotos im „Playboy“ für Aufsehen. Die Ausgabe mit Laura verkaufte sich so gut, dass sie „damit der erfolgreichste Playboy-Promi der letzten fünf Jahre“ wurde, wie der Chefredakteur im März 2020 erklärte. Das Cover mit Laura Müller siehst du auf dem nächsten Foto ...

1/12

Willst du mehr über „Let's Dance“ 2024 lesen? Hier bekommst du Gerüchte, aktuelle News, die schönsten Bilder und Hintergrund-Infos zu den Stars, Tanzprofis und Jury-Mitgliedern.


„Let's Dance“-Juror: Mit dieser Diät nahm Joachim Llambi 6 Kilo ab

„Let's Dance“-Chefjuror Joachim Llambi hat die Kilos purzeln lassen. Das sieht man in der aktuellen Staffel ganz deutlich. Anlass war ein spöttischer Kommentar, wie Llambi jetzt in der „Bild“ verriet: „Nach dieser Bemerkung des Mannes auf dem Golfplatz im Dezember 2023 – ‚Ach, Sie sind's, Herr Llambi. Mensch, ich dachte, sie wären schlanker‘ – kam der Moment, in dem ich dachte: Euch werde ich's noch mal zeigen!“

Auch Daniel Hartwich hat abgenommen. Im Video siehst du den „Let's Dance“-Moderator aktuell deutlich schlanker als im Jahr zuvor:

Sechs Kilo sind bislang runter! „Ich kam von 91,5 Kilo und bin gerade auf 85,5 Kilo“, so Llambi. Aber mit welcher Abnehm-Strategie hat der 59-Jährige so schnell Erfolg erzielt? Süßigkeiten und Kohlenhydrate hat er vom Speiseplan gestrichen und die Anzahl seiner Mahlzeiten reduziert „Ich frühstücke gegen 10 Uhr und gegen 18 Uhr gibt's Abendessen, danach dann nichts mehr“, sagt er. Zudem ist der gebürtige Duisburger wieder viel aktiver:  „Ich fahre drei- bis viermal pro Woche Rad, komme auf rund 30 bis 40 Kilometer pro Tour.“ Das Ergebnis kann sich sehen lassen.