Kopenhagen Panik nach Schüssen im Einkaufszentrum – „wissen nun, dass es mehrere Tote gibt“

„Let's Dance“ Oana Nechiti und Mann Erich Klann wären schockiert bei Sieg eines Paares – „wird nicht passieren“

Die Jurorin Oana Nechiti sitzt beim Finale der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar 2019“ auf der Bühne.

Für die Profitänzer Oana Nechiti und Erich Klann steht fest, wer „Let's Dance“ in diesem Jahr auf jeden Fall nicht gewinnen wird. Das Foto zeigt Oana am 27.04.2019 beim DSDS-Finale.

Nur noch wenige Tage bis zum Finale von „Let's Dance“ 2022 – für die Tanzprofis Oana Nechiti und Erich Klann steht eines fest: Ein Tanzpaar wird chancenlos sein.

Wer holt sich den Sieg? Der Countdown läuft: Am kommenden Freitag (20. Mai) läuft endlich das große Finale von „Let's Dance“! Drei Paare sind noch im Rennen um den Sieg in der beliebten RTL-Tanzshow, nachdem sich Amira Pocher (29) und ihr Tanzpartner Massimo Sinató (41) im Halbfinale verabschieden mussten.

Woche für Woche analysieren Oana Nechiti (34) und Erich Klann (35) die aktuelle Staffel von „Let’s Dance“ in ihrem Podcast „Tanz oder gar nicht“. Die Tanzprofis haben selbst bereits bei der Sendung mitgemacht. Und beide sind sich sicher: Eines der drei verbliebenen Paare sollte sich erst gar keine Hoffnungen auf den Sieg machen.

Natürlich sprechen Oana Nechiti und Erich Klann in der neuesten Ausgabe ihres Podcasts auch darüber, wen sie als ihre Favoriten für das Finale ausgemacht haben. Ex-Leichtathlet Mathias Mester (35) und dessen Tanzpartnerin Renata Lusin (34) rechnen die Beiden jedenfalls keine Chancen auf den Sieg aus.

Alles zum Thema RTL
  • „Das Sommerhaus der Stars“ 2022 Sascha Mölders und seine Ivonne – wer zu Hause das Sagen hat
  • „Das Sommerhaus der Stars“ 2022 Stephen Dürr – was seine Katharina zur Promi-WG sagt
  • RTL-Moderatorin Victoria Swarovski verrät Tricks für Verwandlung in Sexbombe
  • Neue RTL-Show Promi-Männer als Drag-Queens – mit dem Moderator hätte niemand gerechnet 
  • „Princess Charming“ Wer hat Potenzial, Hannas Herz zu erobern? Influencer hat heißen Tipp
  • Evelyn Burdecki Keine Lust mehr aufs Single-Dasein – jetzt greift sie zu spezieller Methode
  • Katja Burkard RTL-Moderatorin pestet nach Chaos-Trip gegen die Deutsche Bahn – „einfach fassungslos“
  • „Das perfekte Dinner“ Gastgeber verliert Kontrolle, folgenschweres Malheur – „Chaos“ 
  • „Die Geissens“ Prügelei und Romanze an Bord ihrer Luxus-Jacht 
  • Mitten in Jauch-Show Plötzlich stürmt Frauke Ludowig ins Studio und verkündet „Eilmeldung“

„Der dritte Platz ist eigentlich ganz klar“, meint Oana Nechiti. „Sehe ich auch sehr ähnlich. Also ich sehe keine Chance, dass Mathias da gewinnt“, stimmt ihr Erich Klann sofort zu.

„Let's Dance“: Oana Nechiti und Erich Klann glauben nicht an Sieg von Mathias Mester

Oana Nechiti legt weiter nach: „Nein. Also, wenn das passiert: Micdrop. Dann machen wir komplett alles zu“, verkündet sie lachend. Bei einem Micdrop handelt es sich um eine dramatische Geste, mit welcher ein Musiker oder eine Musikerin einen Auftritt beendet. Dabei lässt er oder sie das Mikrofon fallen. „Das wird nicht passieren“, ist sich Erich Klann sicher.

Für einen Sieg von René Casselly (25) spricht aus ihrer Sicht vor allem die große Erfahrung seiner Tanzpartnerin Kathrin Menzinger (33), die seit 2015 an jeder Ausgabe von „Let's Dance“ teilgenommen hat.

„Es kann natürlich sein, dass René und Kathrin den Vorteil im Finale haben, weil Kathrin sehr erfahren ist.“ Das treffe auf Janin Ullmann (40) und Tanzpartner Zsolt Sándor Cseke (34) wiederum nicht zu: „Zsolt hat noch nie ein Finale getanzt.“

Es bleibt auf jeden Fall spannend. Wer selbst live dabei sein will, wenn die drei verbliebenen Tanzpaare um den Sieg bei „Let's Dance“ kämpfen, der sollte nächsten Freitag um 20.15 Uhr RTL einschalten. (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.