„Let's Dance“ Ex-Kandidatin fordert Rausschmiss von Jury-Mitglied – der Grund ist bedrückend

Die „Let's Dance“-Juroren Joachim Llambi (links) und Jorge Gonzalez in der RTL-Show vom 8. April 2022.

Die „Let's Dance“-Juroren Joachim Llambi (links) und Jorge Gonzalez in der RTL-Show vom 8. April 2022.

Kommt es bei „Let's Dance“ bald zu einem Rauswurf eines Jury-Mitglieds? Wenn es nach einer bekannten Sängerin geht, dann müsste ein derartiger Schritt eingeleitet werden.

Schwere Vorwürfe gegen ein „Let's Dance“-Jury-Mitglied hat eine ehemalige Teilnehmerin der Tanzshow erhoben! Besagte Dame hat im Jahr 2019 bei dem RTL-Format mitgemacht und belegte damals den zehnten Platz.

Gemeint ist die Sängerin und Songwriterin Kerstin Ott (40), die ihren Durchbruch 2016 mit dem Song „Die immer lacht“ geschafft hat. Sie forderte nun sogar den Rauswurf eines „Let's Dance“-Juroren.

„Let's Dance“ 2022: Kerstin Ott fordert Rauswurf von Joachim Llambi

Im Podcast „Aber bitte mit Schlager!“ vom 14. April 2022 kritisiert Kerstin Ott die teils verletzenden Kommentare von „Let's Dance“-Urgestein Joachim Llambi (57). Llambi sitzt seit der ersten Staffel der RTL-Show in der Jury – diese wurde im Jahr 2006 ausgestrahlt.

Alles zum Thema Joachim Llambi
  • Let's Dance-Show Auch die Jury steht in den Startlöchern
  • Joachim Llambi Wegen Reise-Chaos: „Let’s Dance“-Juror schießt gegen Politik – „Was ist in diesem Land los?“
  • ZDF-„Fernsehgarten“ Andrea Kiewel muss Publikum immer wieder ermahnen – „Ich sage es nochmal“
  • „Let's Dance Profi-Challenge“ entschieden Moderatoren verkuppeln Profis – „leicht grenzwertig“
  • „Let’s Dance“ 2022 Joachim Llambi kann nicht mehr: „Wir sollten das jetzt lassen“
  • „Let's Dance“ 2022 Wer gewinnt? Entscheidung im Finale gefallen
  • „Let’s Dance“ 2022 Die Pochers rechnen kurz vor Finale hart mit RTL-Show ab
  • „Let's Dance“ Victoria Swarovski kontert fiesen Joachim Llambi-Spruch
  • „Let's Dance“ Schwerer Schicksalsschlag mit elf Jahren: Das hat Joachim Llambi geprägt
  • „Let’s Dance“ Motsi Mabuse macht Amira Pocher vor Aus Ansage – „Mach das nicht!“

Kerstin Ott hatte sich damals bei ihrer Teilnahme bei „Let's Dance“ sogar das eigene Aus herbeigewünscht: Sie forderte ihre Fans vor laufender Kamera auf, nicht weiter für sie anzurufen.

Kerstin Ott nimmt in Zusammenhang mit ihrer „Let's Dance“-Teilnahme sogar das Wort Mobbing in den Mund: „Ich finde, was da jurymäßig abläuft, das ist auch Mobbing. Genauso wie Dieter Bohlen ersetzt wurde, wünsche ich mir das auch bei Joachim Llambi.“

„Ich hätte damals kein Problem gehabt, hätte er einfach meinen schlechten Tanzstil kritisiert und mir da einen Punkt oder null Punkte gegeben. Damit wäre ich fein gewesen. Aber ich finde, es gibt so die einen oder anderen Sätze, die zu persönlich werden“, erklärte Kerstin Ott im Podcast.

Kerstin Ott hält von persönlichen Angriffen auf „Let's Dance“-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer gar nichts: „Wir wissen doch, dass es für die Gesundheit eines Menschen nicht gut sein kann.“

Trotz ihrer Vorwürfe sieht Kerstin Ott bei Joachim Llambis Kommentaren und Bewertungen eine Besserung in der aktuellen Staffel. Ihre Vermutung: Es könne daran liegen, dass Llambi wisse, dass Dieter Bohlen aufgrund seiner teils unsachlichen Kritik von RTL bei „Deutschland sucht den Superstar“ ersetzt worden ist.

Sie glaubt, dass es bei dem Privatsender ein Umdenken gegeben hat, dass sie als „richtig und wichtig“ bezeichnet.

„Let's Dance“: Späterer Dschungel-Star saß mal in der Jury

In der Jury saßen zwischenzeitlich unter anderem mal Katarina Witt (Staffel 1), Isabel Edvardsson (Staffel 3), Harald Glööckler (Staffel 3 und 4) und auch Maite Kelly (Staffel 5).

Seit 2013 bildet der deutsch-spanische Juror Joachim Llambi zusammen mit dem einstigen „Germany's Next Topmodel“-Juror Jorge Gonzalez und der Tanztrainerin Motsi Mabuse die Dreier-Jury der erfolgreichen Tanz-Sendung. (jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.