„Let’s Dance“ Ekat zeigt sich in ungewöhnlichem Outfit – „Wirst alle Blicke auf dich ziehen“

Tanz-Profi Ekaterina Leonova, hier in der Let's Dance-Show im April 2022, zieht im Dirndl alle Blicke auf sich. Sie tanzt gemeinsam mit Comedian Bastian Bielendorfer.

Tanz-Profi Ekaterina Leonova, hier mit Bastian Bielendorfer im April 2022 bei „Let’s Dance“, zieht im Dirndl alle Blicke auf sich.

„Let’s Dance“-Tanzprofi Ekaterina Leonova sendet via Instagram ganz besondere Grüße. In so einem „Kostüm“ sehen die Fans Ekaterina aber sehr selten. 

Da ist jemand richtig in Oktoberfest-Stimmung! Profi-Tänzerin Ekaterina Leonova (35) ist gedanklich – und Outfit-technisch – bereits auf dem größten Volksfest Deutschlands unterwegs. Die brünette Profi-Tänzerin kann es kaum abwarten.

Ekaterina schlüpft bei „Let’s Dance“ immer wieder in neue, aufregende Kleider und Kostümierungen. Ihre Tanz-Outfits sind schrill, bunt – und immer mega sexy.

„Let’s Dance“-Profi Ekaterina Leonova begeistert im Dirndl

Jetzt präsentiert sich Ekaterina Leonova in einem für sie ganz ungewöhnlichen Outfit ihren Fans. Keine bunten Stoffe, kein Glitzer und kein Fransen-Look, aber dennoch steht es der gebürtigen Russin ausgesprochen gut.

Alles zum Thema Ekaterina Leonova

In einem hell-rosafarbenen Dirndl mit weißer Spitzenbluse und High Heels posiert Ekaterina für die Fotos. In der figurbetonten Tracht fühlt sie sich sichtbar wohl: auf den Bildern strahlt sie in die Kamera.

Das Volksfest scheint es der 35-Jährigen angetan zu haben. „Das Oktoberfest hat zwar noch nicht angefangen, aber ich bin schon gut vorbereitet“, schreibt Ekaterina unter ihre Dirndl-Fotos.

Auf Instagram folgen ihr 247.000 Menschen (Stand: 10. September 2022) – und die meisten davon zeigen sich hellauf begeistert. „Wow, du siehst bezaubernd aus, das Dirndl steht dir mega!“, schreibt einer etwa. Ein anderer ist sich sicher: „Du wirst auf der Wies’n alle Blicke auf dich ziehen!“

Die Fans von Ekaterina wollen ganz genau wissen, inwieweit sich die Russin den bayerischen Gegebenheiten angepasst hat, schließlich wohnt sie erst seit Dezember 2021 in München.

Die Fan-Frage, ob sie denn den bayerischen Akzent auch schon drauf habe, beantwortet Ekaterina in ihrer Story: „Naja, ich denke, der Russische reicht mir schon, sonst versteht mich keiner mehr“, spaßt die 35-Jährige.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.