„Let’s Dance“ 2022 Moderator wendet sich direkt ans Publikum: „Bin zutiefst enttäuscht“

22.04.2022, Nordrhein-Westfalen, Köln: Daniel Hartwich, Moderator, steht in der RTL-Tanzshow "Let's Dance" im Coloneum.

Daniel Hartwich moderiert am 22. April 2022 die RTL-Show „Let’s Dance“.

Ausgeruht gingen die Promis und Profis bei „Let’s Dance“ in die achte Show der Staffel. Das war auch nötig, denn der Discofox-Marathon stand auf dem Programm.

Genug Eier gesammelt und Schoko-Hasen gefuttert – es gilt wieder auf dem RTL-Parkett! Nach der Osterpause mussten die „Let’s Dance“-Promis gleich wieder Kondition beweisen.

Denn neben Salsa, Tango oder Quickstep stand in der achten Liveshow der diesjährigen Staffel auch der Discofox-Marathon an – und hier zählte vor allem die Ausdauer!

Davon zeigte Mathias Mester eine ganze Menge, sicherte sich den Titel als Discofox-König und zehn Extrapunkte.

Zittern mussten am Ende Mike Singer und Bastian Bielendorfer. Ausgeschieden sind letztlich Mike Singer und Christina Luft.

Alles zum Thema Joachim Llambi
  • „Let’s Dance“ Joachim Llambi: Warum sind seine Urteile so knallhart und gefürchtet?
  • „Let’s Dance“ 2022 Renata darf sich Promi aussuchen und überrascht – „Hätte ich nicht gedacht“
  • „Let’s Dance“ 2022 Oana und Erich schießen gegen Jury – „Alle sagen Ja und Amen zu Llambi“
  • Let's Dance 2022 Aus „Home-Office“ zugeschaltet: Outfit von Joachim Llambi sorgt für Lacher
  • „Let’s Dance“ 2022 Unverständnis und Wut bei Profitänzern wegen dieses Jury-Ersatzes
  • „Let’s Dance“ 2022 Jorge ab sofort Juror in Slowakei – Folgen für deutsche Show?
  • „Let's Dance“ 2022 Wer gewinnt? Entscheidung im Finale gefallen
  • „Let's Dance“ Die bissigsten Sprüche von Jury-Boss Joachim Llambi
  • „Let’s Dance“ 2022 Corona-Ausbruch: Ein Paar nicht bei Show am Freitag dabei
  • „Let's Dance“ Joachim Llambi: Seine schöne Tochter leidet an schwerer Krankheit

„Let’s Dance“ 2022: Show 8 - die Punkte der Jury in der Übersicht

  • Mike Singer (22) und Christina Luft (32) bekamen für ihren Tango 22 Punkte.
  • Amira Pocher (29) und Massimo Sinató (41) holten mit ihrem Cha Cha Cha 23 Punkte.
  • Mathias Mester (35) und Renata Lusin (34) ertanzten ich mit ihrem Slowfox 20 Punkte.
  • Sarah Mangione (31) und Vadim Garbuzov (34) ergatterten mit ihrem Quickstep 22 Punkte.
  • Bastian Bielendorfer (37) und Ekaterina Leonova (34) ertanzten sich mit ihrem Paso Doble 16 Punkte.
  • René Casselly (25) und Kathrin Menzinger (33) holten mit ihrer Salsa 26 Punkte.
  • Janin Ullmann (40) und Zsolt Sándor Cseke (34) bekamen für ihren Quickstep 30 Punkte.

„Let’s Dance“ 2022: Das passiert in Show 8

  • Da haben die Ostereier wohl auf die Outfits abgefärbt! So bunt war „Let’s Dance“ lange nicht. Nach farbenfrohem Opening betritt die Jury in zartem Rosa (Joachim Llambi), glitzerndem Silber (Motsi Mabuse) und Königsblau (Jorge Gonzalez) das Parkett. Moderatorin Victoria Swarovski steuert noch Grün und Pink dazu. Nur Daniel Hatwich bleibt beim klassischen dunklen Anzug.
  • Den Tanz-Auftakt machen Mike Singer und Christina Luft. Der Sänger weiß nach den Zitterpartien der letzten Wochen: Diesmal muss er liefern. Motsi Mabuse bescheinigt ihm einen „guten Start“.
  • Amira Pocher gönnte sich in der Osterpause einige Tage Urlaub. Auf Twitter wird bereits spekuliert, das könnte sie wertvolle Trainingszeit gekostet haben. Amira aber straft ihre Kritiker Lügen: Der Auftritt spricht eine ganz andere Sprache. „Amira und Massimo fackeln einen ab“, staunt Daniel Hartwich. Und die Jury? Jorge: „Dein Ausdruck ist Wahnsinn – sehr, sehr sexy. Unten war nicht so sexy. Da musst du mehr arbeiten.“ Motsi fand vor allem die Übergänge „super“. Nach dem Tanz gibt Amira aber zu, im Urlaub viel gegessen, geschlafen und gebadet zu haben und erstmal wieder in das Training habe reinfinden müssen.
  • Von Mathias Mester ist Motsi Mabuse vollauf begeistert – wäre da nicht ein kleiner Vertanzer gewesen. Dennoch lobt sie die Weiterentwicklung des Leichtathleten über alle Maße. Für Joachim Llambi war es aber „ein bisschen zu wenig“.
COLOGNE, GERMANY - APRIL 22: Mathias Mester and Renata Lusin perform on stage during the 8th show of the 15th season of the television competition show "Let's Dance" at MMC Studios on April 22, 2022 in Cologne, Germany. (Photo by Joshua Sammer/Getty Images)

Mathias Mester und Renata Lusin bei ihrem Slofox

  • Bevor die nächsten Promis ranmüssen, gibt es eine Einlage der besonderen Art. Die elffachen Weltmeister vom „Grün Gold Club Bremen e.V.“ zeigen im Formationstanz, wie Perfektion beim Tanzen aussieht.
  • Nach dem Tanz gibt es erstmal ein „herzliches Bussi“ zwischen Sarah Mangione und Vadim Garbuzov. „Hast du ihn am Ende ja doch noch bekommen“, so Daniel Hartwich grinsend. Hintergrund: Die Geschichte ihres Tanzes war eine Flirt-Attacke von Sarah, die Vadim aber zunächst abblockt („Wie im echten Leben“, scherzte Sarah dazu im Training) und erst durch den Hüftschwung aufnimmt. Das gelingt also schonmal – und die Technik? Llambi: „Die Grundlagen gehen vor lauter Action manchmal flöten.“
  • „Wir brauchen einen Mann. Aber wir haben nur Basti.“ Im Training für den Paso Doble hat Ekaterina Leonova die schlimmsten Befürchtungen – und dann auch noch das. Beim Versuch, ihrem Tanzpartner Haltung beizubringen, fällt ihr Blick auf einen bestimmten Körperteil. Ekat mit starrem Blick: „Man sieht deine Cobra. Sehr deutlich...“ Ob das Teil des Plans ist, um Joachim Llambi die erwartete strotzende Männlichkeit zu liefern? Wenn ja, geht er nicht auf. „Der Stier ist vor Lachen zusammengebrochen“, so Llambi. Da Bastian Bielendofer sich zuvor sagt, sich ein Vorbild an Vorjahressieger Rúrik Gíslason nehmen zu wollen, bemängelt der Chef-Juror: „Der hatte unter der Jacke nichts drunter.“ Bielendorfers Konter: „Ich habe unter der Hose nichts drunter.“ Dafür gibt es von Llambi die Zehner-Kelle – und von Massimo Sinato die laute Forderung: „Ausziehen!“
  • René Casselly ist für seine spektakulären und risikoreichen Auftritte bekannt – und kann es auch im Training nicht lassen und lässt sich zu einer waghalsigen Aktion hinreißen. Kurzerhand klettert er eine Straßenlaterne hinauf und baumelt einarmig an dieser herum. Da muss er gleich noch eine Warnung ans Publikum aussprechen: „Bitte nicht zu Hause nachmachen. Ich mache das schon mein Leben lang und bin sehr sicher darin.“ Ähnlich sicher präsentierte er sich im Salsa. Motsis Kommentar: „Bäm!“ Auch von Joachim Llambi gibt es Lob: „Tolle Leistung.“
  • Janin Ullmann festigt ihren Favoriten-Status. „Auf höchstem Niveau, der beste Auftritt heute“, lobt Motsi. Auch Joachim Llambi braucht nicht viele Worte. Viel Kritik musste man hier wirklich nicht üben.
22.04.2022, Nordrhein-Westfalen, Köln: Janin Ullmann, Schauspielerin, und Zsolt Sandor Cseke, Profitänzer, tanzen in der RTL-Tanzshow «Let's Dance» im Coloneum.

Janin Ullmann und Zsolt Sandor Cseke haben Favoriten-Status bei „Let’s Dance“.

  • Mit dem Discofox-Marathon kann die Tabelle ordentlich durcheinandergewirbelt werden. Die zehn Extrapunkte können für so manchen Promi Gold wert sein. Und das ist hart erkämpft. Denn maximal sieben Minuten stehen sie hierbei auf dem Parkett – da ist Kondition gefragt. Bei wem die Kraft nachlässt, der fliegt ganz schnell raus.
  • Als erstes erwischt es Mike Singer, auch Bastian Bielendofer, Sarah Mangione und René Casselly haben schnell Feierabend. Amira Pocher fliegt erst kurz vor Schluss raus, den Sieg holt sich schließlich Mathias Mester vor Janin Ullmann.
  • „Ich bin zutiefst enttäuscht von ihnen“, wendet sich Moderator Daniel Hartwich nach dem Marathon an die Zuschauerinnen und Zuschauer. Der Grund: Das Lied „Steigt denn der Alkoholpegel noch?“ wurde von diesen nicht für die Show gewählt. Dabei hatte Hartwich noch während der Show offensiv dafür geworben.
  • Das frühe Aus beim Discofox-Marathon wird Mike Singer letztlich zum Verhängnis – er fliegt aus der Show raus.

„Let’s Dance“ 2022: Ankündigung von Promi sorgt für Lacher unter den Fans

Einer war schon am Tag vor der Show ganz besonders motiviert: Bastian Bielendorfer (37). Denn ihm war klar: Beim Discofox-Marathon könnte er wichtige Zusatz-Punkte für das Weiterkommen sammeln – schließlich sticht er bislang nicht unbedingt durch seine tänzerische Brillianz hervor. Dafür mit Sympathie und Humor – und das beweist er immer wieder.

Für ihn und Profitänzerin Ekaterina Leonova (34) stand in dieser Woche der Paso Doble an. Die RTL-Zuschauerinnen und -Zuschauer wissen, was Chef-Juror Joachim Llambi (57) hier vom Promi-Tänzer erwartet: strotzende Männlichkeit!

Bielendorfer, der sich und „Ekat“ auch „Team Sexrakete“ nennt, schien sich sicher, das erfüllen zu können. „Der Paso Doble wird danach nie wieder der Gleiche sein“, kommentiert er die Ankündigung der Tänze durch RTL vor der Show. Sicher mit Augenzwinkern, dennoch sorgt seine Ankündigung für Lacher unter den Fans der Show.

„Davon gehe ich aber mal sowas von aus“, meinte einer Zuschauerin – versehen mit mehreren Lach-Smileys. Eine andere schrieb: „Mit Abstand wird das bestimmt in der Geschichte ‚Let’s Dance‘ bleiben.“ Und noch eine weitere meinte: „Der Paso wird sich nicht wiedererkennen, wenn Du mit ihm fertig bist.“ (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.