Er wurde nur 59 Trauer um Coolio – Freund findet ihn tot auf Badezimmer-Boden

„Let's Dance“ Cheyenne Ochsenknecht am Boden zerstört – „geheult wie ein Schlosshund“

Cheyenne Ochsenknecht und ihr Tanzpartner Evgeny Vinokurov am 4. März in der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ im Coloneum. Nun äußerte sich die Influencerin zu ihrem Show-Aus.

Cheyenne Ochsenknecht und ihr Tanzpartner Evgeny Vinokurov am 4. März in der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ im Coloneum. Nun äußerte sich die Influencerin zu ihrem Show-Aus.

Völlig sprachlos: Nach dem Aus bei „Let's Dance“ schienen Cheyenne Ochsenknecht und ihrem Tanzpartner die Worte vollkommen zu fehlen. Auf Instagram meldete sich die Influencerin nun mit einem emotionalen Statement.

Plötzliches „Let's Dance“-Aus für Cheyenne Ochsenknecht und Evgeny Vinokurov! Nach ihrer Rumba zu „She’s got that light“ mussten Cheyenne (21) und ihr Show-Partner bereits am Freitag (4. März) überraschend abtanzen. Völlig schockiert meldete sich die Influencerin nun auf Instagram zu Wort.

Schon kurz nach ihrer Entscheidung bedauerte Cheyenne Ochsenknecht vor laufenden Kameras: „Ich will jetzt nicht sagen, dass es Paare gab, die schlechter waren als ich, aber ich habe einfach nicht damit gerechnet, dass ich jetzt schon gehen muss.“ Mit weiteren Statements hatte sich die enttäuschte Blondine vorerst zurückgehalten – bis jetzt.

„Let's Dance“ 2022: Cheyenne Ochsenknecht von Entscheidung enttäuscht

„Ich muss erstmal alles sacken lassen“, betonte die Wahl-Österreicherin am darauffolgenden Mittag in ihrer Instagram-Story. Am Abend ließ sie ihren Emotionen dann endlich freien Lauf: „Das Ganze hat mich echt mitgenommen (...) natürlich sind heute auch die ein oder andere Tränen geflossen und ich hätte nie gedacht, dass die Reise jetzt schon zu Ende ist. (...) Ich habe richtig geheult - wie ein Schlosshund“, erklärt die 21-Jährige.

Alles zum Thema RTL

Trotz der unglaublichen Enttäuschung, kann die junge Mutter nur Positives aus ihrer TV-Erfahrung ziehen. „Ich habe so viel gelernt und so viel Erfahrungen gesammelt“, schwärmt sie auf Instagram.

Auch von ihrem Tanzpartner Evgeny spricht die hübsche Blondine nur in den allerhöchsten Tönen: „Alleine dafür bin ich „Let's Dance“ dankbar, so einen Menschen kennenlernen zu dürfen.“ Laut Cheyenne würden sich die beiden Tanzliebhaber super verstehen und mittlerweile sogar einen gemeinsamen Familienurlaub planen.

Für Fans von Cheyenne Ochsenknecht war das Publikums-Urteil ebenfalls ein wahrer Schock. „Mir hat euer Tanz super gefallen, ich fand es emotional und gut getanzt. Vollkommen unglaubwürdige Entscheidung, dass ihr gehen müsst“, kommentierte eine verblüffte Anhängerin.

„Unbegreiflich der Rauswurf, sie haben sehr gut getanzt“, stimmt eine Weitere unter dem gemeinsamen Instagram-Foto des ehemaligen Tanzpaares zu.

Auch wenn sie eine solide Jurywertung erhielten, bekamen Cheyenne und Evgeny letzten Endes zu wenig Anrufe von den Zuschauern der RTL-Tanzshow.

„Let's Dance“ 2022: Nach Show-Aus - Tanzpartner Evgeny wütend

Selbst bei Cheyennes Tanzpartner ist die Enttäuschung riesengroß. „Ich bin mit der Kritik der Jury überhaupt nicht einverstanden. Es war eine super Leistung von Cheyenne. Es war gut, es war wirklich gut, also für die zweite Woche – Rumba“, wütete Evgeny Vinokurov gegenüber RTL. Der 31-Jährige hätte sich nicht nur vom Publikum, sondern auch von der prominenten Jury mehr Anerkennung gewünscht.

Ein süßes Detail: Um ihre unvergessliche Zeit in der beliebten Tanzshow Revue passieren zu lassen, verbrachten Cheyenne, Evgeny und ihre beiden Familien den Tag nach ihrem Rauswurf gemeinsam. (jxr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.