Apokalypse bei „Kitchen Impossible” In Düsseldorfer Kult-Lokal dreht Mälzer durch

Neuer Inhalt

Tim Mälzer weiß nicht mehr weiter. Der Star-Koch verliert die Nerven, als er im Düsseldorfer Kult-Lokal „Ham-Ham” eine Schweinshaxe zubereiten muss. 

Düsseldorf  – Kann der wirklich kochen? Diese Frage könnten sich gerade viele Fans von TV-Koch Tim Mälzer stellen. Dessen Koch-Fähigkeiten dürften nach einer desaströsen Leistung bei „Kitchen Impossible” von dem ein oder anderen Zuschauer infrage gestellt werden.

  •  Tim Mälzer tritt bei „Kitchen Impossible” gegen Sternekoch Alexander Wulf an 
  • Tim Mälzer muss in Düsseldorfer Restaurant „Ham-Ham” Schweinshaxe zubereiten
  • Große Katastrophe: Tim Mälzer serviert halbgare Schweinshaxe und verliert gegen Alexander Wulf

Bei „Kitchen Impossible” ging es am Sonntag (28. Februar, 20.15 Uhr, Vox) für Tim Mälzer ins Rennen gegen Sternekoch Alexander Wulf. Der gebürtige Russe, der laut Mälzer „französisch mit russischen Einschlägen” kocht, ist – genau wie Mälzer – ein schlechter Verlierer. „Deshalb versuche ich immer, einfach nicht zu verlieren”, erklärt Wulf siegessicher.

„Kitchen Impossible”: Tim Mälzer tritt gegen Alexander Wulf an

Alles zum Thema Tim Mälzer
  • „Viva la Diva“ RTL distanziert sich nach Show-Sieg von Faisal Kawusi – so reagiert der Comedian
  • Clever oder unfair? Henssler mit peinlicher Aktion bei TV-Duell mit Mälzer – „wahnsinnig ehrlos“
  • „Kitchen Impossible“  Koch verplappert sich – Wettbewerbsvorteil für Mälzer?
  • „Kitchen Impossible“ Tim Raue spricht offen aus, wie sein Verhältnis zu Tim Mälzer ist
  • „Kitchen Impossible“ Gegner blamieren Mälzer mit Pommes und Pizza – „Finde es respektlos“
  • „Kitchen Impossible“ Gegner von Tim Mälzer ist gar kein Koch – so schaffte er es in die Show
  • „Kitchen Impossible“ Wegen Jury-Bewertung: Tim Mälzer flippt komplett aus und wird beleidigend
  • „Kitchen Impossible“ Tim Mälzer will schockverliebt nur noch Italienerin gefallen – „Jury ist mir egal“
  • „Kitchen Impossible“ Tim Mälzer geht an die Decke – „Sinnbefreite Provokation“
  • „Kitchen Impossible“ Tim Mälzer will Gegnerin disqualifizieren: „Das ist illegal“

Eine Kampfansage, die Mälzer gerne entgegennimmt. Schon zu Beginn des Duells hegt der 49-Jährige allerdings seine Zweifel: „Das Schlimmste – und das habe ich gerade so im Bauch – ist, dass er fulminant gewinnen könnte. Und zwar wirklich fulminant”, so Mälzer über seinen Konkurrenten.

Leider wird seine dunkle Vorahnung schon wenig später bestätigt, als es für Mälzer nach Düsseldorf geht. Mit diesem Ort verbindet der Gastronom vor allem schlechte Erinnerungen – er habe dort mal ein Restaurant vor die Wand gefahren, erklärt er.

Trotzdem weiß er Düsseldorfs kulinarisches Angebot zu schätzen: „Düsseldorf ist lustigerweise wirklich 'ne ganz gute kulinarische Stadt. Ist glaube ich eine der einfachsten Landesküchen überhaupt. Und parallel dazu hast du hier eine extrem hohe Dichte an herausragenden japanischen Restaurants”, so Mälzer.

„Kitchen Impossible”: Tim Mälzer macht  Schweinshaxe in Düsseldorfer Lokal

Passend zur „einfachen Landesküche” muss Mälzer in Düsseldorf ein gutbürgerliches Gericht zubereiten: eine knusprig gebratene Schweinshaxe mit Bratkartoffeln und Senf. Klingt einfach, wird sich für Mälzer aber als eine der größten Herausforderungen aller Zeiten herausstellen.

Denn: Mälzer muss seine Schweinshaxen nach Art des bekannten Düsseldorfer Kult-Lokals „Ham-Ham” zubereiten. Inhaber Marinko Miletic, ehemaliger Profifußballer, bereitet seine beliebten Schweinshaxen auf traditionelle Weise am Drehspieß zu. 

Schon als Mälzer mit seinen Zutaten im Laden eintrifft, wird dies für ihn zum Problem: Eigentlich hatte er vor, die Schweinshaxen im Ofen zubereiten, findet aber nur den Spieß vor.

Bei Tim Mälzer macht sich Frust breit. „Ich bin 49 Jahre alt und habe noch keine Vorstrafen wegen Körperverletzung. Das kann sich aber bis zu meinem 50. Geburtstag ändern”, schimpft er.

„Kitchen Impossible”: Tim Mälzer verzweifelt an Schweinshaxen

Mälzer bleibt keine Wahl: Er muss die Schweinshaxen auf dem Spieß garen. Doch irgendwie will dieser sich nicht ordentlich drehen. „Hab ich das kaputt gemacht?”, fragt Mälzer irritiert. 

„Die Haxen sind viel zu weit weg. Alles falsch, was er da macht”, flüstert Inhaber Miletic dem Kamerateam zu, während Mälzer weiter vor dem Spieß brütet.

Neuer Inhalt

Beim Zubereiten von Schweinshaxen hat Tim Mälzer bei „Kitchen Impossible” mächtig Probleme. 

Um die knusprig-goldene Haut der Schweinshaxe nachzuahmen, schüttet Mälzer eine Mischung aus Altbier und Senf über die Haxe – auch hier liegt der TV-Koch mächtig daneben. Denn eigentlich verwendet das Restaurant-Team Bratensauce, damit die Haut der Schweinshaxe so knusprig-braun gelingt.

„Wir machen die Bratensauce nicht mit Bier. Deswegen war ich überrascht. Aber jeder hat ja so seine Fantasien”, so Inhaber Miletic über Mälzers Plan.

Währenddessen wird Mälzer immer verzweifelter – drei Stunden sind beinahe um und die Haxen sind immer noch nicht gar. „Scheiße, ey. Was mach ich falsch? Was mache ich falsch? Was mache ich falsch?”, flucht er.

Tim Mälzer schimpft über „Dreckssau-Aufgabe” bei „Kitchen Impossible”

Als die Zeit abgelaufen ist, bleibt Mälzer nichts anderes übrig, als seine halbgaren Schweinshaxen zu servieren. Bei seinen Gästen stößt er damit wie zu erwarten auf wenig Begeisterung. Diese klagen über trockenes, hartes, schales Fleisch und ungewürzte Kartoffeln. Eine Katastrophe.

„Es nervt mich am meisten, dass ich eine nicht gegarte Haxe rausgegeben habe. Dazu kommt, dass ich die Dinge fehlinterpretiert habe. Dass ich die Dinge nicht gefunden habe”, so Mälzer. „Nach außen hin kann es jetzt so wirken, als ob ich nicht kochen könnte. Eine absolute Dreckssau-Aufgabe war das”, gibt er verärgert zu.

Für seine desaströse Leistung kassiert Mälzer schließlich durchschnittlich 4,9 Punkte. Somit muss Mälzer gegen seinen Konkurrenten Alexander Wulf eine heftige Niederlage einstecken. Wulf heimst für seine Kreation in der zweiten Runde durchschnittlich 7,4 Punkte ein und schlägt Mälzer insgesamt mit 13,3 Punkten zu 10 Punkten. (ta)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.