Nächster Rückruf bei Rewe Achtung bei beliebtem Tiefkühl-Produkt – es drohen gefährliche Reaktionen

„Von weiteren Spekulationen absehen” RTL gibt Todesursache von Jan Hahn (†47) bekannt

Neuer Inhalt

Jan Hahn ist nach kurzer, schwerer Krankheit am Dienstag (4. Mai 2021) im Alter von 47 Jahren gestorben. Unser Foto zeigt den Moderator bei einer RTL-Programm-Präsentation im Jahr 2016. 

Köln – Große Trauer bei RTL: Wie der Sender am Donnerstag (6. Mai) mitteilte, ist Moderator Jan Hahn am Dienstag im Alter von 47 Jahren verstorben. Etliche Kollegen und Zuschauer sind schockiert.

  • Kollegen trauern öffentlich um Jan Hahn
  • Moderator ist im Alter von 47 Jahren nach Krebserkrankung gestorben
  • Er moderierte „Guten Morgen Deutschland”

Jan Hahn sei nach kurzer und schwerer Krankheit verstorben, so RTL am Donnerstag. Er moderierte „Guten Morgen Deutschland”, war von 2005 bis 2016 Moderator beim Sat.1-„Frühstücksfernsehen”.

RTL-Moderator Jan Hahn (†47) an Krebs gestorben

Alles zum Thema Social Media

Wie der Sender am Freitag (7. Mai) mitteilte, starb Hahn nach einer Krebserkrankung. Zuvor hatte es offenbar viele Spekulationen um die Todesursache des Moderators gegeben.

„Aus Rücksicht auf seine Familie und Freunde möchten wir herzlich darum bitten, von weiteren Spekulationen rund um die Todesursache abzusehen”, so eine Sprecherin seines Arbeitgebers. 

Sat.1-„Frühstücksfernsehen”-Kollegen gedenken Jan Hahn nach seinem Tod

Am Morgen nach der Bekanntgabe (7. Mai) gedachten Kollegen von Sat.1 mit einem emotionalen Beitrag ihres verstorbenen Ex-Kollegen. Die Stimmung im Studio war an diesem Tag eine andere.

„Es ist ein ganz, ganz trauriger Tag für das Sat.1-Morgenmagazin. Wir stützen uns heute Morgen alle gegenseitig“, begann Moderatorin Karen Heinrichs (47) sichtlich betroffen.

Eine Videobotschaft zeigte ihre Kollegin Marlene Lufen (50), die jahrelang im Doppel mit Jan Hahn moderierte und jetzt unter Tränen sagte: „Es fällt mir extrem schwer, in Worte zu fassen, was das gerade für uns alle bedeutet. Es ist einfach wahnsinnig traurig. Ich möchte, dass wir Jan Hahn in ganz toller Erinnerung behalten.”

Sat.1-„Frühstücksfernsehen”-Moderatorin Karen Heinrichs weint im TV über Tod von Jan Hahn

Auch sein langjähriger Freund Matthias Killing (41) äußerte sich und sagte traurig: „Dass er jetzt auf einmal nicht mehr da ist, ist für mich nicht greifbar.”

Szenen aus seiner Karriere wurden eingeblendet, bevor Heinrichs wieder übenahm und abschließend sagte: „In diesem Studio ist ein Stück Jan Hahn da, das spüre ich heute ganz besonders.”

Dann konnte die 47-Jährige ihre Tränen nicht länger zurückhalten und fing an zu weinen. Im Laufe der Sendung kämpfte die sonst so gut gelaunte Blondine immer wieder mit den Tränen.

„Guten Morgen Deutschland”-Moderatorin Susanna Ohlen spricht unter Tränen über Tod von Jan Hahn

Zuvor gedachte bereits das Team von „Guten Morgen Deutschland“ des verstorbenen Moderators. Als Moderatorin Angela Finger-Erben (41) die Nachricht eines Zuschauers vorlas fing ihre Stimme an zu zittern. „Ich denke immer, gleich kommt er hier rein“, sagte sie ergriffen und versuchte, die Tränen zurückzuhalten.

Nach einem emotionalen Rückblick sagte Susanna Ohlen (39) unter Tränen: „Wir waren ein super Team”. Auf Instagram nahm auch TV-Moderatorin Jana Azizi Abschied von ihrem Freund und Kollegen.

„Meine erste 'Guten Morgen Deutschland'-Sendung hatte ich mit dir. Ich will es immer noch nicht glauben, werde dich vermissen und dich niemals vergessen, lieber Jan”, schreibt sie zu einem gemeinsamen Schwarz-Weiß-Foto der beiden.

Jan Hahn ist tot: RTL trauert um Moderator mit bewegenden Worten

Am Abend zuvor hatte RTL Stephan Schmitter, Geschäftsführer von „RTL News“ zitiert: „Wir alle sind geschockt und tieftraurig über den plötzlichen Tod von Jan. Die RTL-Familie verliert einen ganz besonderen Menschen und lieben Kollegen, der uns allen viele wunderbare Fernsehmomente geschenkt hat. All unsere Gedanken und unser tiefes Mitgefühl sind bei seiner Familie und den Angehörigen. Jan, wir werden Dich nie vergessen!”

Am Donnerstagabend reagierte RTL bereits in seinem Programm auf die traurige Nachricht. Peter Kloeppel und Ulrike von der Groeben legten in der Nachrichtensendung „RTL Aktuell“ einige Gedenksekunden für ihren Kollegen ein. Auch „RTL Exclusiv“ endete mit einem Beitrag in Erinnerung an den 47-Jährigen.

Sat.1 trauert um Jan Hahn (†47)

Sein Ex-Sender Sat.1 trauert ebenfalls um den ehemaligen Kollegen: „Unsere Herzen sind heute schwer: Wir trauern um Jan Hahn. Er hat uns viele Jahre im #FFS besondere Momente geschenkt. Unsere Gedanken und unser tiefes Mitgefühl sind bei seiner Familie. Wir werden Dich nie vergessen, lieber Jan”, schreibt der Sender auf Twitter.

Jan Hahn wurde 1973 in Leipzig geboren, war dreifacher Familienvater. Seit 2001 war er vor der Kamera aktiv: Seine erste Fernseherfahrung hatte er für den MDR mit der Sendung „Let’s Dance” als Außenmoderator. Zuvor arbeitete er viele Jahre als Radiomoderator.

Jan Hahn: Vom Radio zum MDR, von Sat.1 zu RTL

2003 erhielt er sein eigenes TV-Format beim MDR: „Liebesgrüße aus...”. 2005 wechselte er dann zu Sat.1, moderierte dort zunächst „Kämpf um deine Frau” und ab 2005 das Sat.1-„Frühstücksfernsehen”. 2017 wechselte Jan Hahn zu RTL und gehörte seitdem zum festen Moderatoren-Team von „Guten Morgen Deutschland”.

Auch in einigen Serien war Jan Hahn zu sehen, hatte 2010 einen Gastauftritt bei der Telenovela „Anna und die Liebe”. 2011 spielte er einen Oberkommissar in einer Folge von „Der letzte Bulle”. (mg, sj, ta)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.