Norbert Bebensee (†67) „Goodbye Deutschland”-Star und Ex-Zweitliga-Spieler ist tot

Bebensee_INSTA

Der verstorbene „Goodbye Deutschland”-Auswanderer Norbert Bebensee und seine Frau Birgit, die das Foto am 17. Mai auf Instagram postete.

Las Palmas – Es sind traurige Nachrichten für alle „Goodbye Deutschland”-Fans: Auswanderer Norbert Bebensee ist verstorben. Der Café-Betreiber aus Gran Canaria wurde 67 Jahre alt.

  • „Goodbye Deutschland”: Kult-Auswanderer Norbert Bebensee ist tot
  • Er betrieb ein Café auf Gran Canaria
  • Er wurde 67 Jahre alt

Wie RTL berichtet, ist Norbert Bebensee in der Nacht von Montag (31. Mai) auf Dienstag (1. Juni) verstorben. Noch gibt es kein offizielles Statement der Familie, auch eine Todesursache ist noch nicht bekannt.

Allerdings hat seine Frau Birgit bereits am Dienstag auf ihrem Instagram-Account mehrere Fotos von Bebensee geteilt, auch ein Foto des Ehepaares ist darunter.

Alles zum Thema Social Media

Dazu schrieb sie die Worte: „Die Liebe meines Lebens... wie soll ich nur ohne dich weiter machen... ich liebe dich.”

Viele Fans spenden tröstende Worte in der Kommentarspalte. „Fühlt euch gedrückt in dieser schweren Zeit”, schreibt etwa eine Followerin.

Norbert Bebensee tot: Vom Fußballspieler zum Café-Betreiber auf Gran Canaria

Norbert Bebensee war vor seiner Zeit bei Vox ein deutscher Fußballer, kickte von 1976 bis 1983 für SV Arminia Hannover und Hannover 96 in der 2. Fußball-Bundesliga.

Später arbeitete Bebensee Anfang der 2000er in einer Poststelle einer Autovermietung, betrieb anschließend eine Kneipe in Playa del Inglés auf der spanischen Kanareninsel.

Ab 2011 betrieb er dann mit seiner Familie unter der Leitung von Tochter Bianca ein Café und später eine Tapas-Bar am selben Ort, begleitet von Vox für „Goodbye Deutschland”. Viele Fans schlossen Bebensee dabei ins Herz. (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.