Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ Matthias Killing schießt gegen Co-Moderatorin: „Aggressiv und verpeilt“

Der Moderator Matthias Killing kommt am 14.12.2017 zur 23. Jose Carreras Benefiz Gala auf dem Bavaria Film Gelände in München (Bayern).

Matthias Killing (hier zu sehen am 14. Dezember 2017 bei einer Benefiz-Gala) ist seit 2009 Moderator beim Sat.1-„Frühstücksfernsehen“.

Eigentlich herrscht innerhalb des Teams vom Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ ja meist eine super Stimmung. Doch nun ätzt Moderator Matthias Killing gegen eine Kollegin – was steckt dahinter? 

Diese Beiden zählen schon fast zum Inventar beim Sat.1-„Frühstücksfernsehen“: Die Moderatoren Matthias Killing (42) und Karen Heinrichs (48) sind schon etliche Jahre bei der Morning-Show dabei und gehören für viele Fans genauso zu einem guten Start in den Tag wie eine Tasse Kaffee.

Karen Heinrichs arbeitete überwiegend als Radiomoderatorin, bevor sie ab 2007 regelmäßig das Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ moderierte. 

Sat.1-„Frühstücksfernsehen“: Matthias Killing ätzt gegen Kollegin

Matthias Killing wechselte 2009 von dem Privatsender NRW.TV zu Sat.1 und arbeitet seitdem für das Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ als Moderator.

Seitdem stehen die Zwei regelmäßig gemeinsam vor der Kamera und haben dabei eine Menge Spaß, wie sie den Fans immer wieder auf Instagram beweisen. Doch nun schießt Matthias Killing plötzlich mit harten Worten gegen seine Co-Moderatorin – was steckt dahinter? 

Beginnen wir der Reihe nach: Am Mittwoch (27. Juli) wird ein Video auf dem offiziellen Instagram-Kanal des Sat.1-„Frühstücksfernsehens“ veröffentlicht.

Es zeigt Karen Heinrichs und Matthias Killing zusammen im Studio. Vollmundig kündigt Matthias Killing eine „ganz große Aktion“ an: Denn seine Kollegin Karen Heinrichs hat das Rezept für ihren selbstkreierten „Bratwurst-Döner“ mitgebracht und will diesen gleich zubereiten. 

Matthias Killing schießt gegen Karen Heinrichs

Dabei handelt sich im Prinzip um einen klassischen Döner – nur ersetzt eine gebrühte, in kleine Stückchen geschnittene Bratwurst die sonst üblichen Fleischscheiben vom Drehspieß.

Die Stimmung ist laut Matthias Killing eigentlich gut, doch: „Eine Kollegin, die wir haben, ist aggressiv und verpeilt.“ Und er stellt klar: „Das ist Karen Heinrichs.“

Sat.1-„Frühstücksfernsehen“: Karen Heinrichs wird „immer aggressiver“

Von seiner Kollegin gibt es keinen Widerspruch – im Gegenteil: „Ich merke, ich werde immer aggressiver.“ Doch was ist bloß los mit der Moderatorin?

„Ich habe seit gestern Abend nichts mehr gegessen“, berichtet Heinrichs weiter. Denn später an diesem Tag stehe für sie noch eine Blutabnahme bei einem Arzt an – und dementsprechend darf sie nichts essen, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen.

Das bedeutet: Auch ihren eigenen „Bratwurst-Döner“ darf Karen Heinrichs nicht kosten. Resigniert hält sie fest: „Ich weiß nicht, warum ich diesen Termin so dusselig gelegt habe.“ (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.