Köln Beliebter Weihnachtsmarkt in der City findet nicht statt – „bitter und traurig“

Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ Marlene Lufen verrät pikante Details über ihre Brüste – und wilde Nächte

Frühstücksfernsehen-Liebling Marlene Lufen, hier am 13. Januar, scheint ihre Pausen sichtlich zu genießen.

Frühstücksfernsehen-Liebling Marlene Lufen, hier am 13. Januar, spricht im Podcast mit Barbara Schöneberger über Brüste, Männer und wilde Zeiten.

Mit ihren Brüsten sei sie ganz zufrieden. Das ließ „Frühstücksfernsehen“-Moderatorin Marlene Lufen im Gespräch mit Barbara Schöneberger durchblicken. Nicht das einzige pikante Detail, das sie verriet.

Brüste, Männer, Playboy – in der neuen Folge des Podcasts „Mit den Waffeln einer Frau“ verraten Marlene Lufen und Barbara Schöneberger das ein oder andere pikante Detail.

Und auch an Komplimenten geizen die beiden nicht. „Rattenscharf“ findet Marlene Lufen den Körper von Barbara Schöneberger. Und auch ihre Brüste sähen noch gut aus.

Sat.1-„Frühstücksfernsehen“: Marlene Lufen spricht über ihre Brüste

„Nach den Kindern denkst du ja: ‚Ojemine! Jetzt lässt du dir doch die Brüste machen.‘ Aber ich wollte das damals nicht. Und die erholen sich auch wieder“, stellt die „Frühstücksfernsehen“-Moderatorin fest. 

Alles zum Thema Barbara Schöneberger

Wo die beiden beim Thema sind, fällt Barbara Schöneberger ein, dass sie ihre Brüste gerne einer breiteren Masse präsentieren würde. „Schade, dass meine Brüste nur noch ein kleiner Kreis von Menschen sieht, weil die sind eigentlich für die große Bühne gemacht“, witzelt die zweifache Mutter. „Das könnte dein Lebensmotto sein“, lacht Marlene Lufen.

Und tatsächlich fällt Barbara Schöneberger direkt ein, dass sie sich bereits für das ein oder andere Magazin halbnackt ablichten ließ. „Kniend auf dem Kuhfell.“ Und weiter: „Man hat das damals einfach gemacht.“

In den Playboy hätte sie aber nicht gewollt, obwohl sie zahlreiche Anfragen bekommen habe. „Aber ich hatte damals schon gut zu tun. Ich hätte noch eine dritte Hand gebraucht, um alles zu verdecken“, wirft die „Verstehen Sie Spaß?“-Moderatorin ein.

Sat.1-„Frühstücksfernsehen“: Marlene Lufen hatte wilde Zeiten

Auch für Marlene Lufen wäre ein Playboy-Shooting nichts gewesen. Zwar habe sie auch eine ähnliche Anfrage gehabt, aber „es fühlte sich einfach nicht richtig an“, sagt sie. 

Ähnlich denkt die Sat.1-Moderatorin auch über die meisten Männer. Zwar finde sie viele Männer attraktiv, aber nur die wenigsten dürften auch wirklich über Nacht bleiben. Da sei sie sehr wählerisch. Wilde Zeiten habe es trotzdem gegeben. „Die waren aber immer sehr kurz, weil ich dann wieder einen Freund hatte“, erkärt Marlene Lufen. (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.