„First Dates Hotel“ Wie die pansexuelle Studentin Celina allen den Kopf verdreht

Zwischen Celina (links) und Morena knistert es im„ First Dates Hotel“ ordentlich.

Zwischen der pansexuellen Studentin Celina (links) und Morena knistert es im „First Dates Hotel“ auf Vox ordentlich.

Konkurrenzkampf um eine junge Dame, ein forscher Schlagersänger und Tränen beim zweiten Date: Zum Auftakt der neuen Staffel der VOX-Datingshow „First Dates Hotel“ war bei Gastgeber Roland Trettl einiges geboten.

Fernsehkoch Roland Trettl ist einmal mehr in romantischer Mission unterwegs: Bereits zum dritten Mal lädt er in der VOX-Datingshow „First Dates Hotel“ einsame Singles zum potenziellen Liebesurlaub ins malerische Kroatien.

Zum Auftakt der neuen Staffel bei Vox (montags, 20.15 Uhr bei Vox und im Stream bei RTL+) ging es gleich heiß her. Grund für die Aufregung war die 22-jährige Celina, die Männlein und Weiblein gleichermaßen den Kopf verdrehte.

„First Dates Hotel“: Pansexuelle Studentin verdreht allen den Kopf

„Sie hat eine total süße, wunderschöne Ausstrahlung und ein ganz nettes Wesen. Das hat mich direkt geflasht“, schwärmte die 23-jährige Morena schon nach der ersten Begegnung mit der pansexuellen Studentin (sich emotional und sexuell zu Menschen jeden Geschlechts hingezogen fühlend/Anm. d.Red.) am Hotelpool.

Alles zum Thema RTL
  • „Bachelorette“-Gewinner Alex Hindersmann liebt RTL-Moderatorin – „Ich bin stolz auf uns“
  • „Wer wird Millionär?“ Jauch schießt gegen Fußball-Fanszenen – Zweitliga-Verein reagiert und stellt Quizfrage
  • Nach nur drei Folgen RTL schmeißt Primetime-Show aus dem Programm
  • „Der Bachelor“ Dominik im Liebes-Rausch – Anna tanzt verführerisch im schwarzen Kleid
  • Henning Baum Oben ohne: Schauspieler präsentiert seinen durchtrainierten Mega-Körper 
  • RTL-Doku Schauspieler Henning Baum macht harten Bundeswehr-Test: „Fehler, nicht mit Soldaten zu reden“
  • „Princess Charming“ Liebes-Hammer! Ex-Kandidatinnen sind ein Paar – heißes Video aus dem Bett
  • RTL Überraschender Wechsel: Beliebte Moderatorin schmeißt bei ARD hin – Nachfolgerin steht bereits fest
  • „Sommerhaus der Stars“ 2022 Fußball-Legende Mario Basler dabei: Alle teilnehmenden Paare im Überblick
  • „Sommerhaus der Stars“ 2022 Nicht im Ausland: Hier befindet sich die berüchtigte Villa der Promis

Obwohl sich Celina gleichermaßen geschmeichelt und interessiert zeigte, wurden die beiden von Gastgeber Trettl nicht wie erhofft zu Dating-Partnerinnen erkoren. Trotzdem konnten die beiden Damen im Restaurant nicht die Augen voneinander lassen.

So war es wenig verwunderlich, dass Morenas Datingpartner Simon bei der „feurigen, experimentierfreudigen“ 23-Jährigen nicht landen konnte. Zunächst meinte sie zwar noch, der Veranstalter sei „optisch ein Leckerchen“, am Ende bilanzierte sie aber enttäuscht: „Simon hat mich wenig zu Wort kommen lassen.“

„First Dates Hotel“: Böse Überraschung am Pool

Besser lief es da schon bei Celina, die mit dem schüchternen Mark am Tisch Platz nahm. Der 31-Jährige war zwar zunächst vom Altersunterschied erschrocken, und das Gespräch nahm nur schleppend an Fahrt auf. Doch zum Abschluss des Dates bekannten beide, sich noch einmal sehen zu wollen. „Ein klein bisschen gefunkt hat es vielleicht“, hoffte Mark und machte sich später am Abend mit großen Erwartungen noch mal auf den Weg zum Pool.

Dort erwartete ihn aber eine Überraschung: Celina hatte es sich bereits mit Morena im Himmelbett gemütlich gemacht. Erst vermutete Mark, Morena und Celina seien schon als Freundinnen angereist, Morena spielte aber direkt mit offenen Karten. Unverhohlen brachte sie ihr amouröses Interesse an Celina zum Ausdruck und spielte derselbigen die Entscheidungsgewalt über den weiteren Verlauf des Abends zu.

„First Dates Hotel“: Mark reist direkt ab

Die reagierte unsicher und klagte: „Ich bin ja keine Bachelorette!“ Am liebsten würde sie sich eine Decke über den Kopf ziehen, jammerte die „total überforderte“ Studentin. Mark nahm ihr die Entscheidung ab und zog sich mit Sicherheitsabstand an die Bar zurück. Morena ergriff die Gelegenheit beim Schopfe und nahm Celina in den Arm. Mark zog wenig später enttäuscht von dannen: „Ich hab extra lange noch an der Bar gesessen. Aber es kam nichts.“

Am nächsten Morgen suchte der 31-Jährige das klärende Gespräch mit seiner Date-Partnerin. „Ich bin ungern das dritte Rad am Wagen“, fiel Mark mit der Tür ins Haus, gab Celina das Geschenk vom Vorabend zurück und verkündete: „Ich überlasse euch das zweite Date.“ Dann verließ er nicht nur das Hotelzimmer, sondern reiste auch direkt ab.

Und Celina? Die stand bedröppelt am Fenster, wischte sich die Tränchen aus den Augen und meinte: „Das kann ich nicht nachvollziehen. Wer sagt denn, dass ich mich schon jetzt entscheiden muss?“ Ob es mit Morena endgültig funkt, löst erst die nächste Folge auf.

„First Dates Hotel“: Tränen bei Mario und Kati

Erheblich weniger Drama, aber am Ende trotzdem Tränen gab es beim selbsterklärten „Lausbub“ Mario („Ich bin noch voll fit im Schritt“) und dem „verrückten Huhn“ Kati. Der Entertainer hatte sich vorher eine „weibliche Frau“ gewünscht, „keinen Hungerhaken“. Umso beeindruckter war der 57-Jährige, als er sein Date Kati in rotem Abendkleid an der Bar sitzen sah - samt „wildem, bezauberndem Lächeln“. Auf den Mund gefallen war die Sachbearbeiterin auch nicht, hatte sie doch angekündigt, „keinen Alten, Zerknitterten mit Schrumpelsack“ zu wollen.

Große Ankündigungen also, denen die beiden ein gelungenes erstes Date folgen ließen. Mario ging direkt in die Offensive und flirtete, was das Zeug hielt: „Ich bin der Bär, und du bist der Honig.“ Kati entgegnete derweil, dass das Horoskop vorausgesagt habe, sie würde als Löwin einen Löwen treffen –und es wäre der „Liebesjackpot“. Löwe Mario ging daraufhin beim intimen Dessert in romantischer Zweisamkeit auf der Terrasse zur Raubtierfütterung über und löffelte Kati genüsslich ein Schokoladentörtchen in den Mund - roaaaarr!

„First Dates Hotel“: Liebesjackpot wird geknackt

Bei so viel knisternder Stimmung war das zweite Date tags darauf ein Selbstläufer. Nach einem Spaziergang durch ein kroatisches Künstlerdorf schwangen Kati und Mario sogar das Tanzbein.

Doch damit nicht genug: Kurzerhand schmuggelte sich der 57-Jährige zu einer Musikgruppe dazu, griff zum Mikro und trällerte Kati zu Ehren „Can't Help Falling in Love“ von Elvis. Die war ob der romantischen Geste zu Tränen gerührt. Mit reichlich Schmetterlingen im Bauch reisten die zwei zurück nach Hause - mit dem festen Vorsatz, sich bald wiederzusehen. (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.