„Fast and Furious“-Stars im Clinch? Vin Diesel über seinen Zoff mit Dwayne Johnson

01K___14_71-114660739_ori

Im Vorfeld von „Fast and Furious 8“ machten Gerüchte um eine angebliche Auseinandersetzung von Vin Diesel (l.) und Dwayne Johnson die Runde – von den Stars selbst in die Welt gesetzt.

Die Fans fiebern dem Kinostart von „Fast & Furious 8“ am 13. April entgegen. Nicht zuletzt, weil die beiden größten Stars als Hitzköpfe in die Schlagzeilen geraten sind.

Angeblich war Dwayne „The Rock“ Johnson (44) am Set über das ständige Diva-Gehabe und Zuspätkommen von Vin Diesel (49) genervt und beschimpfte seinen Action-Kollegen als „unprofessionell“ und „Weichei“.

Medien berichteten, dass es sogar beinahe zu Handgreiflichkeiten gekommen sei. Wie es wirklich um die Fehde mit „The Rock“ steht, verrät Vin Diesel exklusiv im Interview.

Gibt es immer noch böses Blut zwischen ihnen beiden?

Alles zum Thema Facebook
  • Kult-Kater bekam sogar Fanpost Kölner Tierheim nimmt Abschied vom „dicken Dirk“
  • Hohe Preise bei Aldi „Seit wann seid ihr so gierig geworden?“ Kundin beschwert sich – Discounter reagiert
  • „Makaber und geschmacklos!“ Lidl sorgt mit Werbeclip für Entsetzen bei Kundschaft
  • WhatsApp Drei kleine Änderungen sind wichtig, um sich zu schützen
  • „Krym-Urlaub schwerer Fehler“ Ukraine-Ministerium warnt russische Reisende mit Spott-Video
  • Allein auf dem Rad quer durch Europa Kölner Gastronom startet Sonntag beim Transcontinental Race
  • Privatsphäre-Check Stiftung Warentest: Bei diesen Messenger-Apps liest keiner mit
  • Heiße Küsse auf Mallorca Düsseldorferin sucht Mann – jetzt sucht ganz Köln mit
  • „Schwiegertochter gesucht“ Streit eskaliert: Ingo bricht Kontakt ab und bringt schockierende Details ans Licht
  • „Ist das Sperrmüll?“ Heftige Diskussion um autofreie Straße in Kölner Veedel

Nein. Glauben Sie mir, wenn ich ein echtes Problem mit jemandem hätte, dann wüssten Sie das! Ich würde es meinem schlimmsten Feind nicht wünschen, mit mir eine Fehde zu haben.

Warum?

Schauen Sie mal auf mein früheres Leben, dann wissen Sie es! Ich habe als Rausschmeißer für die härtesten Clubs in New York gearbeitet, und jede Nacht gab es Fights. Ich bin mehr als taff. Auf der anderen Seite habe ich keine große Lust mehr, dieser Typ zu sein.

Sondern?

Ich bevorzuge heute den Typ großer Teddybär. Um auf Dwayne zurück zu kommen, er ist mein kleiner Bruder (lacht). Er ist jemand, der mir sehr viel bedeutet.

01K___14_71-114661024_ori

Auf Kuschelkurs: Vin Diesel bezeichnet sich selbst als „Teddybär“.

Also überhaupt keine Spannungen?

Es stimmt, dass das Shooting dieses Mal sehr nervenaufreibend und auch mit Spannungen behaftet war. Das liegt auch an meiner Rolle. Ich bin nicht mehr wie früher Teil der Familie, sondern zur dunklen Seite übergewechselt. Und dieser Seite bin ich dann auch während des Drehs treu geblieben – was dann zu der Streit-Story geführt hat. Es war gute PR.

Und wirklich nur Schauspielerei zwischen Ihnen und Dwayne?

Ja, wir haben wirklich nur so getan als ob. Und das war sehr effektiv, wenn man sieht, was für Schlagzeilen es gegeben hat.

Was sollten dann „The Rocks“ Kommentare auf Facebook?

Das war Teil davon. Und es ging auch gegen Jason Statham. Dwayne und er haben sich ständig am Set gegenseitig in die Pfanne gehauen.

Dwayne hat immer wieder die Rivalität hochgeputscht, auch durch die Facebook-Kommentare. Am Ende fanden wir es alle umwerfend witzig, dass die ganze Welt geglaubt hat, es sei echt was im Busch. Doch jetzt ist es an der Zeit, alles richtig zu stellen.

Diese Verantwortung habe ich als Produzent. Ich bin der kreative Kopf des Unternehmens, und als solcher kann ich nur noch einmal ganz ernsthaft sagen, wie stolz ich darauf bin, wie gut Dwayne in diesem Film ist.

Und die anderen natürlich auch. Sie sind meine Familie und ich würde bis ans Ende der Welt gehen, um sie zu beschützen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.