+++ EILMELDUNG +++ Trauer um „Traumschiff“-Star Horst Naumann ist tot – „ganz friedlich zu Hause eingeschlafen“

+++ EILMELDUNG +++ Trauer um „Traumschiff“-Star Horst Naumann ist tot – „ganz friedlich zu Hause eingeschlafen“

„Mir wurde die Gebärmutter entfernt“Sängerin Juliette Schoppmann leidet an unheilbarer Krankheit

Sängerin Juliette Schoppmann zu Gast in der WDR Talkshow „Kölner Treff“.

Sängerin Juliette Schoppmann, hier im Juni 2023, berichtete den Zuhörerinnen und Zuhörern ihres Podcasts „Fühl Vergnügen“ von einer folgenschweren Operation. 

Ex-DSDS-Teilnehmerin Juliette Schoppmann berichtete den Zuhörerinnen und Zuhörern ihres Podcasts „Fühl Vergnügen“ von einer folgenschweren Operation. Sie leidet an einer unheilbaren Krankheit. 

von Klara Indernach (KI)

Ex-DSDS-Teilnehmerin Juliette Schoppmann (43) und ihre Frau Tahnee (31) sind bekannt für ihren humorvollen Podcast „Fühl Vergnügen“ (Podimo).

In der Folge vom Montag (31. Juli 2023) wird es jedoch ungewöhnlich ernst, als Juliette über eine folgenschwere Operation spricht, die sich kürzlich über sich ergehen lassen musste. 

Juliette Schoppmann: „Da wurde mir die Gebärmutter entfernt“

„Ich hatte letzte Woche einen Eingriff. Da wurde mir meine Gebärmutter entfernt. Das ist der Grund, wieso mein Lachen etwas gedämpft ist. Es tut noch weh“, offenbarte Juliette, die sich in der PAN-Klinik in Köln operieren ließ.

Alles zum Thema DSDS

1
/
4

„Ich weiß, wie das ist, wenn man für sich selber denkt: ‚Ach, nicht so schlimm, weitermachen.‘ Aber die Menschen, die euch lieben, die leiden so sehr mit“, sagte Juliette und riet ihren Zuhörerinnen und Zuhörern: „Vielleicht einmal mehr zum Arzt gehen als zu wenig.“

Die Operation sei aufgrund ihrer Krankheit (Endometriose) notwendig gewesen. Juliette Schoppmanns Ehefrau Tahnee klärte auf: „Endometriose ist eine Krankheit, die über zehn Prozent aller Frauen betrifft. Das sind Wucherungen außerhalb der Gebärmutter und die können auch auf andere Organe springen. Das ist halt wahnsinnig schmerzhaft und gefährlich.“

Deshalb sei es unfassbar wichtig, rechtzeitig zu reagieren, um Schlimmeres zu verhindern.

Hier kannst du an unserer Umfrage teilnehmen:

„Es ist wahnsinnig nervig, weil das eine Krankheit ist, die unheilbar ist. Sie ist ziemlich tricky, weil man sie nicht unbedingt über Ultraschall erkennt und sie mit vielen verschiedenen Symptomen kommen kann“, so Juliette Schoppmann, die im nächsten Atemzug verriet, wieso sie dieses hoch intime Thema mit der Öffentlichkeit teile. 

„Wenn sich nur eine Person dadurch abgeholt und nicht alleine fühlt oder Angst davor hat, dass das irgendein Tabu-Thema ist. Darum geht’s! Ich glaube, es ist einfach wichtig, dass wir das Thema auf dem Schirm haben. Und darüber sprechen. Frauen und Gebärmutter ist immer ein schambehaftetes Thema. Junge Frauen, die eine Hysterektomie haben, fragen sich: ‚Bin ich jetzt noch weiblich?“ 

Dieser Text wurde mit Hilfe Künstlicher Intelligenz erstellt, redaktionell bearbeitet und geprüft. Mehr zu unseren Regeln im Umgang mit KI gibt es hier.