„Hatte mich nicht unter Kontrolle“ „Let's Dance“-Star singt bei DSDS – mit Erfolg?

Katja_Kalugina_DSDS

Katja Kalugina ist vielen RTL-Zuschauern bereits als Profitänzerin aus „Let's Dance“ bekannt. Jetzt versucht sie sich bei DSDS.

Köln/Berlin – Dass eine Tänzerin eine ganz besondere Verbindung zu Musik hat, ist kaum verwunderlich. Dass sie aber nicht nur ihren Körper zur Musik bewegt, sondern auch noch singt, ist schon seltener. Erst recht, wenn sie sich damit auch noch vor die Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ um Pop-Titan Dieter Bohlen (66) wagt. So wie „Let’s Dance“-Profitänzerin Katja Kalugina (27).

  • Katja Kalugina singt am 26. Januar 2021 bei DSDS
  • RTL-Zuschauer kennen sie bereits aus „Let's Dance“
  • Für eine mögliche Teilnahme an der Tanzshow hat ihr Auftritt Folgen

Viermal war die gebürtige Russin in der RTL-Tanzshow schon mit einem prominenten Partner dabei. Jetzt wechselt sie die Show – und die Disziplin. Am Dienstag (26. Januar 2021, 20.15 Uhr, RTL und auf Abruf bei TVNOW) will sie alle mit ihrem Gesangstalent umhauen.

DSDS: Katja Kalugina („Let's Dance“) singt bei Casting vor

Alles zum Thema RTL
  • Henning Baum Oben ohne: Schauspieler präsentiert seinen durchtrainierten Mega-Körper 
  • RTL-Doku Schauspieler Henning Baum macht harten Bundeswehr-Test: „Fehler, nicht mit Soldaten zu reden“
  • „Princess Charming“ Liebes-Hammer! Ex-Kandidatinnen sind ein Paar – heißes Video aus dem Bett
  • RTL Überraschender Wechsel: Beliebte Moderatorin schmeißt bei ARD hin – Nachfolgerin steht bereits fest
  • Nach nur drei Folgen RTL schmeißt Primetime-Show aus dem Programm
  • „Sommerhaus der Stars“ 2022 Fußball-Legende Mario Basler dabei: Alle teilnehmenden Paare im Überblick
  • „Sommerhaus der Stars“ 2022 Nicht im Ausland: Hier befindet sich die berüchtigte Villa der Promis
  • „Wer wird Millionär?“ Jauch schießt gegen Fußball-Fanszenen – Zweitliga-Verein reagiert und stellt Quizfrage
  • RTL-Urteil gefallen Datum für Salesch-Comeback fix – andere TV-Show fliegt aus dem Programm
  • „Sommerhaus der Stars“ 2022 RTL lässt Katze aus dem Sack: Startdatum für neue Staffel endlich offiziell

„Tatsächlich hat das niemand vorher gewusst. Obwohl ich für mich persönlich schon sehr lange gerne singe“, erzählt Kalugina EXPRSS. Und sie berichtet auch, woher sie das Talent hat: „Mir wurde gesagt, ich habe es von meiner Oma geerbt. Leider habe ich sie nie kennengelernt, weil sie früh verstorben ist. Aber sie konnte sehr gut singen. Man wusste nie, ob das Radio läuft, oder sie nebenan singt.“

Die Leidenschaft fürs Singen begleitet die Tänzerin schon lange. Früher performte sie zusammen mit ihrer Schwester im Wohnzimmer vor dem Spiegel oder einer Kamera. Und einmal sogar im Schlaf, wie ihre Mutter erzählte. Katja lachend: „Plötzlich saß ich im Bett und habe ‚Daylight in your Eyes‘ von den NoAngels gesungen. Und dann in ich direkt wieder eingeschlafen.“

Nachdem sie mit ihrem Vater mehrfach in Russland in Karaoke-Bars unterwegs gewesen war, fasste sie langsam den Mut, öffentlich zu singen.

Katja Kalugina bei DSDS: „Hatte mich nicht unter Kontrolle!“

Vor dem DSDS-Auftritt hatte sie trotzdem ordentlich Bammel. Kalugina zum EXPRESS: „Total! ‚Lets Dance‘ und Tanzen, auch eine Tour vor über 20.00 Leuten, das war im Vergleich zu dem DSDS-Schiff einfach gar nichts. Ich war so aufgeregt, den ganzen Morgen vor dem Auftritt schon. Meine Muskeln hatte ich gar nicht mehr unter Kontrolle, ich habe am ganzen Körper nur gezittert.“

Katja_Kalugina_Lets_Dance_24012021

Katja Kalugina war bereits mehrfach als Profitänzerin bei „Lets Dance“ dabei. Hier 2018 mit Roman Lochmann.

Dabei hat sie damit überhaupt nicht gerechnet. „Ich dachte, ich kann gut mit Aufregung umgehen. Die ist ja vor jedem Auftritt da, auch beim Tanzen – und das ist auch gut so. Man vergisst aber, wie sehr das am Anfang war. Und ich hätte nicht gedacht, dass es so ein Unterschied ist zum Tanzen. Ich habe mich auch geärgert, dass ich das nicht kontrollieren konnte. So hat man das Gefühl nicht das Maximum herausgeholt zu haben“, sagt sie.

Und dann auch noch der Respekt vor dem Urteil des Pop-Titans. Kalugina: „Das ist die ganze Zeit im Kopf. Das ist das Urteil, was zählt. Wenn Dieter Bohlen vor der Nation sagt, du kannst es oder du kannst es nicht – dann ist da so.“

Katja Kalugina: DSDS-Jurorin bewertete sie schon bei „Let's Dance“

Ein anderes Jurymitglied gab ihr hingegen ein gutes Gefühl: Maite Kelly. Die Schlagersängerin bewertete sie bereits bei ihrem ersten „Let’s Dance“-Auftritt – und jetzt auch bei der Gesangskarriere. „Wir haben natürlich darüber gesprochen. Sie ist eine Powerfrau und hat mit ein gutes Gefühl gegeben. Sie gibt so viel Energie ab und wünscht sich, dass die Kandidaten gut performen – das spürt man“, so Kalugina.

Einen Nachteil hat ihre DSDS-Teilnahme allerdings: Die macht ihr Dabeisein bei „Let’s Dance“ in diesem Jahr unwahrscheinlich. Denn die DSDS-Liveshows – sollte sie die erreichen – steigen im März, die Tanz-Show startet am 26. Februar.

Beides unter einen Hut zu bekommen, dürfte unmöglich sein. Nach EXPRESS-Infos ist sie 2021 nicht Teil von „Let’s Dance“. Ein gutes Zeichen für DSDS?

In der ersten Runde konnte sie die Juroren jedenfalls nicht nur von ihrem Tanz-, sondern auch von ihrem Gesangstalent überzeugen: „Wir brauchen auch Ausstrahlung – so bewegt wie du, hat sich hier noch keiner. So was brauchen wir natürlich auch“, lobt Dieter.

Mike Singer war noch etwas skeptischer: „Dein Tanz kam bei mir sehr gut an, aber als Sänger ist es genauso, was du singst, muss auch ankommen“, betont er. Maite ist sich aber sicher, dass sie mit viel Arbeit weit kommen könnte. Und so hieß es am Dienstagabend schließlich: Für Katja geht es in den Recall.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.