Leicht bekleidet bei DSDS Kandidatin Lydia treibt Dieter Bohlen in die Flucht, aber...

DSDS_Lydia_Rude_Lude_1_25012020

Lydia (m.) hat ihre beiden Freundinnen mitgebracht, die sie beim Casting unterstützen sollen.

Füssen – Lydia Kelovitz (29) hat viele Facetten: Die Österreicherin arbeitet Hauptberuflich bei einer Versicherung. In ihrer Freizeit tauscht sie den seriösen Alltag gegen knappe, sexy Outfits und tobt sich unter dem Namen „Rude Lude“ (unverschämter Zuhälter) als Wrestlerin im Ring aus oder arbeitet bei Autorennen als „Umbrella-Girl“. 

Bei „Deutschland sucht den Superstar“ will sie jetzt beweisen, dass sie auch eine musikalische Seite hat. Schon vor ihrem Auftritt macht die 29-Jährige eine klare Ansage: „Deutschland sucht den Superstar? Liebe Welt – ihr habt ihn gefunden!“

Eines ist klar: Lydia strotzt nur so vor Selbstbewusstsein und ist sich sicher, dass sie den Sieg quasi schon in der Tasche hat. 

DSDS-Kandidatin Lydia geht mit Verstärkung in den Casting-Ring

Alles zum Thema DSDS
  • Dieter Bohlen Pop-Titan spricht über sein Sex-Leben – „hat sich nichts geändert“  
  • DSDS Pietro Lombardi reagiert auf Mega-Comeback von Dieter Bohlen  
  • Schock für DSDS-Juror Pop-Titan Dieter Bohlen entging nur haarscharf einem Boots-Unglück
  • Dieter Bohlen DSDS-Comeback: Pop-Titan enthüllt wahre Beweggründe – „Gibt Leute, die hätten mehr gezahlt“
  • Kommentar zum DSDS-Aus 20 Jahre „Deutschland sucht den Superstar“ waren zehn zu viel
  • Letzte DSDS-Staffel Dieter Bohlen flippt aus wegen Jury-Comeback – auch die Fans drehen völlig durch
  • Hammer bei DSDS RTL holt Poptitan Dieter Bohlen zurück – und verkündet Ende von Show
  • TV-Hammer RTL holt Dieter Bohlen zurück zu DSDS – Aus für Florian Silbereisen?
  • Sarah Engels Tränen-Statement aus dem Urlaub mit Julian: „Scheint nicht immer nur die Sonne“
  • Krasse Beichte vom Schlagerstar Körper von Beatrice Egli bei DSDS in der Kritik – „war heftig“

Die Österreicherin hat zwei Wrestling-Freundinnen mit in Ludwigs Festspielhaus ins idyllische Füssen gebracht, um der Jury einzuheizen und den ruhigen Kurort mit ihrer Performance mal so richtig aufzumischen. 

DSDS_Lydia_Rude_Lude_3_25012020 (1)

Als „Rude Lude“ steht DSDS-Kandidatin Lydia im Wrestling-Ring.

Besonders auf DSDS-Gewinner und Jury-Mitglied Pietro Lombardi (27) hat es die 29-Jährige abgesehen. „Ich hätte gern mal den Pietro fest im Griff. Wenn die Burschen etwas unverschämt sind, zeig ich denen schon mit der Peitsche, wo es lang geht“, sagt sie.

Dem 27-Jährigen fällt buchstäblich alles aus dem Gesicht, als Lydia und ihre Mädels den Castingraum betreten. „Alter Falter, was ist denn hier los?“, sagt er verdutzt. 

DSDS-Kandidatin in viel zu knappem Outfit vor der Jury 

Lydia tritt in einem knappen Bondage-Outfit mit einem durchsichtigen, knappen Netzrock und einer Peitsche in der Hand vor die Jury – eindeutig ein viel zu knappes Outfit. 

Passend dazu will sie die Stripper-Hymne „Pony“ von Ginuwine zum Besten geben. 

DSDS-Juror ergreift die Flucht

Bei der Jury kommt der Auftritt zunächst gar nicht mal so schlecht an. Xavier Naidoo (48) trällert die ein oder andere Textstelle mit und Pietro Lombardi bemerkt: „Das ist ein guter Song zum Sex haben.“

DSDS_Lydia_Rude_Lude_2_25012020

Lydia hat sichtlich Spaß bei ihrem Auftritt.

Doch als Lydia und ihre Freundinnen mit der Jury auf Tuchfühlung gehen wollen, ergreift Dieter Bohlen (65) kurzerhand die Flucht. 

Das ist in dieser Staffel nicht das erste Mal. Schon bei Kandidatin Carina flüchtete Dieter Bohlen, als diese einen heißen Strippies hinlegte (hier lesen Sie mehr). 

DSDS-Jury-Chef: „Mir hat es überhaupt nicht gefallen“

Dass Lydia eine so gute Stimme hat und den Song so gut zum Besten geben kann, hätten Xavier Naidoo und Pietro Lombardi nach eigener Aussage nie gedacht. 

Dieter Bohlen ist da anderer Meinung: „Mir hat es überhaupt nicht gefallen. An deiner Stelle, wenn ich so einen Body hätte wie du, hätte ich mich ziemlich bekleidet.“

Autsch, das tut weh. Doch Lydia steht zu ihren Kurven und lässt sich von Dieter nicht beirren.

DSDS: Dieter Bohlen hat ein Friedensangebot

Irgendetwas scheint der 65-jährige Poptitan aber in Lydia zu sehen. Er macht ihr ein Angebot: „Zieh dir was an und sing gleich nochmal 'Purple Rain' vor.“

Lydia nimmt das Angebot an: Mantel der Freundin, Leggins der Mama – und schon steht sie wieder vor der Jury, performt den Song 'Purple Rain', diesmal angezogen.

Trotz der Tatsache, dass sie sich da musikalisch eine „gewagte Nummer” ausgesucht hat – das findet zumindest Dieter –, schafft sie es, mit ihrer Performance alle vier Jury-Mitglieder abzuholen. „Rude Lude“ ist im Recall! (mie)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.