Corona in Köln Zahlen-Chaos: Korrigierter Inzidenzwert sorgt für Negativ-Rekord 

„Dschungelcamp“ Männertraum Tina Ruland – so oft war der „Manta Manta“-Star im Playboy

Tina Ruland posiert für ein Foto.

Tina Ruland, hier im März 2020, zieht ins „Dschungelcamp“. 

Tina Ruland wurde durch „Manta Manta“ zum Star über Nacht. Nun zieht der einstige Männertraum ins „Dschungelcamp“ 2022 ein. Doch wie ist es eigentlich privat um die Schauspielerin bestellt?

Es gibt Dinge, die gehören einfach zusammen. Dazu zählen beispielsweise Weihnachten und Weihnachtsbäume, Feierabend und das Feierabendbierchen, aber auch Schauspielerin Tina Ruland (55) und der Kult-Film „Manta Manta“. Der 1991 erschienene Streifen brachte die Karriere der Kölnerin so richtig auf Touren. Mit blonder Mähne, üppiger Oberweite und knalligem Lippenstift wurde sie an der Seite von Til Schweiger (58) als Frisörin Uschi quasi über Nacht zum Star.

Was dann passierte, ist Geschichte: Es folgten unzählige weitere Filme und Serien. Nun zieht es die Schauspielerin ins RTL-„Dschungelcamp“ 2022.

Doch was treibt Tina Ruland eigentlich heute? Und wie ist es privat um den früheren Männertraum bestellt?

Dschungelcamp 2022: War Tina Ruland mal im Playboy?

Schon vor Tina Rulands Film-Karriere ließ sich die blonde Schönheit vom „Playboy“ in Szene setzen und katapultierte sich so direkt in die Herzen unzähliger Männer. Im März 1988 war die Kölnerin erstmals „Playmate des Monats“.

Doch es sollte nicht ihr letzter Auftritt im bekannten Männermagazin bleiben. Nach der ersten Fotoserie Ende der 1980er schaffte es das Model 1990 in die Mai-Ausgabe. Zum bis dato letzten Mal war Tina Ruland mit damals 46 Jahren im Oktober 2013 im Playboy zu sehen. Insgesamt entblößte sie sich also dreimal für den Playboy.

Dschungelcamp 2022: Hat Tina Ruland Kinder? Ist sie verheiratet?

Doch wie läuft es bei der Kult-Schauspielerin eigentlich privat? Bei den Dreharbeiten zum Märchenfilm „Der Feuervogel“ lernte Tina Ruland den Schauspieler und Synchronsprecher Manou Lubowski kennen. Das Künstler-Paar war von 1997 bis 2001 liiert, doch die Partnerschaft zerbrach.

2004 war sie dann mit Unternehmer Alain Rahmoune zusammen. Im November desselben Jahres bekam das Pärchen Sohn Jarvis. Doch auch dieses Liebesglück sollte nicht ewig halten, die Beziehung ging in die Brüche.

2009 lernte die Schauspielerin den Unternehmer Claus G. Öldorp kennen. Mit ihm bekam sie im Folgejahr Sohn Vida. Nach über neun Jahren Beziehung kam es zur Trennung, wie „Bunte“ damals berichtet hatte. Mittlerweile lebt der Tina Ruland allein in Berlin.

Dschungelcamp 2022: Wo hat Tina Ruland mitgespielt?

Tina Ruland hat es natürlich nicht nur in „Manta Manta“ auf die Leinwand geschafft. Die Schauspielerin war unter anderem in folgenden Filmen und Serien zu sehen:

  • „Großstadtrevier“ (1997, Folge: „Die Freundin“)
  • „Harte Jungs“ (2000)
  • „Tatort: Verhängnisvolle Begierde“ (2001)
  • „Das Traumschiff: Südsee“ (2003)
  • „SOKO Köln“ (2010, Folge: „Mörder Alaaf!“)
  • „SOKO Stuttgart“ (2021, Folge: „Liebe mit Handicap“)

Eins ist klar: In puncto schauspielerische Fähigkeiten dürfte der 55-Jährigen bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ niemand etwas vormachen können. (cw)  

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.