Dschungelcamp 2022 Nach Rassismus-Skandal: So verteidigt sich Janina Youssefian

Linda Nobat und Janina Youssefian im Dschungelcamp in Südafrika.

Linda Nobat und Janina Youssefian (l.) geraten während eines Streits heftig aneinander. 

Rassismus-Skandal im Dschungelcamp! „Teppich-Luder“ Janina Youssefian und Linda Nobat geraten heftig aneinander. Es kam zum Rassismus-Eklat.

Mega-Zoff im Dschungel! „Teppich-Luder“ Janina Youssefian (39) und Linda Nobat (27) sind in der Folge am Montagabend (24. Januar 2022) heftig aneinandergeraten. Es fielen Ausdrücke, Beleidigungen und Dinge, die nicht gesagt werden dürfen.

RTL zog daraufhin harte Konsequenzen – und setzte Janina Youssefian vor die Tür!

Dschungelcamp 2022: Janina Youssefian schockt mit Rassismus-Eklat

Grund für den Streit war die Dschungelprüfung des Vortages, die Linda Nobat und Janina Youssefian absolviert hatten: Janina Youssefian konfrontierte Playmate Linda Nobat nun mit Lindas durchaus durchwachsener Leistung. Linda Nobat hätte laut Janina Youssefian auf ganzer Linie enttäuscht. 

Alles zum Thema Social Media
  • Lachtrainerin Carmen Goglin Ihre Videos polarisieren – das steckt hinter Lachbrille, Hihi-Tonne & Co.
  • FC Bayern Champions-League-Trikot mit ungewöhnlichem Detail – „Ihr habt den Bezug zur Realität verloren“
  • Plattform sollte aufhören, „TikTok zu sein“ Instagram reagiert klar auf laute Kritik – auch Stars involviert
  • Sein Ernst? Vater führt seine Fünflinge an der Leine – Video sorgt für Mega-Diskussion
  • Schlammschlacht der Spielerfrauen „Wagatha Christie“: Rooney bekommt Netflix-Doku, Vardy muss bluten
  • Özcan und Höger gratulierten bereits Ex-FC-Profi Clemens mit Freundin Lisa im Baby-Glück
  • Nach Sorge um „Coupleontour“-Ina Vanessa über schockierenden Vorfall – „Sehr knapp dem Tod entkommen“
  • Matthijs de Ligt zum FC Bayern Mega-Deal jetzt offiziell – Abwehr-Star bringt Model-Freundin mit
  • Schwarzenegger-Spruch und erste Schläge auf dem Court Tennis-Star Zverev gibt Verletzungs-Update
  • Sie saß bei der Formel 1 Probe Ganz schön schnell: Lindsay Brewer gibt Vollgas

Die fünf Sterne, die sie einkassiert hatten, hätten sie vor allem Janina Youssefian zu verdanken – findet zumindest Janina. Nur Linda schien das anders zu sehen. Es fielen wüste Beleidigungen. Beide Streithähne sind kaum noch voneinander zu trennen. Dann passiert es: „Geh doch zurück in den Busch, wo du hingehörst“, schreit Janina.

Dschungelcamp 2022: RTL zieht Reißleine

Für RTList das Maß mit diesem verbalen Fehltritt eindeutig überschritten – völlig zu Recht. Der Sender teilte mit, dass Janina Youssefian das Camp mit sofortiger Wirkung verlassen muss.

Auch Janina Youssefians Entschuldigung schien die Wogen nicht mehr glätten zu können. „Ich nehme zur Kenntnis, dass du dich entschuldigt hast, aber ich kann dir nicht verzeihen“, so Linda Nobat. 

Es ist der bis dato größte Aufreger im Dschungelcamp. Mit dem sofortigen Rausschmiss des Reality-Stars hat RTL ein wichtiges Zeichen im Kampf gegen den Rassismus gesetzt.

Dschungelcamp 2022: RTL wird für Entscheidung gelobt

Auch in den sozialen Netzwerken sorgte der Eklat für Fassungslosigkeit.

„Linda hat sich zwar auch nicht mit Ruhm bekleckert, aber Rassismus ist Rassismus“, stellte ein Zuschauer auf Twitter klar. Ein anderer schrieb: „Nur, wer ein rassistisches Mindset hat, benutzt Busch als Beleidigung. Da gibt es nichts falsch zu verstehen.“

Und auch einige RTL-Promis meldeten sich nach dem Skandal zu Wort. Bachelor-Boy Serkan Yavuz schrieb bei Instagram: „Absolut richtig. danke RTL, dass ihr nicht wegschaut.“ Und Rosen-Kollege Andrej Mangold ergänzt: „Verstehe nicht, wie nach drei Tagen die Nerven so krass blank liegen können und man sich zu so etwas hinreißen lässt.“

Sender RTL erhielt dagegen reichlich Lob. Man habe in dieser Situation genau richtig gehandelt. „Klares Statement von RTL. Rassistische Äußerungen gehen gar nicht“, lobte eine Zuschauerin.

In der Nacht äußerte sich auch noch Janina Youssefian. Auf Instagram schrieb sie: „Ich möchte mich öffentlich für meine Äußerungen entschuldigen. Es tut mir aufrichtig leid, dass ich im Dschungelcamp so sprachlich entgleist bin. Mein Verhalten und meine Äußerung Linda gegenüber sind nicht zu entschuldigen. Trotzdem bin ich der Meinung, dass jeder im Leben eine zweite Chance verdient hat. Es gibt für mich kein schwarz-weiß. Ich habe selbst einen Immigrations-Hintergrund und möchte noch mal ausdrücklich sagen, dass ich mich von Rassismus distanziere und diesen nicht toleriere.“ (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.