Schwere Explosion in NRW Anschlag auf Partei-Büro? Staatsschutz ermittelt nach Detonation

Sarafina Wollny Deswegen erinnert sie sich jetzt an den „schlimmsten Tag“

Sarafina Wollny, hier auf einem Instagram-Schnappschuss am 19. Dezember. Die junge Mutter muss ihre Söhne nun zur Physiotherapie bringen.

Sarafina Wollny (hier auf einem Instagram-Schnappschuss vom 19. Dezember 2021) ist stolze Mutter von ihren Zwillingen Emory und Casey.

Sarafina Wollny kann ihr Glück kaum fassen. Ihre Zwillinge Emory und Casey sind gesund und munter – und feiern am 18. Mai 2022 ihren ersten Geburtstag. Dabei war der Tag vor einem Jahr dramatisch.

Aufgeweckt schauen die zwei blonden Jungs in die Kamera. Der ganze Stolz ihrer Eltern. Am Mittwoch (18. Mai 2022) feiern die Zwillinge von Sarafina Wollny (27) und ihrem Ehemann Peter (29) ihren ersten Geburtstag.

Grund genug für Sarafina an den „schlimmsten Tag“ zurückzudenken. Den, an dem Emory und Casey geboren wurden.

Sarafina Wollny erinnert sich an den „schlimmsten Tag“

Ganz klar: Ihre Zwillinge bei sich zu haben, ist natürlich alles andere als schlimm und der Tag der Geburt gleichzeitig auch „der schönste“ in Sarafinas Leben.

Alles zum Thema Sarafina Wollny
  • Fans glauben ihr nicht Schwangere Sarafina Wollny spricht über ihr Gewicht
  • Nach Not-Kaiserschnitt Sarafina Wollny Zwillinge sind wohlauf – und so heißen sie
  • Zoff bei TV-Familie Sarafina Wollny: „Papa hat nur aus Geldgier geheiratet“
  • Sarafina Wollny Nach Wochen des Bangens endlich frohe Botschaft
  • Mama-Glück Sarafina Wollny zeigt besondere Baby-Bilder
  • „Die Wollnys“ Neue Szenen zeigen dramatische Geburt von Sarafinas Zwillingen
  • Sarafina Wollny Nach schlimmer Frühgeburt: So geht es ihren Zwillingen jetzt
  • Sarafina Wollny Zwillinge sind krank: Sorge um ihre Babys Emory und Casey
  • Wollny-Nachwuchs Sarafina zeigt ihre zuckersüßen Zwillinge und spricht über weitere Kinder
  • Fan stellt auf Instagram Vater-Frage Sarafina Wollny gibt eindeutige Antwort

Was die junge Mutter mit der Formulierung vielmehr meint, sind die Umstände der Geburt. Die dramatischen Stunden im Krankenhaus. Das Bangen und Hoffen, dass alles gutgeht. Denn dabei ging es um Leben und Tod.

Rückblick: In der 30. Schwangerschaftswoche war Sarafina Wollny überstürzt in die Klinik gekommen, da der Verdacht einer Schwangerschaftsvergiftung bestand. Zwar wurde diese nicht bestätigt, doch Sarafina blieb über Nacht in der Klinik. Gut so, denn nach einem Blasensprung kamen Emory und Casey am nächsten Morgen per Notkaiserschnitt auf die Welt.

Besonders traurig: Zwillings-Papa Peter war da noch auf der Autobahn auf dem Weg zurück in die Klinik. Unterdessen kämpften sich seine Jungs ins Leben und wogen nur 1.400 Gramm (Emory) beziehungsweise 1.040 Gramm (Casey). Letzterer musste die ersten Tage an einer Lungenmaschine angeschlossen sein, die ihn beim Atmen unterstützte.

Umso glücklicher sind Sarafina und Peter heute, dass es ihren Söhnen richtig gut geht. „Wir hatten eine Angst, die man nicht in Worte fassen kann. Wir hätten nicht gedacht, dass es heute so ist, wie es ist. Wir sind einfach so dankbar.  Ihr habt euch zu zwei wundervollen Jungs entwickelt“, schreibt Sarafina zum ersten Geburtstag ihrer „Prinzen“ auf Instagram.

Der Ehrentag wird in der Großfamilie sicher gebührend gefeiert. Schließlich weiß Oma Silvia (57) als Mutter von elf Kindern ganz genau, wie ein richtig schöner Kindergeburtstag aussehen muss. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.