Corona-Schock bei RTL Nächstes Jury-Mitglied bei „Supertalent“ krank – Ersatz für Podolski steht jetzt fest

Die Freude war groß bei RTL Ende Juni, als klar war, dass Fußball-Weltmeister Lukas Podolski (r., hier zusammen mit Henning Tewes, Geschäftsführer RTL) Juror beim „Supertalent“ 2021 sein soll. Nach Podolskis positivem Corona-Test ist der weitere Plan für die Produktion nun aber offen.

Die Freude war groß bei RTL Ende Juni, als klar war, dass Fußball-Weltmeister Lukas Podolski (r., hier zusammen mit Henning Tewes, Geschäftsführer von RTL) Juror beim „Supertalent“ 2021 sein soll. Nach Podolskis positivem Corona-Test ist der weitere Plan für die Produktion nun aber offen.

Lukas Podolski ist an Corona erkrankt – damit steht auch sein Auftritt in der Jury vom „Supertalent“ in den Sternen, erklärt ein RTL-Sprecher. Und Jury-Kollegin Chantal Janzen hat ebenfalls Corona. Wie geht es jetzt weiter? Kurzfristig hat der Sender Ersatz gefunden.

Köln. Sein positiver Corona-Test, er sei ein „kleiner Schock-Moment“ für den Sender gewesen, teilt RTL mit. Eigentlich sollten die Dreharbeiten für die kommende 15. Staffel „Supertalent“, die im Herbst zu sehen sein wird, in dieser Woche so richtig losstarten. Die Aufzeichnungen der Folgen waren für die nächsten Tage geplant.

Doch nach dem ersten Arbeitstag muss Lukas Podolski erst einmal in Quarantäne. „Ich habe keine Symptome, mir geht es eigentlich wie die letzten Wochen auch“, sagt er in einem Video auf RTL. Dabei sollte er zusammen mit Chantal Janzen und Michael Michalksy hinter dem Jury-Pult sitzen. Wie geht es jetzt weiter?

Lukas Podolski hat Corona: Wie geht es beim „Supertalent “weiter?

Ein RTL-Sprecher erklärt auf Nachfrage von EXPRESS.DE, dass die Teilnahme von Lukas Podolski derzeit „noch in den Sternen“ stehe. „Dass Lukas Podolski nicht teilnehmen wird, ist eine von vielen Optionen“, heißt es weiter. Die Meldung sei auch für den Sender sehr überraschend gewesen. Es werden nun geschaut, ob man Poldi nicht doch in irgendeiner Form in der Sendung einsetzen kann, trotz der Corona-Erkrankung. Bei allen weiteren Planungen werde mit dem Gesundheitsamt Rücksprache gehalten. Noch sei aber unklar, wie es weitergeht.

Alles zum Thema Lukas Podolski
Chantal Janzen ist ebenfalls Teil der „Supertalent“-Jury in diesem Jahr, sollte neben Lukas Podolski am Pult sitzen. Auch sie musste nach einem positiven Covid-Test bis auf Weiteres in Quarantäne.

Chantal Janzen ist ebenfalls Teil der „Supertalent“-Jury in diesem Jahr, sollte neben Lukas Podolski am Pult sitzen. Auch sie musste nach einem positiven Covid-Test bis auf Weiteres in Quarantäne.

Nicht nur Poldi, auch Jury-Kollegin Chantal Janzen befand sich bis auf Weiteres in Quarantäne. Denn sie wurde am Dienstag ebenfalls positiv auf Covid-19 getestet. Doch für sie gibt es nun gute Nachrichten, denn nach weiteren Laboruntersuchungen gibt es jetzt Entwarnung. Chantal kehrt also zurück in die Supertalent-Jury, wie sie am Donnerstagabend auch in ihrer Instagram-Story verkündet: „Ich kann zurück!“, jubelt sie dort. 

„Das Supertalent“: RTL fand bereits Ersatz für Poldi und Janzen

Ein kurzfristigen Ersatz habe der Sender aber bereits finden können. Neben Michael Michalsky sind die Ehrlich Brothers, Motsi Mabuse und Riccardo Simonetti in der Jury bei der Aufzeichnung am Mittwoch (25. August) dabei, teilt RTL mit.

RTL hatte im März dieses Jahres angekündigt, „Das Supertalent“ neu aufzustellen. Dauer-Juror Dieter Bohlen flog aus beiden Shows raus. Auch das Moderatoren-Team wurde umgebaut: Die „Let's Dance“-Kandidatin Lola Weippert und Comedian Chris Tall werden anstelle von Daniel Hartwich und Victoria Swarovski zu sehen sein. Man wolle familienfreundlicher werden, sagte RTL-Geschäftsführer Henning Tewes über die neue Strategie. Ende Juni hatte der Sender dann Podolskis Jury-Engagement bekanntgegeben. (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.