Schon ab Donnerstag? Bundesland kündigt Lockdown für Ungeimpfte an

Danni Büchner Undercover am Ballermann sagen ihr Passanten die Wahrheit

Danni Büchner, hier in einem Instagram-Selfie vom 6. Januar, war am Ballermann als RTL-Reporterin getarnt.

Danni Büchner, hier in einem Instagram-Selfie vom 6. Januar, war am Ballermann als RTL-Reporterin getarnt.

„Undercover Büchner“: Verkleidet als RTL-Moderatorin stellte sich Danni Büchner dem ungeschönten Urteil von Mallorca-Urlaubern.

Mallorca. Das hatte sie sich bestimmt anders vorgestellt: Am Ballermann war Danni Büchner (43) undercover unterwegs, getarnt als vermeintliche RTL-Reporterin „Veronica“. Statt Komplimenten musste sich die Witwe von Jens Büchner (†49) jedoch ganz schön viel Kritik anhören.

„Goodbye Deutschland“-Star Danni Büchner tarnte sich mit einer roten Perücke und einem auffälligem Stroh-Hut, um sich den Meinungen verschiedener Passanten Mallorcas zu stellen. Dort bekam die fünffache Mutter jedoch nicht nur Komplimente zu hören. 

„Hat zwei Gesichter gezeigt“: Das denken Mallorca-Passanten über Danni Büchner

„Ich glaube schon, dass viele sagen werden, ich wäre eine Nervensäge“, so die „Dschungelcamp“-Teilnehmerin vor ihrem Mallorca-Experiment mit RTL. Als „Veronica“ getarnt, befragte die „Big Brother“-Kandidatin verschiedenste Passanten und bekam deren Meinung direkt ins Gesicht gesagt.

Komplimente waren da eher eine Seltenheit: Schon die ersten Passanten, die der rothaarigen „Veronica“ in die Hände fielen, haben zu der TV-Bekanntheit eine klare Meinung.

„Wie die schon guckt, da könnte ich verrückt werden“, so eine Urlauberin aufgeregt während sie auf die Fotowand mit verschiedenen Portraits der 43-jährigen Danni zeigte. „Sie hat zwei Gesichter gezeigt“, fügte ein männlicher Passant hinzu und spielt auf die skandalöse TV-Präsenz von Danni Büchner an. Auch Jammerei wurde der fünffachen Mutter zu Genüge vorgeworfen.

Stumm ließ Danni den Spott über sich ergehen – bis sie schließlich ihre Perücke absetzte und den Passanten ihr wahres Gesicht zeigte.

Enttarnt: Danni Büchner überrascht Mallorca-Kritiker

Da staunten die Passanten nicht schlecht, als Danni Büchner höchstpersönlich vor ihnen stand. Während der ein oder andere Passant nervös ins Stottern geriet, blieben viele überraschend standhaft: „Warum magst du mich denn nicht ?“, fragte Danni eine der Befragten. „Deine Art, nein, tut mir Leid“, antwortete diese direkt. 

„Ja es hat mich schon ein bisschen gekränkt“, gab Büchner nach ihrem aufregenden Experiment zu. „Aber es ist okay, das haken wir jetzt ab“, sagt sie schließlich. Wie schon so oft prallt die harte Kritik nach einem kurzen Schock-Moment an Danni Büchner ab. (jxr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.