Lebensmittel-Warnung TK-Produkt wegen Bakterien zurückgerufen – schlimme Erkrankungen möglich

Cora Schumacher Nach derben Kommentaren – Geschäftsfrau schlägt humorvoll zurück

Cora Schumacher, ehemalige Rennfahrerin, aufgenommen bei der Sat.1-Show "Promi Big Brother 2018". (zu dpa "Model Cora Schumacher sucht jetzt im TV Mann fürs Leben") +++ dpa-Bildfunk +++

Cora Schumacher (hier zu sehen auf einem Archiv-Foto 2018 bei „Promi Big Brother“) hat bei Instagram eine deutliche Ansage verteilt.

Vor wenigen Tagen sorgte Cora Schumacher mit einem Foto bei Instagram für Aufsehen: Es hagelte etliche negative Kommentare – jetzt reagierte die Geschäftsfrau gewohnt selbstbewusst auf ihre Kritikerinnen und Kritiker.

Es sollte ein ganz normales Urlaubsfoto werden: Am Donnerstag (24. November) veröffentlichte Cora Schumacher (45) bei Instagram einen Schnappschuss, der sie vor dem berühmten „Hollywood Sign“ zeigt.

Doch die meisten User interessierten sich nicht besonders für die tolle Aussicht, sondern vor allem für Cora Schumachers Gesicht: Einige von ihnen meinten, Cora Schumacher sei auf dem Foto gar nicht wiederzuerkennen. Andere vermuteten gar, dass sich die Geschäftsfrau einer Beauty-OP unterzogen hat.

Cora Schumacher: Deftige Kritik an Foto – jetzt schlägt sie zurück

So sammelten sich unter dem Beitrag viele negative Kommentare wie: „Ach du meine Güte, wie sieht die denn aus....?“ oder „Kaum in Amerika, schon ist sie nicht mehr zu erkennen“. Gegenüber „RTL“ stellte Cora Schumacher schnell klar, dass sie sich keiner Schönheitsoperation unterzogen habe: „Meine Freunde und ich haben in Amerika mit einem Hollywood-Fotografen Bilder gemacht. Er hat diese halt entsprechend dem ‚American way of photoshop‘ bearbeitet.“

Alles zum Thema Cora Schumacher

Doch offenbar reichte ihr das noch nicht: Jetzt legt Cora Schumacher nämlich nach und verteilt eine deutliche Ansage an ihre Kritikerinnen und Kritiker. 

Am Sonntag (27. November) veröffentlicht Cora Schumacher ein weiteres Bild bei Instagram. Es ist laut ihr ebenfalls bei besagtem Foto-Shooting vor dem „Hollywood Sign“ entstanden. 

Das Foto zeigt sie und eine Freundin mit lässigen Piloten-Sonnenbrillen, knappen Jeans-Shorts und schwarzen Sneakern bekleidet. Die beiden Frauen posieren vor dem lachend vor dem berühmten Wahrzeichen.

In der Bildunterschrift greift Cora Schumacher dann die Kritik an ihrem letzten Foto auf und geht direkt auf ihre Kritikerinnen und Kritiker ein. So schreibt sie: „Ob der Hollywood-Fotograf vergessen hat, die restlichen Körperteile zu bearbeiten, oder „Doc Hollywood“ sich erst noch von oben nach unten durchkämpfen muss...? Wer weiß, wer weiß...“

Doch es geht noch weiter: „Wir zeigen euch aber auch gerne unsere Cellulitis, Fußballer-Waden, Bauchspeck-Schwarten und Roxette-Morning-Frisen... nutzen aber auch gerne mal Filter“, legt Cora Schumacher nach.

Schließlich beendet sie ihr kurzes Statement mit einer klaren Ansage: „Wir lachen uns aber am meisten über diejenigen kaputt, die selbst 20mal gefiltert sind und behaupten ‚alles real‘, dann aber haten...“

Cora Schumachers Fans finden den humorvollen Seitenhieb super – diesmal gibt es fast ausschließlich positive Kommentare für die Geschäftsfrau. 

„Ihr seid einfach klasse, so wie ihr seid“, schreibt beispielsweise ein Follower. Und eine andere Anhängerin fordert: „Bitte lass dich nicht mehr auf so dumme Kommentare ein.“ Mit Cora Schumacher sollte man sich also lieber nicht anlegen. (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.