Fans geht es zu weit Video aufgetaucht: Yotta geht beim Liebesspiel richtig ran

Bastian_Yotta

Bastian Yotta bei seiner Rückkehr aus dem RTL Dschungelcamp 2019 am Frankfurter Flughafen.

Los Angeles – Bastian Yotta (43) ist kein Kind von Traurigkeit und setzt im Netz gerne auf Provokation.

Für viele geht es einfach zu weit. Frauenfeindlich und sexistisch? Von wegen.

Um sich gegen diese Anfeindungen zu wehren, legt der „Promis unter Palmen“-Gewinner gleich noch eine Schippe drauf.

Nach Kritik von Carsten Stahl: Yotta provoziert mit Video

Alles zum Thema Social Media

In letzter Zeit wird Bastian Yotta vermehrt Frauenfeindlichkeit vorgeworfen. Mobbing-Coach Carsten Stahl (47) hatte ihn dafür schon einmal zur Rede gestellt. 

Hier lesen Sie mehr: Aussprache ohne ihn Bastian Yotta über „Promis unter Palmen“: Nur eine Sache bereut er

Er warf Yotta sogar vor, seine Freundin Marisol Ortiz (29) wie ein Stück Fleisch zu behandeln.

Zu einem durchaus provokanten Video auf Instagram schreibt Yotta: „Die nächste Story könnte für viele Hater, Carsten Stahl oder Kinder verstörend sein.”

Mit einem provokanten Video beweist er auf seine ganz eigene Art und Weise, wie egal es ihm ist, was andere von ihm halten.

Fans schockiert: Bastian Yotta imitiert Sex am Strand

In einem kurzen Instagram-Clip ist zu sehen, wie Bastian Yotta sich mit seiner Freundin Marisol vergnügt. Es wird um die Wette geknutscht.

Das Paar, was an einem Strand liegt, imitiert sogar Sex-Bewegungen. Während des vermeintlichen Liebesspiels fällt auch ihre Brust aus dem Badeanzug raus. 

Das scheint die beiden jedoch recht wenig zu interessieren. Darunter schreibt er nämlich: „Der Moment, an dem es dich einfach nicht mehr interessiert, was andere von dir denken, erreichst du ein gefährliches Level der Freiheit.”

Für viele Fans geht es eindeutig zu weit: „Du bist einfach echt eklig. Hier kämpfen Frauen für ihre Rechte gegen Belästigung und sexuellen Missbrauch und du stellst deine eigene Freundin so zur Schau und legst sie quasi als Wi**sbild aus“, schimpft eine Userin auf Instagram.

Diese Provokation richtet der Wahl-Amerikaner an seine Kritiker und ergänzt den Instagram-Beitrag mit den Worten: „Dieses Video ist für uns romantisch, sexy und voller Liebe. Und das ist unsere Botschaft. Wenn es dir nicht gefällt, dann schau es dir einfach nicht an.”

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.