Vermummte stürmen den Platz FC-Ultras sorgen für Eklat bei Youth-League-Spiel in Genk

Oma trug sie blutend zum Arzt „Bachelor“-Kandidatin verlor Fuß bei Rasenmäher-Unfall

Hannah_Kerschbaumer_Bachelor_27012021

Hannah Kerschbaumer kämpft bei „Der Bachelor“ um das Herz von Niko Griesert.

Köln/Berlin – Es ist das überraschendste Geständnis der aktuellen Staffel von „Der Bachelor“. In der zweiten Folge, die am Mittwoch (27. Januar 2021, 20.15 Uhr) bei RTL (und auf Abruf bei TVNOW) ausgestrahlt wird, nimmt sich Kandidatin Hanna Kerschbaumer (28) den begehrten Junggesellen zur Seite. Dann gesteht sie ihm mit klopfendem Herzen: „Ich habe nur einen Fuß.“

  • „Der Bachelor“: Kandidatin macht Niko Griesert überraschendes Geständnis
  • „Bachelor“-Kandidatin Hannah Kerschbaumer hat nur einen Fuß
  • EXPRESS erzählt sie die dramatische Geschichte

Bei ihrem überraschenden Geständnis ist die 28-Jährige sichtlich nervös. „Natürlich hatte ich etwas Angst vor seiner Reaktion, da ich ja Niko zu diesem Zeitpunkt noch nicht wirklich kannte und ihn und die anderen Mädels auch nicht in eine unangenehme Situation bringen wollte“, erzählt Hannah EXPRESS.

„Bachelor“: Kandidatin Hannah verlor Fuß bei Unfall mit Rasenmäher

Auch wenn es sie „zu einem späteren Zeitpunkt mit weniger Kandidatinnen“ weniger Überwindung gekostet hätte, wollte sie gleich Nägel mit Köpfen machen. Hannah: „Ich wusste von vornherein auch: Wenn er mich nicht akzeptiert, nehme ich ohnehin keine Rose mehr an.“

Was genau mit ihrem Fuß passiert ist, erfahren die TV-Zuschauer nicht. EXPRESS hat Hannah die ganze Geschichte erzählt.

Hannah_Kerschbaumer_Bachelor_27012021

Hannah Kerschbaumer kämpft bei „Der Bachelor“ um das Herz von Niko Griesert.

„Ich bin in einen fahrbaren Rasenmäher auf unserem Grundstück reingerutscht, da das Gras durch Tau noch nass war. Der Rasenmäher sollte bei einem Widerstand aufhören zu mähen, doch das tat er leider nicht“, erinnert sie sich.

Dramatische Szenen, die die damals Vierjährige über sich ergehen lassen musste. Denn die Maschine ließ sie nicht aus dem Würgegriff. „Mein Bein wurde bis zu meinem Knie in die Klinge gezogen.“

Hannah ist sich sicher: Ihre Großmutter und ihr Vater retteten ihr das Leben.

Hanna Kerschbaumer: Ihre Oma trug sie nach Rasenmäher-Unfall zum Arzt

„Meine Großmutter trug mich blutend vom Rasenmäher in die Arztpraxis meines Vaters, circa 200 Meter Luftlinie vom Unfallort. Und mein Vater machte vor Ort die Erstversorgung. Es wurde ein Helikopter gerufen und ich wachte erst im Klinikum ohne Vorfuß wieder auf. Ich saß danach im Rollstuhl und musste wieder laufen lernen.“

Heute geht sie selbstbewusst mit ihrem Handicap um, hat das Lebensmotto: „Besser ein Fuß, als kein Fuß.“

Doch bis dahin war es nicht leicht. Auch, weil sie in der Schule gehänselt und ausgeschlossen wurde. „Ich wollte unbedingt so sein wie die anderen Mädchen in meinem Alter und nicht 'das komische Mädchen ohne Fuß'. Das hat stark meine Jugend geprägt“, so Hannah. Und weiter: „Ich war mehr damit beschäftigt, meine Behinderung zu verstecken, als mich so zu akzeptieren, wie ich bin. Das kam erst nach der Pubertät. Heute stehe ich zu 100 Prozent zu mir und meiner Behinderung.“

„Bachelor“: Kandidatin Hanna Kerschbaumer sucht ihren Fuß

Zu Hause läuft Hannah übrigens meist ohne ihre Prothese herum. Das führt, wie auch beim „Bachelor“ zu ungewollt komischen Momenten. Wenn sie etwa plötzlich umherrennt und sagt: „Ich habe meinen Fuß verloren. Weiß jemand, wo mein Fuß ist?“

Hannah lachend zum EXPRESS: „Ja, dadurch kommt es leicht vor, dass ich meinen Fuß verliere. Meistens sind Leute bei mir, die mit mir die Augen offenhalten, wie zum Beispiel Stephie in der aktuellen Staffel. Die hat mir regelmäßig bei der Fußsuche geholfen.“

„Bachelor“ Niko Griesert geht übrigens souverän und locker mit Hannahs Geständnis um. Die Berlinerin darf also weiter um das Herz des Rosenkavaliers kämpfen. Der hätte Hannahs Fuß-Geheimnis übrigens auch schon beim ersten Treffen lüften können. Dabei hatte sie ihn auf eine Yoga-Matte gebeten, die Schuhe ausgezogen.

Hannah zum EXPRESS: „Ich bin fest davon ausgegangen, dass er auf der Matte noch nicht gemerkt hat, dass mir ein Fuß fehlt. Ich meine, ganz im Ernst, wer geht denn davon aus, dass sein Blind-Date nur einen Fuß hat? Die meisten Männer gucken ja vermutlich nicht zuerst auf die Füße, oder?“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.