Verdächtiger Gegenstand Hauptbahnhof Dortmund gesperrt – Spezialeinheit vor Ort

Was war denn da los? Pannen bei ARD und ZDF im Live-Programm – Moderations-Duo reagiert

Tim Schreder und Isabel Varell auf einem Foto aus ihrer ARD-Sendung „Live nach Neun“

Tim Schreder und Isabel Varell mussten ihre Sendung „Live nach Neun“ am Freitagmorgen (24. Juni 2022) spontan abbrechen. 

Die TV-Sender ARD und ZDF hatten am Freitagmorgen mit Problemen zu kämpfen. Eine Show im Ersten musste abgebrochen werden, kurz darauf meldete sich das Moderatoren-Duo aber zurück. Im ZDF gab es Tonprobleme. 

Pannen-Morgen für die öffentlich-rechtlichen TV-Sender! Sowohl die Zuschauerinnen und Zuschauer der ARD, als auch die des ZDF trauten am Freitagmorgen (24. Juni 2022) kurzzeitig ihren Ohren nicht. 

Während beim Ersten plötzlich ein schriller Ton zu vernehmen war, hörte man im Zweiten auf einmal gar nichts mehr.

Pannen-Alarm bei ARD und ZDF

Der Reihe nach. Als die Kamera der ARD-Show „Live nach Neun“ nach einem Beitrag über den Ukraine-Krieg wieder Moderator Tim Schreder und Moderatorin Isabel Varell zeigte, ertönte im Hintergrund das Heulen einer Sirene. Feueralarm im Studio!

Alles zum Thema ARD
  • Patricia Schlesinger Umstrittene ARD-Vorsitzende tritt zurück – nun der nächste Schritt
  • Schlager-Show Jürgen Drews schockt ARD-Publikum mit Ankündigung – Silbereisen muss weinen 
  • Sie kommt vom ZDF ARD holt Ex-Athletin als neue „Sportschau“-Moderatorin
  • Was war denn da los? Pannen bei ARD und ZDF im Live-Programm – Moderations-Duo reagiert
  • ARD-„Tatort“ Lohnt Einschalten bei Fall aus München? Es gibt nur eine Antwort
  • Zur besten Sendezeit ARD änderte am Mittwoch kurzfristig ihr Programm – aus sehr traurigem Anlass
  • „Tatort“ Nichts für schwache Nerven: In „Das kalte Haus“ wird es richtig gruselig
  • „Hart aber fair“ ARD-Börsenexpertin mit düsterer Prognose: „Dekade der Inflation“
  • ARD-„Tatort“ Meret Becker hört auf – letzter Fall endet mit Wucht und Feuerwerk
  • WM 2022 Final-Kommentator steht fest – Reporterin erstmals am ARD-Mikro

Moderator Schreder: „Wir entschuldigen uns für dieses Geräusch, das hier gerade im Studio ist, von dem wir selber noch nicht genau wissen, was es bedeutet.“ Varell ergänzte: „Wir versuchen das rauszufinden. Wir machen einfach mal weiter.“ Profis eben! 

Mit der Sirene im Hintergrund versuchten sie bestmöglich den nächsten Beitrag anzumoderieren. Knapp eine Minute später waren sie wieder im Bild – und der Ton noch zu hören. Das zuvor angekündigte Gespräch mit einem Experten in Sachen Mietwagen im Urlaub wurde kurzerhand verschoben. 

Schreder: „Wir können aber weitersenden, weil es für uns nicht gefährlich ist.“ Aber nur kurzzeitig – wenige Minuten später musste die Sendung abgebrochen werden.

Stattdessen wurde ein „Best of Live nach Neun“ gesendet. Rund 20 Minuten später meldete sich das Duo aber live zurück: „Fehlalarm, alles gut!“

Im ZDF kämpfte man bei „Volle Kanne“ mit ganz anderen Tonprobleme. Gerade als sich Moderator Carsten Rüger mit Gast Tobias Künzel („Die Prinzen“) unterhielt und dieser ein paar Fragen der Fans beantworten sollte, hörten die Zuschauerinnen und Zuschauer gar nichts mehr. 

Dieses Problem war aber schnell gelöst. Nach einem Beitrag saßen die beiden Männer mit Handmikrofonen im Studio. „Wir versuchen mal die Ansteckmikrofone zu umgehen, die haben nämlich nicht funktioniert“, so Rüger. (sku, jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.