Große Trauer in Hollywood „Star Trek“-Star Annie Wersching mit nur 45 Jahren verstorben

Sorge um Amira Pocher Moderatorin hängt am Tropf – dann passiert ein kurioser Behandlungsfehler

Amira Pocher lächelt auf einem Instagram-Selfie.

Amira Pocher auf einem Instagram-Selfie vom 5. August 2022.

Amira Pocher hat auf Instagram von einem kuriosen Vorfall erzählt. In ärztlicher Behandlung ereignete sich eine ungewöhnliche Panne.

Amira Pocher ist nicht unbedingt als Sensibelchen bekannt, doch ein ungewöhnlicher Vorfall beim Arzt hat bei der 29-Jährigen für große Beunruhigung gesorgt. Kein Wunder, unterlief dem Doktor bei der Behandlung ein kurioser Fehler!

Nachdem eine Blutuntersuchung kurz zuvor noch ergeben hatte, dass Amira Pocher viel zu niedrige Eisenwerte hat, berichtet die Moderatorin am 26. September 2022 in ihrer Instagram-Story nun von ihrem ersten ärztlichen Behandlungstermin. Dieser verlief allerdings mal überhaupt nicht wie geplant.

Amira Pocher zeigt gewaltige Beule: Arzt unterlief kuriose Panne bei Behandlung

„Heute ist mir noch etwas wirklich Komisches passiert“, beginnt die Frau von Comedian Oliver Pocher (44) zu erzählen und ergänzt schockiert: „Das hatte ich echt noch nie!“ Demnach hing Amira wenige Stunden zuvor noch am Tropf, holte sich ihre erste Eisen-Infusion.

Alles zum Thema Amira Pocher

„Davon brauche ich übrigens sechs Stück, um irgendwie einen halbwegs normalen Eisenwert wiederzuhaben“, so Amira weiter, dass sie einen Wert von 15 oder 20 hätte von möglichen 300: „Also könnt ihr euch vorstellen, wie müde ich bin.“ Besser habe es sicherlich nicht gemacht, dass die Infusion auch noch nicht gerade optimal abgelaufen ist.

Denn relativ schnell bildet sich eine Beule bei der „Let's Dance“-Teilnehmerin von 2022 und sie bemerkt: „Das fühlt sich irgendwie komisch an.“ Sie rede bei so etwas „irgendeinem Profi“ eigentlich ungern rein, also traut sie sich erst nach gut 15 Minuten etwas zu sagen: „Es hat sich so ein richtiger Ball geformt.“

Auf die Nachfrage, ob das normal sei, habe der Arzt dann entgegnet: „Ist nicht normal.“ Tatsächlich habe er mit der Nadel daneben gestochen, zeigt Amira in der Story noch ein Bild ihres Armes mit der riesigen Beule. Immerhin: Amira scheint es gutzugehen und bei den fünf weiteren Behandlungen wird so ein Fehler dem Arzt sicherlich nicht noch einmal passieren! (gr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.