Corona-Abstand voneinander halten  McDonald's und Coca-Cola zeigen, wie es geht

McDonald's Logo

Ein Werbeschild der Restaurantkette McDonald's.

New York/Chicago – Auch die Werbeindustrie wird erfinderisch: Die weltbekannten Marken McDonald's und Coca-Cola sind immer am Puls der Zeit und beweisen, dass man auch in Zeiten von Corona seine Reichweite sinnvoll nutzen kann.

„Social Distancing”: McDonald's und Coca-Cola mit ungewöhnlicher Werbeaktion

Das Coronavirus hat das öffentliche Leben der Menschen weiterhin fest im Griff. Um die Ausbreitung zu verlangsamen, müssen alle voneinander Abstand halten. Das öffentliche Leben kommt vielerorts zum Erliegen.

„Social Distancing” ist in aller Munde. In Deutschland ist ein Mindestabstand von 1,5 bis zwei Metern geboten.

Hier lesen Sie mehr: Alle aktuellen Infos zur Corona-Situation im Ticker

Etliche Konzerne sind von den Auswirkungen getroffen und sehen sich in ihrer Existenz bedroht. 

Doch auch in dieser schwierigen Zeit, sind viele bereit, Verantwortung zu übernehmen.

McDonald's und Coca-Cola machen es zurzeit vor und haben unabhängig voneinander Corona-Aktionen gestartet.

Wegen Corona: McDonald’s und Coca-Cola ändern ihre Logos

Das goldene „M” von McDonald's und der Coca-Cola-Schriftzug zählen zu den bekanntesten Logos weltweit und bestechen durch Einfachheit und einen hohen Wiedererkennungswert.

Hier lesen Sie mehr: McDonald's Forscher machen Ekel-Fund auf Touchscreens der Bestell-Automaten

Diese Bekanntheit soll angesichts der Corona-Krise sinnvoll genutzt werden. So, haben beide US-Unternehmen ihre Logos passend geändert. 

In Brasilien wurde das goldene „M” von McDonald's in zwei Einzelbögen getrennt. Die Botschaft dahinter lässt sich wie folgt übersetzen: „Für einen Moment getrennt, um immer zusammen zu sein”. 

Bei Coca-Cola sieht die Aktion am New Yorker Times Square ähnlich aus. Auf einem Werbescreen prangt die Botschaft: „Staying apart is the best way to stay united”. Durch die auseinandergerückten Buchstaben des Schriftzugs soll „Social Distancing” symbolisiert werden.

Beide durchaus positive Kampagnen, die in der schwierigen Situation ein bisschen Hoffnung machen. (cg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.