Deutscher Wetterdienst Sturmwarnung für Köln und Umland – Waldgebiete und Friedhöfe meiden

Ukraine-Krieg Putins Bluthund Kadyrow droht mit Großoffensive auf Orte, Städte und Dörfer

Drohgebärden von Putins Bluthund Ramsan Kadyrow. Der Anführer der russischen Provinz Tschetschenien, hat in einer Videobotschaft eine Großoffensive auf Kyjiw und weitere Städte angedroht.

Ramsan Kadyrow (45), seit 2007 Präsident der russischen Teilrepublik Tschetschenien ist, hat sich in einem Video zu Wort gemeldet. Der Diktator kündigte am Montag, 11. April 2022, weitere Offensiven der russischen Streitkräfte an. Nicht nur die Hauptstadt Kyjiw soll eingenommen werden.

Kadyrow veröffentlichte das Video auf seinem Telegram-Kanal: „Es wird eine Offensive geben, nicht nur auf Mariupol, sondern auch auf andere Orte, Städte und Dörfer“, so Kadyrow (siehe Video oben).

Kadyrow: Großoffensive auf die Hauptstadt Kyjiw

Nach derzeitigem Stand sind nach Abzug der russischen Streitkräfte bereits mehr als 1200 Zivilisten in der Hauptstadt Kyjiw dem Krieg zum Opfer gefallen.

Alles zum Thema Ukraine

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj äußerte sich in einem Video mit folgenden Worten: „Die Ukraine hat trotz großer russischer Bemühungen eine weitere Woche überlebt und wir werden uns auch weiterhin verteidigen und zurückschlagen... “

Ramsan Kadyrow ist ein enger Verbündeter Putins. Wie Geheimdienste berichten, soll er mit seinen Truppen von Belarus aus in die Ukraine einmarschiert sein und die russische Armee unterstützen. (kvk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.