Corona aktuell Abwärtstrend gestoppt: Bundesweite Inzidenz wieder angestiegen 

„Bin traurig“ Kurz vor Ende der Kanzlerschaft: Angela Merkel gesteht Fehler ein

Angela Merkel scheidet schon bald aus dem Amt der Bundeskanzlerin. Im Zusammenhang mit der Corona-Politik hat Merkel nun Fehler eingestanden.

Berlin. Schon bald verabschiedet sich Angela Merkel von der politischen Bühne. Damit endet eine Ära. Als erste Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland schrieb sie Geschichte. 18 Jahre lang führte sie CDU als Vorsitzende.

Eurokrise, Klimaschutz, der Atomausstieg nach der Katastrophe in Fukushima, die Flüchtlingsfrage und jetzt die Corona-Krise – es waren große Herausforderungen, die ihre Kanzlerschaft geprägt haben. Aber was bleibt und vor allem: wie sieht Angela Merkel selbst ihre Arbeit im Amt?

Vor allem die Corona-Pandemie ist das Thema, welches aktuell am stärksten diversifiziert und das auch nach der Ära Merkel anhalten für Diskussionen sorgen wird. Die Fallzahlen in Deutschland nehmen zum Herbst 2021 wieder drastisch zu. Wie sich die Infektionslage im Winter entwickeln wird, ist kaum abzuwarten und politisch umstritten.

Angela Merkel gesteht Fehler ein: „Nach wie vor traurig“

Umso mehr überrascht, dass die noch amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel nun Fehler in ihrem Umgang mit der Corona-Krise einräumt. „Über eine Phase bin ich nach wie vor traurig“, gesteht Merkel.

Die Aussagen von Angela Merkel im Video oben.

Ob der Workaholic Angela Merkel nach dem Ende der Kanzlerschaft einfach so aufhören kann mit der Politik? Es ist kaum vorstellbar. Doch zu ihrem anstehenden Ruhestand hat sie sich auch schon einmal geäußert.

Angela Merkel über ihre Pläne nach der Kanzlerschaft

Erstaunlich, aber nach ihrer Amtszeit wolle sie eine Pause einlegen und nachdenken, „was mich so eigentlich interessiert“, erklärte Merkel bei einem USA-Besuch im Juli 2021.

In den vergangenen 16 Jahren habe sie dafür nur wenig Zeit gehabt. „Und dann werde ich vielleicht versuchen, was zu lesen, dann werden mir die Augen zufallen, weil ich müde bin, dann werde ich ein bisschen schlafen, und dann schauen wir mal.“ (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.