Galeria Karstadt Kaufhof Neue harte Einschnitte – NRW betroffen

Unwetter auf Mallorca Tödliche Tragödie: Urlauber aus Deutschland und der Schweiz tot

Bei einem Unwetter auf Mallorca sind zwei Urlauber ums Leben gekommen. Hier ein Archivfoto von einem Unwetter auf der Insel.

Bei einem Unwetter auf Mallorca sind zwei Urlauber ums Leben gekommen. Hier ein Archivfoto von einem Unwetter auf der Insel.

Plötzliches Unwetter auf Mallorca. Zwei Urlauber aus Deutschland und der Schweiz wurden getötet. Weitere Angehörige einer Gruppe Badegäste kamen mit einem Schock davon. Ein Zeuge schildert schreckliche Szenen.

Ein heftiges Unwetter ist am Donnerstagabend (8. September) über Mallorca hinweggezogen. An der bei Reisenden beliebten Cala Mesquida im Nordosten der Insel gipfelte es in einer tödlichen Tragödie.

Das Unwetter zog offenbar extrem schnell über Mallorca auf. Der staatliche Wetterdienst Aemet hatte gegen 16 Uhr Warnstufe Gelb wegen Unwettergefahr aus. Nur Augenblicke später kam es zu dem Ereignis, bei dem zwei Menschen ihr Leben verlieren mussten.

Unwetter auf Mallorca: Blitz schlägt in Gruppe von Badegästen ein

Demnach kam es bei dem Unwetter auch vermehrt zu Blitzschlägen. Einer dieser Blitze schlug mitten in eine Gruppe von Badegästen ein. Wie die „Mallorca Zeitung“ berichtet, wurde dabei ein 65 Jahre alter Urlauber aus der Schweiz am Kopf getroffen.

Alles zum Thema Mallorca

Anschließend soll die elektrische Ladung seinen Körper durchquert und daraufhin einen 51-Jährigen aus Deutschland getroffen haben, der etwa 15 Meter entfernt am Strand stand.

Unwetter auf Mallorca: Zeuge schildert schockierende Szenen

Ein Rettungsschwimmer schildert gegenüber „Diario de Mallorca“ schreckliche Szenen. Keine fünf Minuten, nachdem er die rote Fahne gehisst hatte, bemerkte er einen Mann, aus dessen Körper Rauch austrat.

„Wir liefen sofort hin, um ihm zu helfen. Als wir ankamen, sahen wir, dass zwei Menschen auf dem Boden lagen“, berichtet der Rettungsschwimmer. Sofort habe er in Unterstützung von seinen Kollegen mit Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen.

Mallorca: Alle Rettungsversuche vergebens – Ehefrau musste alles mitansehen

Das Unwetter wütete zu diesem Zeitpunkt gerade heftig und behinderte den Rettungseinsatz. „Eine Gruppe Deutscher half uns, die beiden Verunglückten bis zu unserem Häuschen zu transportieren. Dort konnten wir etwas geschützter die Rettungsmaßnahmen fortsetzen“, so der Rettungsschwimmer weiter.

Alle Versuche, das Leben der beiden Urlauber zu retten, scheiterten jedoch. Nach 40 Minuten konnte ein Notarzt nur noch den Tod feststellen.

Schrecklich, die Frau des 51-Jährigen aus Deutschland musste das Drama mit eigenen Augen mitansehen. Sie erlitt einen Schock und benötigte psychologische Betreuung.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.