Viele Tote und Verletzte Amoklauf an russischer Schule – auch Kinder unter den Opfern

LGBTQI-Community in ständiger Angst Rechts-Demo verdrängt Pride-Parade – die Reaktionen sind eindrucksvoll

Wegen einer rechtsradikalen Demonstration musste die Pride-Parade in Budapest ausweichen – gefeiert wurde trotzdem.

Es sind eindrucksvolle Bilder! Rund zehntausend Menschen haben am 23. Juli 2022 am 27. Pride-Marsch in Budapest teilgenommen – an der guten Stimmung sollte auch eine fragwürdige Verschiebung der Parade nichts ändern.

Denn die ursprüngliche Route des Marsches musste geändert werden, da eine rechtsradikale Demonstration die eigentlichen Straßen beansprucht hatte. Ohnehin lebt die LGBTQI+-Community in Ungarn in ständiger Angst.

Gefeiert wurde aber trotzdem – und wie! Die spektakuläre Party-Parade sowie einige Stimmen zur beunruhigenden Lage in Ungarn sehen Sie oben im Video. (gr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.