Mallorca Schockierende Zustände in Arenal – „Dritte-Welt-Stadt“

Nach der Schließung der Bars am Strand von Arenal auf Mallorca. Ein Teil der Gemeinde verkommt Anwohnerinnen und Anwohnern zufolge immer mehr.

Nach der Schließung der Bars am Strand von Arenal auf Mallorca. Ein Teil der Gemeinde verkommt Anwohnerinnen und Anwohnern zufolge immer mehr.

Schockierende Zustände auf Mallorca. Mitten im Herzen der Insel, in Arenal, spitzt sich die Situation immer weiter zu. Die Anwohnerinnen und Anwohner sind es satt und beschweren sich zunehmend bei der Gemeinde.

Den Anwohnerinnen und Anwohnern von Arenal auf Mallorca sind die schlimmen Zustände in der Stadt zunehmend ein Dorn im Auge. Bereits in der Vergangenheit wurden Beschwerden laut. Jetzt scheint das Fass endgültig übergelaufen.

Bereits im November 2022 wurde ein Disziplinarverfahren gegen das verantwortliche Unternehmen für die Müllabfuhr in die Wege geleitet.  Der Abfall sei nach Angaben von Gemeinderat Bernadí Vives tagelang überhaupt nicht mehr abgeholt worden, berichtet das „Mallorca Magazin“.

Mallorca: Lage in Arenal spitzt sich zu

Die Folgen waren vor allem in dem zur Gemeinde Llucmajor gehörenden Teil von Arenal dramatisch. In den Straßen türmten sich die Müllberge, es stank, Ungeziefer wurde angelockt.

Alles zum Thema Mallorca

Doch an den Zuständen hat sich seitdem offenbar nichts geändert. Ganz im Gegenteil, in der Bevölkerung befürchtet man, die Gemeinde habe den Ort aufgegeben. Die Situation spitzt sich zunehmend zu.

Die Müllabfuhr falle weiterhin teilweise komplett aus, die Bürgersteige seien streckenweise zerstört und würden nicht mehr gereinigt. Überall gebe es nur halbfertige Baustellen.

Arenal auf Mallorca verkommt zu „Drittel-Welt-Stadt“

Doch der Müll und die Infrastruktur seien nur die eine Sache. Schlimmer noch wiegt, dass sich viele Bewohnerinnen und Bewohner nicht mehr sicher fühlen. Dunkle Straßen wegen mangelnder Beleuchtung, zudem lasse sich die Lokalpolizei nur selten blicken.

Vielen platzt aufgrund der Zustände endgültig der Kragen. Arenal gleiche einer „Dritten-Welt-Stadt“, die Entwicklung sei „verheerend“, zitiert das „Mallorca Magazin“ Stimmen aus der Nachbarschaft.

Man kann nur hoffen, dass sich schnell etwas an der Situation in Arenal ändert. Schließlich ist die Stadt auch für viele Urlauberinnen und Urlauber aus Deutschland der Anziehungsort auf Mallorca schlechthin.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.