Mallorca Urlauber machen Schock-Fund im Hafen – Leiche lag wohl tagelang im Wasser

Urlauber haben im Hafen von Palma de Mallorca (hier ein Archivfoto) eine Leiche entdeckt.

Urlauber haben im Hafen von Palma de Mallorca (hier ein Archivfoto) eine Leiche entdeckt.

Schreckliche Entdeckung im Hafen von Palma de Mallorca. Die Leiche einer Frau trieb wohl tagelang im Wasser. Die Polizei ermittelt.

Zwei Urlauber haben am Montagnachmittag (15. August) einen grausigen Fund im Hafen von Palma de Mallorca gemacht. Unter einem kleinen Segelboot entdeckten sie eine Leiche im Wasser. Sie riefen sofort die Polizei.

Einem Bericht der „Mallorca Zeitung“ zufolge waren die englischen Urlauber gerade an der Flaniermeile am Paseo Marítimo unterwegs, als sie auf Höhe der Anlegestelle 99 eine schreckliche Entdeckung im Wasser machten. Der leblose Körper einer Frau trieb unter einem Boot.

Mallorca: Urlauber entdecken tote Frau in Hafenbecken

In dem Hafenbereich von Ex Jonquet legen vor allem kleinere Segelboote an. Am direkten Ufer verläuft ein Fußweg und ein Radweg. Warum die Leiche erst jetzt und nicht schon vorher entdeckt wurde, ist unklar.

Alles zum Thema Mallorca

Am späten Nachmittag barg die Polizei die Frau aus dem Hafenbecken. Jede Hilfe kam lange zu spät, ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Person feststellen. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge muss der Leichnam bereits mehrere Tage im Wasser getrieben haben.

Die Tote soll einen langen Badeanzug getragen haben. Eine Identifizierung sei bislang noch nicht gelungen. Unklar ist demnach auch, ob es sich um eine Urlauberin oder eine Einheimische handelt.

Die Ursache für den schrecklichen Todesfall ist unterdessen unklar. Handelt es sich um einen tragischen Unfall? Anzeichen für Gewalteinwirkung lagen laut Angaben der Polizei nicht vor.

Mallorca: Immer wieder tödliche Badeunfälle – Gefahr wird unterschätzt

Auf Mallorca kommt es regelmäßig zu tödlichen Badeunfällen. Unabhängig vom Alter seien sich nur wenige Badegäste darüber bewusst, wie hoch die Gefahr ist, zu verunglücken. Viele seien auch schlecht informiert.

Meist handelt es sich jedoch um Badeunfälle im Meer und nicht wie hier in einem Hafen. Doch noch ist auch noch unbekannt, ob die Frau tatsächlich bei einem Badeunfall ums Leben gekommen ist. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.