Flughafen Mallorca Schock für Reisende aus Deutschland – Flugzeug muss notlanden

Am Flughafen Mallorca waren die Reisenden mit Ziel Deutschland eingestiegen. Hier ein Archivfoto vom Flughafen Palma de Mallorca.

Am Flughafen Mallorca waren die Reisenden mit Ziel Deutschland eingestiegen. Hier ein Archivfoto vom Flughafen Palma de Mallorca.

Bereits kurz nach dem Start in Palma de Mallorca musste das Flugzeug wieder umkehren. Wenig später dann die Notlandung auf Menorca. An Bord war es offenbar zu dramatischen Szenen gekommen.

Was für ein Schock für Reisende aus Deutschland am Dienstag (12. Juli). Ein Flugzeug der Airline Easyjet musste notlanden. Bei dem Flug am Dienstagvormittag kam es offenbar bereits kurz nach dem Start zu dramatischen Szenen.

Die Passagierinnen und Passagiere hatten um 9.55 Uhr am Dienstag am Flughafen in Palma de Mallorca ihren Easyjet-Flieger U25802 bestiegen. Die Maschine sollte eigentlich auf direktem Wege nach Berlin fliegen. Doch dazu kam es nicht.

Flughafen Mallorca: Easyjet-Flieger muss kurz nach Start notlanden

Denn kaum eine Stunde später musste die Maschine bereits wieder unplanmäßig umkehren. Der Grund, an Bord des Flugzeugs war es zu einem medizinischen Notfall gekommen.

Alles zum Thema Mallorca
  • Ekel-Alarm auf Mallorca Fäkalien im Wasser – diese Strände sind betroffen
  • Mallorca Brutale Attacke auf deutsches Urlaubs-Pärchen an Partymeile sorgt für Aufregung
  • Mallorca „Schlägereien, Drogen und Sex auf offener Straße“ – jetzt sollen Discos schließen
  • Mallorca Urlauber machen Schock-Fund im Hafen – Leiche lag wohl tagelang im Wasser
  • Chaos auf Mallorca Flugzeuge müssen ohne Gepäck abheben – um 14 Uhr wird alles schwarz
  • Claudia Obert Kussfoto von Reality-TV- spaltet – „Das können Mutter und Sohn sein“
  • „Goodbye Deutschland“ Caro Robens zeigt Fotos von früher – so krass ist ihre Veränderung
  • „Goodbye Deutschland“ Die Robens ganz privat – diese Highlights hält ihre Mallorca-Finca bereit
  • Nach Rekord-Hitze auf Mallorca Heftiger Wetterumschwung: Jetzt gilt Warnstufe Gelb
  • Nazan Eckes RTL-Moderatorin raubt Fans mit sexy Catwalk den Verstand

Wie die spanische Fluglotsengesellschaft auf Twitter mitteilte, musste der Pilot auf Höhe von Girona umkehren. Das Easyjet-Flugzeug landete dann um kurz vor 11 Uhr auf dem Flughafen Mahon auf Mallorcas Nachbarinsel Menorca. Die ungeplante Landung verlief aber problemlos.

„Ein Passagier an Bord mit Herzproblemen“, sei laut Fluglotsengesellschaft der Grund für die Notlandung auf Menorca. Der Mann wurde nach der Ankunft in ein Krankenhaus gebracht.

Die medizinische Versorgung vor Ort sei mit „höchster Priorität“ koordiniert worden. Wie sein Zustand derzeit ist, war aber noch unbekannt.

Mallorca-Urlaub: Notfall an Bord – Flugchaos verschlimmert Situation für Reisende

Vorfälle wie diese sind natürlich keine Seltenheit. Erst Mitte Juni war es zu einem ähnlichen Zwischenfall in einem Mallorca-Flieger gekommen – nur auf der entgegengesetzten Richtung. Das Flugzeug sollte eigentlich aus Deutschland nach Mallorca gehen, musste dann aber in der Schweiz notlanden.

Natürlich lässt sich eine Notlandung in solchen dringenden Fällen nicht vermeiden. Für die Reisenden bedeutet so etwas natürlich einen ziemlichen Schock und voraussichtlich lange Wartezeiten am Flughafen.

Stress im Mallorca-Urlaub: Seit Wochen Chaos an Flughäfen – vor allem NRW und Palma betroffen

Dabei kann man derzeit nur von Glück reden, wenn überhaupt mal ein Flieger von oder nach Mallorca pünktlich abgeht. Personalprobleme der Airlines hatten vor allem zum Ferienstart in NRW an den Flughäfen Köln/Bonn und Düsseldorf für erhebliche Verzögerungen und Ausfälle gesorgt. Hinzu kamen Streiks in Spanien, die auch auf Mallorca zu Ausnahmesituationen führten.

Dem Passagier, der einen medizinischen Notfall hatte, kann man natürlich nur gute Besserung wünschen. Ob es sich bei dem Mann um einen Deutschen handelte, war unterdessen unklar.

Und wir hoffen, dass die anderen Reisenden schließlich ohne weitere Verzögerungen in Deutschland angekommen sind. Das Ende seines Mallorca-Urlaubs werden sich die meisten aber wohl doch anders vorgestellt haben.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.