Verfahren? ICE rollt mitten durch die Stadt – Bahn liefert Begründung

Bahn_ICE_Berlin

Ein ICE rollte am Freitagmorgen (12. Februar) mitten durch Berlin. Die Bahn lieferte die zugehörige Erklärung zur Fahrt.

Berlin – Mit bis zu 300 km/h brettert der ICE täglich über Deutschlands Schienen – in der Regel gut abgeschirmt von Straßen und Autobahnen. Daher staunten Augenzeugen in Berlin am Freitag (12. Februar) nicht schlecht, als der Schnellzug mitten durch Lichterfelde rollte.

  • ICE rollt auf Testfahrt mitten durch Berlin
  • Bahn erklärt Hintergrund für Fahrt auf Goerzbahn
  • Weitere ICE-Fahrten durch Berlin gut möglich

Auf der alten Goerzbahn legte der Zug eine Strecke von 2,5 Kilometern zwischen den Bahnhöfen Lichterfelde West und Schönow zurück. Noch am Freitag informierte die Deutsche Bahn über die auf den ersten Blick ungewöhnliche Fahrt.

Deutsche Bahn lässt speziellen ICE mitten durch Berlin rollen

Alles zum Thema Berlin
  • Wie gemein Alles, was beim Duschen Spaß macht, ist im Sommer tabu
  • DFB-Pokal live Finale in Berlin: Freiburg und Leipzig wollen ersten Pokal-Erfolg
  • Bundesliga live Abstiegs-Kracher in Berlin: Die Hertha empfängt den VfB Stuttgart
  • Beatrice Egli Schlagerstar wendet sich mit Botschaft direkt an Fans – „Geh raus und zeig dich“
  • Fernsehgarten Sendetermine für die Saison 2022 stehen fest
  • Wagt Putin den Atomkrieg? Expertin schildert Horror-Szenario: „Diese Raketen sind in drei Minuten in Berlin“
  • „Pastewka“-Star Sie liebt auch Frauen: „Ganzes Leben lang verheimlicht“
  • Babyglück statt Rente Berliner Museumschefin wird mit 63 Jahren Mutter
  • Stefanie Giesinger GNTM-Star schockt ihre Fans: „Ich hasse mich“
  • Gute Nachricht des Tages Berlin geht großen Schritt für Obdachlose

Um ein Versehen oder eine falsch gestellte Weiche handelte es sich bei der Fahrt nämlich nicht. Stattdessen führte die Bahn auf der seit 2018 ungenutzten Strecke eine Testfahrt mit einem besonderen ICE durch.

Das sogenannte TrainLab ist ein verkürztes Modell, das als rollendes Labor Erkenntnisse für kommende Zug- und Streckenplanungen liefern soll. „Beide Fahrzeugfrontseiten des TrainLab sind mit umfangreicher Sensorik bestückt. Diese hilft uns, Objekte, Hindernisse, aber auch das gesamte Umfeld des Zuges zu erkennen. Wir erproben, inwieweit diese Technik beispielsweise automatisiertes Bremsen erlaubt“, so Tobias Fischer, Technik-Leiter des TecLab der Deutschen Bahn.

ICE_Berlin_Deutsche_Bahn

Auf der 2,5 Kilometer langen Strecke muss der ICE über 40 Bahnübergänge in Berlin. Für die Deutsche Bahn die optimale Teststrecke.

In einer Mitteilung erklärte die Deutsche Bahn, dass die Strecke für derartige Testfahrten bestens geeignet ist. Auf den nur 2,5 Kilometern gibt es sage und schreibe 40 Bahnübergänge, außerdem sei der Abstand zu den Autos auf dem benachbarten Dahlemer Weg so gering wie auf fast keiner anderen Zugstrecke in Deutschland.

Deutsche Bahn hält sich weitere ICE-Testfahrten auf Berliner Goerzbahn offen

So rollt der spezielle ICE beinahe wie eine Straßenbahn mitten durch Berlin – mit etwa 10 km/h. Die Bahn wertet die erste Testfahrt noch aus, dann wird entschieden, ob die Strecke dauerhaft für Fahrten des TrainLab genutzt wird.

„Die Goerzbahn liegt im öffentlichen Straßenland. Wenn man so will, wird das TrainLab dort ein bisschen wie eine Straßenbahn unterwegs sein – ein Bild, das man so im Eisenbahnnetz Deutschlands noch nie gesehen hat“, so Alexander Kaczmarek, Konzernbevollmächtigter der DB für Berlin.

Bis 2018 waren auf den Schienen noch Güterzüge unterwegs, nach 100 Jahren war sie seitdem aber nicht mehr genutzt worden. Oberleitungen gibt es nicht, der spezielle ICE TD wird daher mit Diesel angetrieben. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.