Kein russisches Gas Gazprom macht Nord Stream 1 wieder dicht – schon ab Ende August

Was soll das denn? Burger King verkauft neues Produkt, aber es gibt einen Haken

burger king veggie nuggets

Burger King setzt auf ein neues Produkt. Dabei geht es um ganz spezielle Nuggets. Unser Archivbild entstand in einem Restaurant in Belgien im Jahr 2017.

Hannover – Lange haben kleine Start-Ups vom Vegan-Hype profitiert. Doch vegane und vegetarische Produkte haben sich längst vom Nieschenprodukt zur Massentauglichkeit emanzipiert. Auch Fast-Food-Gigant Burger King hat den Markt für sich entdeckt. Bei seinem neuen Produkt gibt es jedoch einen Haken, der schon bei der Deklaration zu Irritationen führt.

Seine erste vegetarische Alternative führte Burger King bereits 2019 mit dem Rebel Whopper ein, also einem Burger, der komplett fleischlos ist. Jetzt versucht es das Unternehmen mit dem nächsten Produkt. Den Chicken Nuggets.

Neue Nuggets von Burger King sind komplett fleischlos

Im Vergleich zum Burger wohl eine deutlich größere Herausforderung, denn Nuggets sind traditionell ein reines Fleischprodukt. Kein Brötchen, keine Salatblätter, Gurken oder Tomaten: Eine vegetarische Alternative zu Nuggets muss durch den Eigengeschmack punkten.

Alles zum Thema Ernährung
  • 57.000 Waren untersucht Das ist das umweltschädlichste Lebensmittel der Welt
  • Burger King startet Revolution Gäste müssen wichtige Frage beantworten – erst dann gibt's das Essen
  • Lebensmittelmotten bekämpfen Die besten Tipps & Methoden
  • „Hohe Anteile eines toxischen Stoffs“ Hype um Superfood: Gesund oder sogar gefährlich?
  • Fruchtfliegen loswerden Fruchtfliegenfalle selber machen mit Hausmitteln
  • Extreme Verwandlung Bekannter Kölner Anwalt sieht ganz anders aus – Fans machen sich Sorgen
  • Spargel einfrieren So bleibt er aromatisch und lecker
  • Große Studie Auch Hunde sollen vegan länger und gesünder leben
  • Regelung für Bäckereien Aufgepasst: Hier gibt's Ostermontag frische Brötchen
  • Andrea Berg „Will Hammer aussehen“: Schlager-Star hat 10 Kilo abgenommen – das ist der Grund

Burger King zufolge sollen die „Plant Based Nuggets“ komplett auf Soja basieren und von einem knusprigen, panierten Backteig umhüllt sein.

Beliefert wird Burger King bei seinen Vegan-Nuggets von „The Vegetarian Butcher“, also keiner unbekannter Firma, die sich in den vergangenen Jahren bereits mit einem großen Sortiment an Fleischalternativen im Markt durchgesetzt hat.

Vor allem für Veganer, die jetzt hellhörig geworden sind, gibt es allerdings einen Haken. Das wird schon bei der Deklaration der „Plant Based Nuggets“ deutlich. Denn Burger King sieht davon ab, das Produkt als vegetarisch oder sogar vegan zu bezeichnen.

Aber warum, wenn es sich doch um ein reines Pflanzenprodukt handelt?

Das ist der Haken der neue Plant Based Nuggets von Burger King

Möglicherweise will der Fast-Food-Konzern Klagen vorgreifen. Genau so erging es Burger King nämlich bei seiner ersten pflanzlichen Alternative, dem Rebel Whopper, als damals klar wurde, dass die pflanzlichen Patties in den Restaurants auf denselben Grills gebraten wurden wie die Fleisch-Patties.

Ähnlich verhält es sich auch bei den Plant Based Nuggets. Die werden in demselben Fett frittiert wie die fleischlichen Nuggets. Burger King betont jedoch gegenüber „Chip.de“, dass bei Tests erwiesen wurde, dass keine Fleischreste an den pflanzlichen Nuggets hängen blieben. Zudem gebe es eigene Zangen und Frittier-Körbchen.

Dennoch, konsequente Veganer dürften von der Zubereitung enttäuscht sein. Wer sich allerdings einfach nur gesünder und nahezu vegetarisch ernähren möchte, für den sind die Plant Based Nuggets vielleicht einen Versuch wert. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.