Wenige Wochen nach Einsturz-DramaBetreiber von Medusa Bar auf Mallorca öffnet wieder – „Unding“

Feuerwehrleute arbeiten nach dem Einsturz am Gebäude des Medusa Beach Club.

Feuerwehrleute arbeiten nach dem Einsturz am Gebäude des Medusa Beach Club. Zwei deutsche Frauen und zwei weitere Personen sind beim Einsturz des Restaurants an der Playa de Palma auf Mallorca ums Leben gekommen.

Knapp anderthalb Monate ist es her, als der Medusa Beach Club auf Mallorca einstürzte. Vier Menschen starben. Nun hat der Betreiber sein Restaurant wieder eröffnet. 

von Klara Indernach (KI)

Der Besitzer des im Mai eingestürzten Medusa Beach Club, Christian A., hat einen Teil des Restaurants knapp anderthalb Monate nach dem tragischen Unglück, bei dem vier Menschen starben und weitere zum Teil schwer verletzt wurden, wieder in Betrieb genommen.

Das Restaurant „Laguna Playa“, das vor dem Einsturz noch „Medusa“ hieß, in der Calle Cartago an der Playa de Palma öffnete am Montag (8. Juli 2024) seine Türen. Nachbarn und Gewerbetreibende bestätigten entsprechende Medienberichte, wie das „Mallorca Magazin“ unter Berufung auf die spanischsprachige Zeitung „Ultima Hora“ berichtet. A. soll eine Genehmigung haben, täglich bis Mitternacht zu öffnen.

Touris reagieren auf Wiedereröffnung von Restaurant neben Medusa Bar

Das angrenzende Lokal, das früher mit dem Medusa Beach Club verbunden war, war nach dem Einsturz ebenfalls geschlossen und einer technischen Gebäudeinspektion (ITE) unterzogen worden. Nachdem offenbar alle Auflagen erfüllt waren, entschied sich Betreiber Christian A. dazu, das Lokal im Nachbarhaus wiederzueröffnen.

Alles zum Thema Mallorca

Das Gebäude des ehemaligen Medusa Beach Clubs gleicht weiterhin einer Ruine.

Ende Juni wurde Christian A. nach einer Anklage wegen vierfacher fahrlässiger Tötung und mindestens sechsfacher fahrlässiger Körperverletzung vorläufig festgenommen. Nach seiner Aussage vor dem Richter wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt, darf jedoch Spanien nicht verlassen. Sein Reisepass wurde eingezogen.

Deutsche Urlauberinnen tot

Einsturz-Drama im Medusa Beach Club auf Mallorca

Laut dem Untersuchungsbericht der Techniker des Rathauses von Palma besaß die Terrasse des Medusa Beach Clubs keine Genehmigung. Die Bar war somit illegal, da Umbauarbeiten ohne entsprechende Lizenz durchgeführt worden waren.

Auch lesen: Club-Einsturz am Ballermann – Robens trauern um ihren toten Freund

Das Portal „Der Westen“ berichtete, dass Touristinnen und Touristen an der Playa de Palma kritisch auf die Neueröffnung des „Laguna Playa“ reagierten.

Ein Urlauber wurde mit den Worten zitiert: „Ich würde mich da nicht hinsetzen, hätte ein mulmiges Gefühl, dass das nochmal passiert.“ Ein weiterer Tourist erklärte: „Finde ich nicht ok, dass man jetzt schon eröffnet, wenn die Schuld-Frage noch gar nicht geklärt ist.“ Auch die Umbenennung des Restaurants sorgt für Ärger. „Ist für mich ein Unding“, sagte etwa ein Passant.

Dieser Text wurde mit Unterstützung Künstlicher Intelligenz (KI) erstellt und von der Redaktion (Luisa Stickeler) bearbeitet und geprüft. Mehr zu unseren Regeln im Umgang mit KI gibt es hier.