Ansturm auf Mallorca Fünf Kreuzfahrtschiffe belagern Urlaubsinsel – „Ausnahmetage“

Eigentlich hat Palma die Anzahl der Kreuzfahrtschiffe begrenzt. Hier die Marella Discovery 2 und die Norwegian Epic im Mai 2022 in Palma.

Eigentlich hat Palma die Anzahl der Kreuzfahrtschiffe begrenzt. Hier die Marella Discovery 2 und die Norwegian Epic im Mai 2022 in Palma.

Ansturm auf Mallorca. Eigentlich sind nur drei Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig im Hafen von Palma zugelassen, jetzt sind es fünf. Der „Ausnahmetag“ spült Tausende Touristen auf die Insel.

Fünf große Kreuzfahrtschiffe haben am Samstag (20. August) den Hafen auf Mallorca angefahren. Dabei besagt sie Ausnahmeregelung zwischen der Balearen-Regierung und den Reedereien lediglich eine Auslastung mit bis zu vier Schiffen gleichzeitig.

Folgende Kreuzfahrtschiffe sind am Wochenende in Palma de Mallorca: Norwegian Epic, Aidacosma, Anthem of the Seas, Marella Discovery 2 und Seabourn Sojourn.

Mallorca: Fünf Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig in Palma – Chaos?

Ein Bild, welches wohl nicht nur bei Umweltschützern für Unbehagen sorgt. Schließlich ist der Ausstoß an Treibhausgasen der Giganten enorm. „Die Kreuzfahrtschiffe beeinträchtigen unsere Gesundheit“, schrieb die französische Organisation Stop Coisières erst im Juni 2022 auf Twitter.

Alles zum Thema Mallorca

Doch auf den Insel-Alltag dürfte die Belagerung durch die fünf Kreuzfahrtschiffe großen Einfluss haben. Schließlich werden die rund 16.500 Passagiere nun auf Mallorca gespült.

Dabei schien die Urlaubsinsel schon in den vergangenen Tagen ausgelastet. Volle Strände, bei schlechtem Wetter volle Innenstädte: Der Tourismus-Ansturm sorgt für chaotische Zustände.

Mallorca: Wurde die Ausnahmeregelung missachtet?

Die „Ausnahmetage“ sehen eigentlich vor, dass auch dann nur bis zu vier Schiffe gleichzeitig am Hafen in Palma de Mallorca einlaufen dürfen. Das Tourismus-Ministerium erklärte laut „Mallorca Zeitung“ kürzlich, dass sogar ein fünftes Kreuzfahrtschiff erlaubt sei, allerdings nur, insofern es eine Kapazität von weniger als 500 Passagieren hat.

Ob eines der Schiffe allerdings tatsächlich auf diese geringe Kapazität zutrifft, war am Sonntag (21. August) laut Recherchen von „Diario de Mallorca“ noch unklar.

Mallorca: „Ausnahmetage“ für Kreuzfahrtschiffe haben bald ein Ende

Erst im Juli 2022 war es auf Mallorca zu einer ähnlichen Situation gekommen. Damals lagen drei riesige Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Palma de Mallorca. Eine schwarze Rauchwolke zog damals über die gesamte Insel und sorgte für Aufregung.

Nur wenige Wochen später lagen dann sogar fünf Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig in Palma. Und auch im September und im Oktober sind bereits „Ausnahmetage“ mit drei oder sogar fünf Schiffen gleichzeitig geplant.

Doch 2023 soll die Belagerung durch Kreuzfahrtschiffe auf Mallorca dann endgültig sein Ende finden. Die Ausnahme-Regelung soll dann nämlich nicht mehr greifen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.