Wetter in NRW Das Wochenende wird ungemütlich – Gewitter und Starkregen im Anmarsch

In Köln-Deutz regnet es.

In Nordrhein-Westfalen werden am Wochenende Gewitter und Starkregen erwartet. Das Foto wurde am 17. März 2022 in Köln aufgenommen.

Vor der nächsten Woche, bei der Temperaturen von bis zu 27 Grad erwartet werden, müssen sich die Menschen in NRW am Wochenende erstmal noch auf Schauer und vereinzelt sogar Starkregen einstellen.

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen müssen sich am Wochenende auf Schauer, Gewitter und vereinzelt auch Starkregen einstellen – dafür bleibt es warm.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sollen die Gewitterneigung und die Schauer in der Nacht zu Sonntag (8. Mai 2022) auch abnehmen. Am Samstag können im Bundesland je nach Sonnenscheindauer Höchsttemperaturen zwischen 19 und 22 Grad, im höheren Bergland um die 17 Grad erreicht werden.

Wegen schwacher Luftdruckgegensätze ist die Luft feucht und mäßig warm, was zu dem unbeständigen Wetter führt. In der Nacht kühlt es ab, mit Tiefsttemperaturen von zehn bis sechs Grad. Es bleibt auch nachts stark bewölkt, gebietsweise kommt es zu Auflockerungen.

Wetter in NRW: Der Sonntag wird wolkig, aber warm

Alles zum Thema Wetter
  • Besser schlafen bei Hitze Warum Sie abends warmen Tee trinken sollten – 8 Tipps für die Nacht
  • News im Überblick Erster Fall von Affenpocken in Belgien +++ Entscheidung über Neun-Euro-Ticket
  • Wetter in NRW Es wird bald richtig nass und kühl
  • Millionär mit 417 km/h über A2 Ermittlungen eingestellt, aber Begründung ist schon etwas merkwürdig
  • Wetter in Köln Vorhersage für die neue Woche: Gehen Sie am besten heute noch mal nach draußen
  • Deutscher Wetterdienst Warnung vor Gewitter und Starkregen in Köln aufgehoben
  • Paukenschlag bei RTL Beliebte Wetterfee verlässt jetzt den Sender
  • Preissteigerung in Köln So viel kosten Eis, Kölsch, Freibad & Co. diesen Sommer
  • Wetter in NRW Das Wochenende wird ungemütlich – Gewitter und Starkregen im Anmarsch
  • Wetter in Köln Wärmer als Malle: Knacken wir sogar die magische Marke?

Am Sonntag setzt sich vom Norden ein Hochdruckeinfluss durch, wie der DWD weiter mitteilte. Dabei fließe trockenere und etwas kühlere Luft nach Nordrhein-Westfalen. Es wird wolkig, teilweise auch stark bewölkt. Im Sauerland und im Siegerland bleibt es überwiegend trocken, ab dem Mittag kann es zu einzelnen Schauern und kurzen Gewittern kommen.

Am Nachmittag wird es heiter und sonnig, mit Temperaturen zwischen 18 Grad in Ostwestfalen, 21 Grad in der Kölner Bucht und 14 bis 17 Grad in Hochlagen.

Die Nacht zu Montag bleibt niederschlagsfrei, mit Temperaturen von acht bis vier Grad. Tagsüber wird es trocken und sonnig mit Temperaturen von bis zu 25 Grad. (dpa/nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.