Hitzewelle erreicht NRW Über 40 Grad:  Waldbrandgefahr klettert auf höchste Stufe

Ein schwitzender Mann kühlt seinen Kopf.

In Nordrhein-Westfalen soll es zum Wochenstart ab Montag (18. Juli) sehr warm werden. Unser Symbolfoto vom September 2020 zeigt einen Mann, der seinen Kopf kühlt.

In Nordrhein-Westfalen wird es zum Wochenstart ab Montag (18. Juli) sehr warm. Wetterdienste warnen vor Waldbränden.

Zu Beginn der Woche müssen sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen auf eine kurze, aber heftige Hitze-Episode einstellen. Am Montag (18. Juli) sollen bereits Höchstwerte zwischen 31 und 36 Grad erreicht werden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mitteilte.

Der Dienstag wird der wohl heißeste Tag der Woche: Dann sind Höchsttemperaturen bis 39 Grad möglich, am Niederrhein können lokal auch 40 Grad erreicht werden. Dazu wird es am Montag und Dienstag jeweils sonnig.

Wetter NRW: Waldbrandgefahr auf höchste Stufe gesetzt

Der Wetterdienst hat den Waldbrandgefahren-Index für Teile des Rheinlands am Dienstag auf die höchste Stufe 5 gesetzt. Dort besteht demnach eine „sehr hohe“ Gefahr für Waldbrände. Für die übrigen Regionen in NRW gilt die Stufe 4, also eine „hohe“ Gefahr.

Alles zum Thema Wetter

In der Nacht zu Mittwoch ziehen laut DWD-Prognose teils dichte Wolken auf. Westlich des Rheins sind dann erste Schauer und Gewitter möglich.

Am Mittwoch werden Temperaturen zwischen 28 und 35 Grad erreicht und es bleibt meist bewölkt. Örtlich werden weitere Schauer und Gewitter erwartet. Am Donnerstag (21. Juli) sinken die Temperaturen voraussichtlich auf Werte zwischen 24 und 27 Grad. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.