Wetter in NRW Nach Bilderbuch-Wochenende warnt DWD vor Starkregen und Überflutungen

Nach dem Bilderbuchwochenende warnt der Deutsche Wetterdienst vor einem Wetter-Umschwung. Starkregen und Überflutungen sind möglich. Dasundatierte Symbolbild aus NRW zeigt Feuerwehrleute nach Starkregen an einer überfluteten Straße.

Nach dem Bilderbuchwochenende warnt der Deutsche Wetterdienst vor einem Wetter-Umschwung. Starkregen und Überflutungen sind möglich. Das undatierte Symbolbild aus NRW zeigt Feuerwehrleute nach Starkregen an einer überfluteten Straße.

Ein Sonntag wie aus dem Bilderbuch. Das Wochenende ließ in Sachen Wetter keine Wünsche offen. Das ändert sich zum Wochenstart dramatisch.

Sonnenschein und strahlend blauer Himmel. So sieht ein Wochenende nach Maß aus. Gut, wenn Sie es genossen haben. Denn zum Wochenstart blüht uns in Nordrhein-Westfalen in Sachen Sommer eine drastische Wende.

Zwar bleiben die Temperaturen mit bis zu 27 Grad in NRW hochsommerlich – doch statt angenehmer Wärme wird es schwülwarm.

Und diese Schwüle hat Folgen. Nach einer klaren Nacht ziehen am Montagmorgen bereits dichte Wolkenfelder im Südwesten auf. Dort kann es vereinzelt Regenschauer geben.

Alles zum Thema Wetter
  • Besser schlafen bei Hitze Warum Sie abends warmen Tee trinken sollten – 8 Tipps für die Nacht
  • News im Überblick Erster Fall von Affenpocken in Belgien +++ Entscheidung über Neun-Euro-Ticket
  • Wetter in Köln Der Frühling kommt in Fahrt: So warm wird es über die Ostertage
  • Wetter in NRW Es wird bald richtig nass und kühl
  • Millionär mit 417 km/h über A2 Ermittlungen eingestellt, aber Begründung ist schon etwas merkwürdig
  • Wetter in Köln Vorhersage für die neue Woche: Gehen Sie am besten heute noch mal nach draußen
  • Deutscher Wetterdienst Warnung vor Gewitter und Starkregen in Köln aufgehoben
  • Paukenschlag bei RTL Beliebte Wetterfee verlässt jetzt den Sender
  • Preissteigerung in Köln So viel kosten Eis, Kölsch, Freibad & Co. diesen Sommer
  • Wetter in NRW Das Wochenende wird ungemütlich – Gewitter und Starkregen im Anmarsch

Deutscher Wetterdienst warnt vor Starkregen und Hagel

Im Verlauf des Montags nimmt die Bewölkung zu. Der DWD prognostiziert kräftige Gewitter mit allem drum und dran. Heftig kann es besonders ab dem Mittag werden. Da drohen von Südwesten her kräftige Regenschauer und Gewitter mit Starkregen, teils auch mit kleinkörnigem Hagel und Sturmböen.

Durch heftigen Starkregen droht örtlich Unwettergefahr. Überschwemmungen sind möglich. In der Nacht zu Dienstag beruhigt sich laut DWD die Wetterlage wieder. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.