Galeria Karstadt Kaufhof Neue harte Einschnitte – NRW betroffen

Unfallflucht in NRW Frau (21) droht zu erblinden: Polizei sucht händeringend nach Mercedes-Fahrer

Das Foto zeigt eine lange, gerade Straße. Auf der Homberger Straße kam es am 31. August 2022 zu einem Zusammenstoß im Begegnungsverkehr. Eine 21-jährige Autofahrerin erlitt dabei eine schwere Augenverletzung. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und Zeuginnen.

Das Foto zeigt die Unfallstelle: Auf der Homberger Straße kam es am 31. August 2022 zu einem Verkehrsunfall. Eine 21-jährige Autofahrerin erlitt dabei eine schwere Augenverletzung. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und Zeuginnen.

Drama in Mettmann-Metzhausen: Eine 21-jährige Frau steht vor dem Erblinden. Die Ursache: Ein scheinbar leichter Autounfall.

Fahrerflucht in NRW: Am Nachmittag des 31. August 2022 hat es auf der Homberger Straße in Mettmann-Metzkausen geknallt: Zwei Fahrzeuge waren leicht gegeneinander geprallt. 

Was zunächst nicht sonderlich schlimm klingt, verändert allerdings wahrscheinlich für immer das Leben der Geschädigten.

Mettmann: Frau könnte ihr Augenlicht verlieren

Gegen 15 Uhr fuhr eine 21-Jährige mit ihrem roten Renault Clio auf der Homberger Straße in Richtung Ratingen. In Höhe der Hausnummer 27 prallte ihr Außenspiegel mit dem Außenspiegel eines entgegenkommenden Fahrzeuges zusammen.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Spiegelglas ihres Renault Clio zerstört. Die Glassplitter verteilten sich durch das geöffnete Fahrerfenster im Fahrgastinnenraum und verletzten die 21-Jährige am Auge.

Ohne sich um die Verletzte zu kümmern, floh die fahrende Person des entgegengekommenen Fahrzeuges vom Unfallort.

Unfall in Mettmann: Mercedes-Fahrer wird von der Polizei gesucht

Rettungskräfte brachten die 21-jährige Heiligenhauserin zur stationären Behandlung in eine Spezialklinik. Nach Angaben der Frau sind die Verletzungen an dem betroffenen Auge so schwerwiegend, dass derzeit sogar von einer dauerhaften Erblindung auszugehen ist.

Ersten Ermittlungen des Verkehrskommissariates zufolge soll es sich bei dem Wagen des Flüchtigen um einen silberfarbenen Kombi des Herstellers Mercedes mit Mettmanner Städtekennung (ME) handeln. Das Fahrzeug soll von älterem Baujahr, circa 15 bis 20 Jahre alt, sein.

Die Polizei ruft Zeuginnen und Zeugen dazu auf, Hinweise zum Unfall oder zur Identität des flüchtigen Unfallbeteiligten jederzeit der Polizei Mettmann, Telefon 02104 / 982 6250, mitzuteilen. (red/jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.