Unfall in NRW Traktor wird plötzlich von Zug erfasst – Fahrer (67) stirbt

Das Foto zeigt einen fahrenden Zug.

Der Fahrer einer Baumaschine, eines sogenannten Radladers, wurde von einem Zug (hier ein Symbolbild, aufgenommen am 1. Juli 2021) erfasst.

In Nideggen bei Düren ist es zu einem heftigen Aufeinandertreffen von einem Radlader und einem Zug gekommen. Der Fahrer hatte den heranfahrenden Zug nicht kommen sehen und verunglückte vor Ort.

Drama auf den Bahngleisen bei Düren. Ein Mann (67) in einem Traktor, einem sogenannten Radlader, ist an einem unbeschrankten Bahnübergang von einem Zug erfasst und dabei tödlich verletzt worden. 

Düren: Mann (67) wird von Zug erfasst und stirbt

Der 67-Jährige wollte mit seinem Radlader, einem Traktor mit Ladeschaufel, die Gleise an dem unbeschrankten Bahnübergang in Nideggen (Landkreis Düren) überqueren, wie die Polizei am Donnerstag (25. November 2021) mitteilte. Dabei soll er den heranfahrenden Zug übersehen haben. Infolge des Zusammenstoßes sei der 67-Jährige aus dem Fahrzeug auf die Gleise geschleudert worden.

Der Mann starb den Angaben zufolge noch an der Unfallstelle. Der Fahrer der Bahn sei mit leichten Verletzungen davon gekommen und im Krankenhaus behandelt worden.

Die Fahrgäste des Zuges blieben den Angaben zufolge unverletzt. Die Bahnstrecke um die Unfallstelle war kurzzeitig gesperrt. Laut der örtlichen Polizei laufen noch die Ermittlungen zur Unfallursache. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.